Altes Handwerk
Jahrbuch Kreis Unna 2019 - Von Bäckern, Böttchern und Bierbrauern

Verantwortlich für das Jahrbuch Kreis Unna sind u.a. Herausgeber und Kreisheimatpfleger Dr. Peter Kracht (l.), Redakteurin Elke Kieninger (m.) und stellvertretend für die Autoren Wolfgang Patzkowsky (r.). Foto: privat
  • Verantwortlich für das Jahrbuch Kreis Unna sind u.a. Herausgeber und Kreisheimatpfleger Dr. Peter Kracht (l.), Redakteurin Elke Kieninger (m.) und stellvertretend für die Autoren Wolfgang Patzkowsky (r.). Foto: privat
  • hochgeladen von Carolin Plachetka

Wer kennt heute Leineweber? Und was machte eigentlich ein Fahnenschmied? Viele alte Handwerke sind aus unserem Alltag verschwunden, andere werden von einigen Wenigen vor dem Aussterben bewahrt. „Altes Handwerk – Von Bäckern, Böttchern, Bierbrauern“ ist das aktuelle Jahrbuch Kreis Unna überschrieben. Es ist die mittlerweile 40. Ausgabe und ab sofort im Buchhandel erhältlich.

Kreis Unna. Wie immer kommen alle Autoren aus der Region und sind ausgewiesene Kenner der lokalen Historie. Sie spürten für die Publikation die letzten ihres Standes auf, sprachen mit Zeitzeugen und Nachfahren, wurden in den heimischen Archiven fündig. „Entstanden ist ein facettenreiches Kaleidoskop von alten Berufen und interessanten Persönlichkeiten“, sagt Dr. Peter Kracht, Kreisheimatpfleger und Herausgeber des Jahrbuchs. Und: „Die Autoren lassen die Vergangenheit lebendig werden, schlagen aber auch eine Brücke zur Gegenwart. Denn sie sind bei ihren Recherchen auf viele Menschen gestoßen, die weiterhin auf Handarbeit setzen und mit Fleiß, Ideen und großem Fachwissen den Fortbestand heimischen Kulturguts sichern.“
Die Leser erfahren zum Beispiel von der einst mühsamen Arbeit des Ziegelbackens auf der Hohen Heide bei Fröndenberg, von den blühenden Geschäften in der ehemaligen Mühle Weißenberg in Unna, von der heute noch erhaltenen Stuhlmacherei in Werne, der nach wie vor lebendigen Glasbläserkunst in Lünen oder der einstigen Ackerbauschule in Selm. Rund 100 Seiten des Jahrbuchs sind dem Schwerpunktthema gewidmet.
Darüber hinaus gibt es wieder Beiträge zu Kultur, Menschen, Natur und Wirtschaft im Kreis Unna sowie Erzählungen. Die 100-jährige Geschichte des Naturfreibades in Bergkamen-Heil ist hier ebenso Thema wie der plötzliche Tod des Kamener Pfarrers Bartholomäus Müller. Ein besonderer Nachruf ist dem Bönener Kunstsammler und Drucker Hartmut Kettler gewidmet. „Wir möchten die Leser anregen, sich mit der Geschichte und den Menschen in der Region zu beschäftigen“, so Dr. Peter Kracht.
Zudem bieten die Autoren des Jahrbuchs Kreis Unna und der Herausgeber Dr. Peter Kracht Lesungen an, die im Januar und im Februar stattfinden. Musikalisch begleitet werden sie von Hartmut Hegewald, Gitarrenbaumeister aus Bönen. Auch sein Handwerk wird im Jahrbuch Kreis Unna vorgestellt.
In Kamen am Samstag, 5. Januar, um 11 Uhr in der Mayersche Buchhandlung, Weststraße 75, sowie in Unna am Donnerstag, 17. Januar, um 19 Uhr in der Buchhandlung Hornung, Am Markt 6.

Autor:

Carolin Plachetka aus Stadtspiegel Kamen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.