Sommerferien zuhause ...
Ein Tag bei den Dinos in Metelen

3Bilder

Schulferien NRW - wir fahren aber nicht in den Urlaub. Es ist schließlich noch Corona-Zeit, auch wenn viele Menschen das aktuell offenbar negieren. Also suchen wir nach Tagesausflügen mit der gesamten Familie, die mehrere Kriterien erfüllen: der Tagesausflug sollte sicher sein, wegen Hygiene- und Abstandsregeln, außerdem spannend-lustig-lehrreich und bezahlbar.

Letzten ‍Freitag ‍sind ‍wir ‍los. ‍Unsere ‍beiden ‍Söhne ‍(13 ‍und ‍10), ‍die ‍erwachsene ‍Tochter ‍(23), ‍meine ‍Frau ‍und ‍ich. ‍Der ‍Rest ‍der ‍Familie ‍war ‍nicht ‍dabei. ‍Wir ‍haben ‍uns ‍auf ‍den ‍Weg ‍gemacht, ‍nach ‍Metelen. ‍Dort ‍gibt ‍es ‍den ‍Dino-Zoo. Ein ‍Park, ‍großzügig ‍angelegt, ‍mit ‍heimischen ‍Tieren ‍in ‍gepflegten ‍Gehegen. ‍Spielplätze ‍für ‍unterschiedliche ‍Altersgruppen ‍geeignet ‍- ‍und ‍vor ‍allem ‍- ‍für ‍Kinderaugen ‍realistisch ‍und ‍lebensgroß ‍aussehende ‍Dinosaurier. Die ‍Anfahrt ‍aus ‍dem ‍Ruhrgebiet ‍- ‍wir ‍leben ‍am ‍Rand ‍- ‍ist ‍einfach ‍und ‍dauert ‍nicht ‍so ‍lang. ‍Das ‍ist ‍schon ‍der ‍erste ‍Pluspunkt ‍für ‍dieses ‍Ausflugsziel.

Die ‍Parkplätze ‍sind ‍groß ‍und ‍liegen ‍direkt ‍beim ‍Parkeingang. ‍Wir ‍haben ‍an ‍diesem ‍Tag ‍sogar ‍noch ‍ein ‍schattiges ‍Plätzchen ‍ergattert, ‍da ‍der ‍schöne ‍Waldbestand ‍dieser ‍Gegend, ‍auch ‍den ‍Parkplatz ‍einfasst. ‍Vor ‍dem ‍ersten ‍Schmiedeeisernen ‍Tor ‍mit ‍stilvollen ‍Löwen ‍- ‍bzw. ‍vor ‍einer ‍Mauer, ‍die ‍an ‍eine ‍mittelalterliche ‍Burg ‍erinnert, ‍könnte ‍man ‍bereits ‍die ‍ersten ‍Erinnerungsfotos ‍machen. ‍So ‍schön ‍ist ‍die ‍Anlage. Draußen ‍stehen ‍zwischen ‍Zaun, ‍Mauer ‍und ‍Einlass, ‍Hinweisschilder ‍auf ‍die ‍Corona-Pandemie. ‍Der ‍Einlass ‍ist ‍unkompliziert ‍und ‍gut ‍organisiert. ‍Selbstredend ‍trägt ‍man ‍in ‍diesem ‍Bereich ‍eine ‍Schutzmaske ‍und ‍schreibt ‍sich ‍in ‍das ‍Gästeverzeichnis.

‍Während ‍Babys ‍freien ‍Eintritt ‍haben, ‍falls ‍die ‍zähnefletschende ‍Dinosaurier ‍sehen ‍möchten, ‍zahlen ‍alle ‍Anderen ‍zehn ‍Euro. ‍Das ist aber nicht der wirkliche Eintrittspreis, da man von diesen zehn Euro wiederum sechs Euro Guthaben verzehren kann oder im Souvenir-Shop ausgibt. Diese ‍Preisregelung ‍gibt ‍bereits ‍den ‍zweiten ‍Pluspunkt.

.

.
Noch ‍im ‍Eingangsbereich ‍ist ‍es ‍ein ‍Gebäude, ‍mit ‍links ‍interessanten ‍Dino-Figuren ‍in ‍etwa ‍Lebensgröße ‍oder ‍möglicherweise ‍maßstabsgetreu ‍etwas ‍kleiner. ‍Die ‍Figuren ‍bewegen ‍sich, ‍machen ‍realistische ‍Geräusche ‍- ‍und ‍begeistern ‍an ‍dem ‍Tag ‍nicht ‍nur ‍unsere ‍jüngeren ‍Kinder. ‍Dinosaurier ‍faszinieren ‍einfach. ‍Und ‍wenn ‍sie ‍dabei ‍nicht ‍fürchterlich ‍echt ‍sind, ‍wie ‍bei ‍der ‍Vision ‍der ‍Jurassic-Park-Geschichte ‍im ‍Kino, ‍kann ‍man ‍das ‍gut ‍genießen. ‍Ein ‍alter ‍Eiswagen ‍zeigt ‍mir, ‍dass ‍ohne ‍Corona ‍vermutlich ‍noch ‍weitere ‍Attraktionen ‍diesen ‍Park ‍zum ‍Ereignis ‍machen…

Dann sind wir auf dem Gelände. Gleich fällt auf, wie großzügig alles angelegt worden ist. Früher ‍soll ‍der ‍Dino-Zoo ‍ein ‍Vogelpark ‍gewesen ‍sein. ‍Das ‍kann ‍ich ‍mir ‍gut ‍vorstellen, ‍auch ‍bei ‍der ‍ganzen ‍Vegetation ‍und ‍Fläche. ‍Wir ‍haben ‍Glück, ‍es ‍ist ‍schönes ‍Wetter. ‍Nicht ‍zu ‍warm, ‍kein ‍Schauer. ‍Optimal, ‍den ‍Park ‍zu ‍„erobern“. Da ‍die ‍Besuchergruppen ‍sehr ‍diszipliniert ‍auseinander ‍gehen, ‍kann ‍man ‍die ‍meiste ‍Zeit ‍im ‍Park ‍auf ‍die ‍Schutzmaske ‍verzichten. ‍Man ‍sieht ‍auch ‍viel ‍Personal, ‍die ‍offenbar ‍auch ‍darauf ‍achten. ‍Eine ‍Mitarbeiterin ‍hat ‍mir ‍zu ‍dem ‍Thema ‍auch ‍offen ‍und ‍freundlich ‍geantwortet.

Abwechselnd ‍zeichnet ‍sich ‍die ‍gesamte ‍Anlage ‍dadurch ‍aus, ‍dass ‍nicht ‍nur ‍Dinosaurier, ‍einzeln ‍oder ‍in ‍Herden ‍zur ‍Ansicht ‍einladen, ‍sondern ‍auch das Spielplätze, Klettermöglichkeiten und Tiergehege vorhanden sind. Besonders schön und angenehm fällt mir auf, dass viele Sitzmöglichkeiten - in Form z.B. von liegenden Dinosauriern - auch etwaige Großeltern zum Verweilen einladen. Im regelmäßigen Abstand stehen auch Müllbehälter bereit, die wie „hungrige“ Dinosaurier gestaltet sind. Sowohl für die Gestaltung, den Komfort, als auch für die Nachhaltigkeit, gibt es für den Dino-Zoo in Metelen die nächsten drei Pluspunkte.

Aus meiner Sicht würde der Dino-Zoo in Metelen, bei Steinfurt, sechs von sechs Punkten erreichen. Absolut empfehlenswert...

Weitere Freizeittipps?
>>> Wandern auf dem Baldeneysteig
.

Autor:

Stephan Leifeld aus Schermbeck

Webseite von Stephan Leifeld
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

9 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen