ALDI SÜD Azubi- Challenge beschert Kinderhospiz Wesel erneut einen kleinen Geldsegen

Die Koordinatorin der Hospizinitiative Wesel, Annegret Marquardt nimmt den Scheck über 2500 Euro aus den Händen des Siegerteams entgegen.
4Bilder
  • Die Koordinatorin der Hospizinitiative Wesel, Annegret Marquardt nimmt den Scheck über 2500 Euro aus den Händen des Siegerteams entgegen.
  • hochgeladen von Randolf Vastmans
Wo: ALDI SÜD Regionalgesellschaft, An der Rheinberger Heide 11, 47495 Rheinberg auf Karte anzeigen

2500 Euro für die Hospizinitiative Wesel

Zum zweiten Mal gewannen die Azubis der Regionalgesellschaft Rheinberg

Zum dritten Mal richtete die ALDI SÜD Dienstleistungs- GmbH & Co. oHG mit Sitz in Mülheim/ Ruhr 2017 unter den Auszubildenden des ersten Lehrjahres ihrer 30 Regionalgesellschaften eine Challenge aus, bei der ein bestimmter Betrag für die Gewinner ausgelobt wird. Die Hälfte dieses Betrages ist für die Unterstützung einer wohltätigen Einrichtung bestimmt, welche die Siegergruppe bestimmen darf. Sieger dieser Challenge waren in diesem Jahr, wie auch in dem davor, die 36 Auszubildenden der Regionalgesellschaft Rheinberg, deren Zuständigkeitsbereich sich über einen Großteil des Niederrheins bis in den Kreis Borken erstreckt. Profitieren konnte von diesem Sieg, ebenso wie beim ersten Mal, der Ambulante Kinderhospizdienst in Wesel, dessen zuständige Koordinatorin, Annegret Marquardt am Freitag im Rahmen einer Feierstunde im ALDI Verwaltungsgebäude Rheinberg voller Dankbarkeit den Spendenscheck über 2500 Euro entgegennahm. „Damit wir Familien und erkrankten Kindern helfen können“, begründete sie ihre Begeisterung, „sind wir auf ehrenamtliche Hilfe und Spenden angewiesen“. Gleichzeitig zeigte sie sich tief beeindruckt, „dass junge Menschen sich engagieren und die Rheinberger Azubis unsere Arbeit nun schon zum zweiten Mal unterstützen“. Dass sich die Gewinner wieder einmal für den Kinderhospizdienst Wesel entschieden hatten, begründete der Auszubildende Samim Beghash aus der Filiale Kleve- Kellen, „Wir sind alle gesund und haben unser Leben noch vor uns. Wir möchten, dass die Kinder in dem Hospiz ihre verbleibende Zeit so schön wie möglich gestalten können“.
Neben dem Wanderpokal, der jedes Jahr an die Gewinner geht, beziehungsweise diesmal bei ihnen geblieben ist und von zwei Vertreterinnen der letztjährigen Sieger symbolisch verliehen wurde, erhielten die jungen Leute die zweite Hälfte der Siegesprämie, also ebenfalls 2500 Euro für ein Teamevent. Diese Prämie nutzt die Gruppe für eine im Mai stattfindende gemeinsame Fahrt ins Phantasialand.
Die ALDI SÜD Azubi Challenge im ersten Ausbildungsjahr ist Teil eines umfassenden Programms, mit dem die Unternehmensgruppe ihre Nachwuchskräfte fördert und sie bei ihrem Einstieg in die Berufswelt begleitet. Eine Exkursion zu Lieferanten gehört ebenso dazu, wie die Möglichkeit, im dritten Lehrjahr einen Monat lang eine Filiale eigenverantwortlich zu leiten. „Wir legen von Beginn an großen Wert auf eine hohe Ausbildungsqualität“, sagt Katharina Steuerer, Managerin aus der Abteilung HR Development (Personalmanagement), „Dazu gehört ein vielseitiges Angebot an internen Schulungen im Rahmen der ALDI SÜD Akademie und die gezielte Förderung von Schlüsselqualifikationen“.
So hätten Azubis, die sich in der Schule und im Unternehmen engagieren, hohe Chancen auf eine Übernahme nach der Ausbildung.
Informationen zu Ausbildung und Karriere gibt es unter karriere.aldi-sued.de

Randolf Vastmans

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen