CDU löst SPD im Rat ab
Sabine Noll setzt sich bei Kommunalwahl in Sprockhövel durch

Sabine Noll ist die neue Bürgermeisterin von Sprockhövel.
  • Sabine Noll ist die neue Bürgermeisterin von Sprockhövel.
  • Foto: Köhlen
  • hochgeladen von Vera Demuth

Sabine Noll wird neue Bürgermeisterin von Sprockhövel. Die gemeinsame Kandidatin von CDU und Grünen holte bei der gestrigen Kommunalwahl (13. September) 57,91 Prozent der Wählerstimmen. Mit diesem vorläufigen Endergebnis setzte sie sich gegen ihren Gegenkandidaten Volker Hoven durch. Der Kandidat von SPD, FDP und Wir für Sprockhövel – Freie Wähler erzielte 42,09 Prozent.

Von Vera Demuth

Damit folgt Sabine Noll auf Bürgermeister Ulli Winkelmann, der bei der Kommunalwahl 2014 ebenfalls als Kandidat von CDU und Grünen gewählt worden war.

CDU löst SPD als größte Fraktion ab

Bei der Ratswahl konnte die CDU an Stimmen gewinnen und stellt nun die Mehrheit im Rat. Die Christdemokraten erzielten 31,76 Prozent der Stimmen. 2014 waren es 29,4 Prozent. Die SPD dagegen stürzte ab und erreichte bei der diesjährigen Wahl 26,61 Prozent. Vor sechs Jahren waren es noch 38,1 Prozent gewesen. Die Grünen konnten ihr Ergebnis mit 25,75 Prozent in etwa verdoppeln (2014: 12,8 Prozent). Die FDP erzielte 8,75 Prozent (2014: 8,6 Prozent), WfS – Freie Wähler 4,77 Prozent (2014: 5,70 Prozent) sowie die freie Wählergemeinschaft „Miteinander in Sprockhövel“ (MiS) 3,36 Prozent.
Bei der Sitzverteilung ergibt sich folgendes Bild: Die CDU wird mit zwölf Sitzen im Rat vertreten sein. SPD und Grüne stellen jeweils zehn Ratsmitglieder. Die FDP erhält drei Sitze, WfS – Freie Wähler zwei Sitze und MiS einen Sitz. Die Wahlbeteiligung bei der Ratswahl lag bei 61,28 Prozent.

Autor:

Vera Demuth aus Bochum

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen