Judo-Club Haldern 1978 e.V. verbringt tolle Freizeit im LSB-Feriendorf Hinsbeck

2Bilder

(Haldern)Die Jugendleiterinnen Ilona Ehringfeld und Petra Wolbring haben vom 9.9 bis zum 11.9 eine tolle Freizeitfahrt für den Judo-Club Haldern 1987 e.V. geplant und umgesetzt.
Es nahmen viele Judoka, alle Trainer, einige Eltern und auch der Vorstand teil.

Am 09.09.2011 trafen sich die Teilnehmer der Fahrt um 15:00 Uhr an der Turnhalle am Motenhof. Voller Spannung wurden die 48 Teilnehmer auf die Autos aufgeteilt und es wurden Fahrgemeinschaften gebildet. Los ging es ins schöne Nettetal nach Hinsbeck.

Nach ca. 1 Stunde Fahrt kamen die Teilnehmer an und wurden auf die Ferienhäuser verteilt und bezogen ihre Betten.
Auf die Teilnehmer wartete ein sportliches Programm, da eine teilbare Turnhalle, ein Schwimmbad und draußen verschiedene Sportplätze zur Verfügung stehen.
Zum Programm gehörten natürlich einige Judotrainingseinheiten, die von den Trainerassistenten Stefan Wolbring und Tanja Ehringfeld vorbereitet und geleitet wurden.
Die erste fand direkt am Freitag Abend statt, nachdem alle Teilnehmer im Speisesaal ihr Abendessen genossen hatten.
Samstag gab es eine zweite Judotrainingseinheit nach dem Frühstück, danach ging es für alle ins Schwimmbad.
Nach dem wohlschmeckenden Mittagessen ging es zum Kistenklettern, an dem mit viel Eifer und Spaß teilgenommen wurde.
Danach gab es bis zum Abendessen eine Ruhephase, um fit für das Programm nach dem Abendessen zu sein.
Unter dem Motto „Gemeinschaft“ starteten 9 gut gemischte Gruppen zum Chaosspiel. Es gab viele Fragen zu beantworten und viele Aufgaben zu lösen.

Danach stand zum Einbruch der Dämmerung eine „Nachtwanderung im neuen Licht“ auf dem Programm.
Die Mitarbeiter der biologischen Station führten ohne Taschenlampen durch das Naturschutzgebiet an die Krickebecker Seen. Im Dunkeln gab es viel zu entdecken. Es war spannend, nur mit dem Licht des Mondes durch den Wald zu gehen. Die vielen Fledermäuse am Wasser waren sehr interessant.

Sonntag morgen wurde vor dem Frühstück ein "Frühschwimmen" angeboten, was auch von einigen Teilnehmer angenommen wurde.
Nach dem Frühstück wurden die Häuser für die Abreise geräumt und das Gepäck zwischengelagert, um die Auto nicht zweimal hin und her fahren zu müssen.
Dann gab es bis zum Mittagessen eine sportliche Trainingseinheit für alle, bei der der Spaß an der Bewegung im Vordergrund stand.
Nach dem Mittagessen wurden die Autos geholt und es hieß es Abschied nehmen.

Die Teilnehmer waren eine echte Gemeinschaft. Alle waren von der Freizeitfahrt begeistert und haben versprochen, bei der nächsten Freizeit wieder mit zu fahren.

Autor:

Burkhard Hochstraß aus Rees

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.