Lisan (19) aus Bergkamen strebt Schlagerkarriere an
Mit dem Wohnwagen im Ausland auf Tour

Lisan (19) aus Bergkamen besuchte für ein Interview die Stadtspiegel-Redaktion in Kamen. Foto: Oliver Lückmann
  • Lisan (19) aus Bergkamen besuchte für ein Interview die Stadtspiegel-Redaktion in Kamen. Foto: Oliver Lückmann
  • hochgeladen von Anja Jungvogel

Lisan (19) aus Bergkamen singt Schlager für ihr Leben gern. Ob bei öffentlichen Auftritten, in der Karaoke-Kneipe oder sogar im Fernsehen, überall ist sie dabei. Die Bergkamenerin hat mittlerweile eine gewisse Berühmtheit erlangt und wird regelmäßig von verschiedenen Veranstaltern gebucht.
„Wenn meine Tochter auftritt, dann tobt das Publikum“, schwärmt Papa Udo Gerhard, der seine talentierte Tochter mit Herzblut managt und ihr bei jedem Auftritt zur Seite steht.
Zwar kennt man die 19-Jährige hierzulande kaum, doch in den Nachbarländern Holland, Belgien und in Österreich steht sie häufig auf der Bühne.
Die Leidenschaft für die Musik wurde Lisan von ihrer Familie in die Wiege gelegt. Auch ihre ältere Schwester hat eine Gesangskarriere hinter sich. „Ich singe einfach gerne“, verrät Lisan. „Mein Vater fördert mich zwar, aber ich entscheide, wo, wann oder ob ich auftrete“, sagt sie mit Nachdruck.

Eltern unterstützen sie

Ihre Eltern chauffieren die 19-Jährige zu jedem Auftritt und sind mächtig stolz. Und wenn die Schlagerparty etwas weiter entfernt stattfindet, hängt die Künstlerfamilie einfach den Wohnwagen ans Auto und ab geht es „on Tour“.
„Wir schlafen nicht gerne in Hotelbetten“, gesteht Udo Gerhard. Mit dem Wohnwagen sind sie mobil, außerdem lieben die Gerhards das Camper-Leben.
Für die nächste Auslandsradioshow ist Lisan bereits gebucht: Am 31. August tritt sie in Ichtegem (Belgien) auf. Natürlich sind die Eltern, als ihre größten Fans, dann wieder mit dabei. Und nicht nur die - Lisan hat Bewunderer aus mehreren Ländern und betreibt daher Facebook-Fanseiten in Belgien und in Österreich.

Gibt es einen "Plan-B" ?

Und was ist, wenn es mit der großen Schlagerkarriere nicht klappen sollte? Auch das sieht die Bergkamenerin lässig: „Dann mache ich eben etwas anderes.“
Am liebsten würde sie das Fach „Wirtschaft“ an einer Fachhochschule studieren. Bis dahin ist es allerdings noch ein langer Weg. Im Augenblick absolviert die 19-Jährige eine Praktikum in einer Bäckerei. Und auch diese Tätigkeit nimmt sie sehr ernst und zeigt vollen Einsatz hinter der Theke.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen