Unterstützung für die Arnsberger Tafel

V.l.: Michael Kemper (BJB), Gisela Cloer (Arnsberger Tafel), Ulrich Klein (BJB), Jörg Kuhlmann (Stadtwerke Soest), Brigitte Oehm (Arnsberger Tafel) und Jürgen Reich (Stadtwerke Soest).
  • V.l.: Michael Kemper (BJB), Gisela Cloer (Arnsberger Tafel), Ulrich Klein (BJB), Jörg Kuhlmann (Stadtwerke Soest), Brigitte Oehm (Arnsberger Tafel) und Jürgen Reich (Stadtwerke Soest).
  • hochgeladen von Diana Ranke

Unterstützung für die Arnsberger Tafel: Das Neheimer Unternehmen BJB und die Stadtwerke Soest haben vor einigen Wochen einen langfristigen Stromliefervertrag geschlossen, von dem indirekt auch die soziale Einrichtung profitiert.
Denn auch die Arnsberger Tafel, deren Neheimer Ausgabestelle sich im Gebäude von BJB befindet, hat jetzt den Stromanbieter gewechselt. Durch den Vertrag, der ab 2013 läuft, wird die Tafel mehrere Tausend Euro jährlich sparen. Bisher beliefen sich die Stromkosten allein in der Ausgabestelle Neheim auf rund 6.500 Euro im Jahr.
Bereits seit 2008 stellt BJB die Räumlichkeiten mietfrei zur Verfügung. Gisela Cloer, Vorsitzende der Arnsberger Tafel, ist froh und dankbar für die Unterstützung. „In diesen wirtschaftlich unsicheren Zeiten sind viele Menschen auf Einrichtungen wie unsere angewiesen. Bei der großen Anzahl bedürftiger Menschen ist Hilfe dringend nötig“.
„Ohne diese Unterstützung und auch ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer könnte die Tafel das in dieser Größenordnung gar nicht bewerkstelligen“, macht auch Brigitte Oehm, stellv. Vorsitzende der Arnsberger Tafel, klar. „Wenn uns nun ein weiterer Partner unterstützt, trägt das zur Absicherung der Einrichtung bei“, betont Gisela Cloer.
Für die Stadtwerke Soest liegt die gemeinsame Unterstützung der Tafel auf der Hand, denn „ als 100 Prozent kommunale Stadtwerke sind wir mit der Region verbunden“, erklärte Vertriebsleiter Jörg Kuhlmann, und „soziales Engagement gehört für uns zur Unternehmensphilosophie.“ So wurde auch bereits ein gebrauchter Gabelstapler gesponsort, der für die tägliche Arbeit der Tafel dringend benötigt wurde. „Wir werden weitere Taten folgen lassen, um so unseren Beitrag für die Tafel zu leisten“, verspricht Kuhlmann.
Für BJB waren die wirtschaftlichen Aspekte das entscheidende Kriterium bei der Wahl des Lieferanten, wie Ulrich Klein, Prokurist und Mitglied der Geschäftsleitung, verdeutlichte. „Dass wir mit den Stadtwerken Soest einen Partner gefunden haben, der sich darüber hinaus im besonderen Maße für die Region sozial engagiert, erfreut uns umso mehr. Folgerichtig haben wir die seitens der Stadtwerke geplanten Aktivitäten auf ein uns bestens bekanntes Projekt gelenkt.“

Autor:

Diana Ranke aus Arnsberg-Neheim

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen