AWO

Beiträge zum Thema AWO

Vereine + Ehrenamt
Andrea Dumberger (AWO-Migrationsdienste) mit Michael Thews (MdB für die SPD im Wahlkreis Hamm-Unna II) und Wilhelm Schulten (DRK Kreisverband Lünen) im Gespräch am Infostand in Lünen-Brambauer. Foto: Anna Gemünd/AWO RLE
3 Bilder

Migrationsfachdienste der AWO-Ruhr-LippeEms helfen Neueingewanderten beim Ankommen in der neuen Heimat
„Ohne euch hätte ich das nicht geschafft“

Von Deutschkursen über Behörden-Formulare bis zum einfach „nur“ zuhören: Die Mitarbeiter*innen der Migrationsfachdienste der AWO Ruhr-Lippe-Ems haben auch in der Corona-Krise immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Probleme von Menschen, die neu nach Deutschland eingewandert sind. Im Rahmen der bundesweiten Aktionstage der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer und der Jugendmigrationsdienste informierten die Mitarbeiter*innen jetzt die Öffentlichkeit in Hamm, Lünen-Brambauer, Ahlen und...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 06.07.21
LK-Gemeinschaft
Die Kinder der Villa Kunterbunt in Bergkamen sind traurig. Am vergangenen Wochenende (12./13. Juni) haben Unbekannte auf dem Außengelände gewütet.

Pflanzenklau im Familienzentrum

Die Kinder der Villa Kunterbunt in Bergkamen sind traurig. Wie die Einrichtungsleitung der AWO Kindertageseinrichtung und Familienzentrum mitteilte, haben am vergangenen Wochenende Unbekannte auf dem Außengelände gewütet. Die vorhandenen Natur und Gartenecken werden zurzeit erweitert und neu gestaltet. Allerdings ist der Frust bei allen Beteiligten gerade hoch, da viel geklaut und zerstört wurde. Zwei Blumenkasteneinsätze für Paletten wurden entwendet, außerdem fünf Blumentöpfe aus Terrakotta,...

  • Kamen
  • 17.06.21
Politik
AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert, Angelika Chur (SPD, Vorsitzende des Kreisausschusses für Arbeit, Soziales, Inklusion und Familie im Kreis Unna), Simone Symma (SPD, Vorsitzende des Kreisausschusses für Schule und Bildung im Kreis Unna) und Thorsten Schmitz, Geschäftsführer der AWO-Tochter Bildung+Lernen gGmbH, trafen sich zum konstruktiven Austausch über sozialpolitische Themen. Foto: Gemünd/AWO RLE

„Zur Aufwertung sozialer Berufe gehört eine angemessene Bezahlung“
AWO-Geschäftsführer im Gespräch mit Kreispolitik

Passenderweise am Tag der Pflege am 12. Mai kamen am Mittwoch der Geschäftsführer der AWO Ruhr-Lippe-Ems, Rainer Goepfert, und die Vorsitzenden des Kreisausschusses für Arbeit, Soziales, Inklusion und Familie, Angelika Chur (SPD) und des Kreisausschusses für Schule und Bildung im Kreis Unna, Simone Symma, zu einem Austausch zusammen. Kreis Unna. Einig waren sich alle darin, dass sie gemeinsam für eine Aufwertung der sozialen Berufe eintreten wollen. „Zur Aufwertung sozialer Berufe gehört auch...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 15.05.21
Ratgeber
Per Videochat berieten Saliha Dreisewerd (Fachbereichsleiterin Sprache und Integration) sowie Silke Rönnberg-Grohs (Fachbereichsleiterin Berufliche Weiterbildung) die Teilnehmer der Digitalen Weiterbildungsmesse Ruhr, die sich für die Angebote der Bildung+Lernen interessierten.
2 Bilder

Nachfrage nach Weiterbildung im Kreis Unna
"Bildung+Lernen" berät Jobsuchende auf Digitaler Weiterbildungsmesse

Sich neu orientieren, weiterbilden und darüber vielleicht ein ganz neues Berufsfeld erschließen: Die Nachfrage nach Weiterbildung ist auch in der Corona-Krise ungebrochen. Doch die Möglichkeiten, sich über Weiterbildungsangebote zu informieren, sind in der Pandemie eingeschränkt: Alle großen Weiterbildungsmessen, die üblicherweise im Frühjahr einen Überblick über Anbieter und Programme geben, fallen in diesem Jahr in Präsenz aus – teilweise schon zum zweiten Mal. Die Digitale...

  • Kamen
  • 05.05.21
LK-Gemeinschaft
Bürgermeisterin Elke Kappen, Pfarrer Meinolf Wacker und Pastor Uli Poth gedachten in ihren Ansprachen den Opfern.

Zum zweiten Mal unter Corona-Bedingungen
Tschernobyl-Katastrophe vor 35 Jahren wurde in Kamen gedacht

Bereits zum zweiten Mal musste in Kamen den Opfern der Katastrophe von Tschernobyl unter Corona-Bedingungen gedacht werden. Aus diesem Grund versammelte sich ein kleiner ausgewählter Kreis der AWO-Aktiven im Rahmen einer Gedenkfeier vor dem Rathaus, wo sie ein Licht gegen das Vergessen entzündeten und schon den ganzen Tag die Flaggen der Ukraine, der AWO und der Stadt Kamen zur Erinnerung wehten. Weltweit größte nukleare KatastropheVor 35 Jahren, am 26.04.1986 explodierte der Reaktor 4 des...

  • Kamen
  • 27.04.21
Ratgeber
Magnus Memmeler (li.) und Rainer Goepfert: "Hier gehts zum AWO-Testzentrum für Corona-Schnelltests." Foto: privat

Kamen: AWO startet Schnelltest-Angebot
Corona-Schnelltest für Bürger

Ab Donnerstag, 25. März, bietet die AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems in Kamen die sogenannten Bürgertestungen an. An der Unnaer Straße 29 a führen dann qualifizierte Mitarbeiter*innen der AWO kostenfrei Corona-Schnelltests durch. Rainer Goepfert, Geschäftsführer der AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems, freut sich, dass die AWO die Stadt Kamen und den Kreis Unna dabei unterstützen kann, möglichst vielen Menschen ein heimatnahes Testangebot ermöglichen zu können: „Schnelltests sind aktuell wichtig, um...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 24.03.21
Politik
Austausch im Kreishaus: AWO-Vorsitzender Wolfram Kuschke, AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert, Landrat Mario Löhr.

Perspektiven in Kitas
„Wir brauchen mehr Kinderbetreuung und Pflege“

Eins haben Mario Löhr und Wolfram Kuschke auf jeden Fall gemeinsam – sie sind beide neu gewählt: Löhr seit November im Amt als Landrat des Kreises Unna, Kuschke seit Januar als Vorsitzender der AWO Ruhr-Lippe-Ems. Sie trafen sich jetzt gemeinsam mit AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert im Kreishaus zum Austausch über wichtige soziale Arbeitsfelder. Dabei wurde gleich eine ganze Reihe inhaltlicher Gemeinsamkeiten deutlich. Kreis Unna. -„Wir wollen neue Arbeitsplätze für neue Technologien in die...

  • Kamen
  • 18.03.21
Vereine + Ehrenamt
Start der Aktion „AWO-Impflotsen für AWO-Mitglieder“: (v. l.) Rainer Lemke, Gertrud Meier, Magnus Memmeler, Margarete Leuchtmann und Wolfgang Rickert.

Freiwillige helfen Senioren
Mit den Impflotsen zum Impfzentrum

Für viele Senioren ist es nicht einfach, den Weg in die Impfzentren anzutreten, die teilweise viele Kilometer vom eigenen Wohnort entfernt liegen. Die AWO Ruhr-Lippe-Ems unterstützt deshalb ihre Mitglieder ab 80 bei der Logistik rund um ihren Corona-Impftermin – kostenfrei. Betroffen sind vor allem Hochbetagte, die weder öffentliche Verkehrsmittel nutzen können, noch auf Angehörige und Nachbarn bauen können oder über eine Transportberechtigung aufgrund Schwerbehinderung oder eines Pflegegrades...

  • Kamen
  • 08.03.21
Vereine + Ehrenamt
Das Kaufhaus-Team um Maciej Kozlowski (2.v.r.) freut sich über einen Online-Besuch von Interessierten, die das Stöberei-Angebot bequem von zuhause aus durchstöbern möchten.

AWO-Inklusionsunternehmen kämpft um „Die Stöberei“ im Kreis Unna
Sozialkaufhäuser in Gefahr

Seit über 30 Jahren betreibt die Arbeiterwohlfahrt Sozialkaufhäuser im Kreis Unna. Das Inklusionsunternehmen der AWO Ruhr-Lippe-Ems, die DasDies Service GmbH, hat die Sozialkaufhäuser vor mehr als 15 Jahren übernommen und dort 40 dauerhafte Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung und Langzeitarbeitslose sowie viele Ausbildungsplätze geschaffen. Jetzt machen sich die Verantwortlichen Sorgen um die Arbeitsplätze und hoffen auf den Erfolg der neuen Verkaufsstrategien. „Die Kaufhäuser haben im...

  • Kamen
  • 22.02.21
Vereine + Ehrenamt
Hartmut Ganzke (r.) übergibt symbolisch den Staffelstab an Wolfram Kuschke (l.) als neuem Vorsitzenden der AWO Ruhr-Lippe-Ems; Geschäftsführer Rainer Goepfert gratuliert. Foto: Stefan Kuster

Staffelstab-Übergabe
Wolfram Kuschke übernimmt Vorsitz der AWO Ruhr-Lippe-Ems

Wolfram Kuschke ist seit Freitag, 22. Januar, ehrenamtlicher Vorsitzender der AWO Unterbezirk Ruhr-Lippe-Ems. Hartmut Ganzke übergab ihm vor dem Sitz des sozialen Dienstleistungsunternehmens an der Unnaer Straße in Kamen einen AWO-roten Staffelstab. „Herzlichen Dank Hartmut Ganzke, herzlichen Glückwunsch Wolfram Kuschke!“, kommentierte Geschäftsführer Rainer Goepfert die Übergabe der Verantwortung. Kreis Unna. Wolfram Kuschke, früherer Regierungspräsident und Landesminister a. D., hatte für...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 25.01.21
Wirtschaft
Päckchen statt Party: Hartmut Ganzke (l.) und Rainer Goepfert bedanken sich ausnahmsweise postalisch bei langjährigen AWO-Mitarbeitenden.

Päckchen statt Party
AWO Ruhr-Lippe-Ems ehrt langjährige Mitarbeitende für insgesamt 1.840 Jahre Betriebszugehörigkeit

Die AWO Ruhr-Lippe-Ems hat jetzt 93 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre langjährige Tätigkeit geehrt. Insgesamt kamen so allein bei den Jubilarinnen und Jubilaren 1.840 Jahre Zugehörigkeit zur AWO zusammen. Der Dank ging zudem gleichermaßen an weitere 39 Mitarbeitende, die in den Ruhestand eingetreten sind. Wegen Corona konnte die Ehrung nicht wie üblich in einem feierlichen Rahmen stattfinden. Unterbezirksvorsitzender Hartmut Ganzke und Geschäftsführer Rainer Goepfert bedankten sich bei...

  • Kamen
  • 08.12.20
Kultur
Coronabedingt kann der gemeinsame Martinsumzug der Bergkamener AWO-Kindertageseinrichtungen in diesem Jahr nicht stattfinden. Um dennoch ein Zeichen zu setzen, wurden die Fenster der Kitas jetzt mit selbst gebastelten Kunstwerken und Lichtern bunt geschmückt.

"Wir lassen uns die Freude nicht nehmen…"
Statt Martinsumzug: AWO-Kitas in Bergkamen erstrahlen im Lichterglanz

Das Coronavirus beeinflusst auch die Alltagsplanung von Kindertagesstätten und Familienzentren massiv. So ist es aufgrund der Hygieneauflagen in diesem Jahr nicht möglich, einen gemeinsamen Martinsumzug der Bergkamener AWO-Kindertageseinrichtungen durchzuführen. "Aber wir lassen uns die Freude nicht nehmen, ein Licht der Hoffnung und Zusammengehörigkeit in die Welt zu tragen", erklärt Kornelia Finke (Einrichtungsleitung  AWO KiTa Sonnenblume). "Aus diesem Grund lassen wir unsere Einrichtungen...

  • Kamen
  • 06.11.20
Vereine + Ehrenamt
AWO-Vorsitzender Hartmut Ganzke (vl.) überreicht gemeinsam mit Geschäftsführer Rainer Goepfert ein Bild der AWO-Gründerin Marie Juchacz an Landrat Michael Makiolla. Foto: AWO

Langjährige Zusammenarbeit
AWO Ruhr-Lippe-Ems bedankte sich bei Landrat Michael Makiolla

1990 kam Michael Makiolla zum Kreis Unna und wurde Dezernent für Soziales, Jugend und Kultur. 2000 wurde er dann Kreisdirektor, bevor die Bürgerinnen und Bürger ihn 2004 zum Landrat wählten. Ende des Monats wird Landrat Michael Makiolla in den Ruhestand verabschiedet. Kreis Unna. Hartmut Ganzke, Vorsitzender der AWO Ruhr-Lippe-Ems und Geschäftsführer Rainer Goepfert bedankten sich  bei einem Gespräch für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahrzehnten. Hartmut Ganzke hob dessen...

  • Stadtspiegel Unna
  • 23.10.20
Ratgeber
Alle vier Jahre kommen die Delegierten des AWO-Bezirksverbandes Westliches Westfalen zur ordentlichen Konferenz zusammen, beraten über Inhalte und wählen einen neuen Vorstand.

Kamen
AWO-Delegierte stimmen in Kamen über die nächsten vier Jahre ab

Unter dem Motto „Kein Millimeter nach rechts“ hat der AWO-Bezirksverband Westliches Westfalen der Arbeiterwohlfahrt seine Bezirkskonferenz abgehalten. In der Stadthalle Kamen versammelten sich 109 Delegierte, um die politischen und personellen Weichen des Bezirksverbandes für die kommenden vier Jahre neu zu stellen. Sie bestätigten den Vorsitzenden Michael Scheffler (Kreisverband Märkischer Kreis) im Amt. Zu seinen Stellvertretern wurden Christian Bugzel, Vorsitzender des Unterbezirks...

  • Kamen
  • 29.09.20
Ratgeber
Die neuen Mitarbeitenden der AWO wurden begrüßt.

50 neue Mitarbeitende
AWO Ruhr-Lippe-Ems begrüßte neue Kollegen in Kamen

Die AWO Ruhr-Lippe-Ems hat rund 50 neue Mitarbeiter*innen bei drei Informationsveranstaltungen in Kamen willkommen geheißen. Geschäftsführer Rainer Goepfert begrüßte die neuen Kolleg*innen in der Geschäftsstelle in Kamen: „Ich freue mich sehr, dass Sie sich für uns als Arbeitgeberin entschieden haben. Wir wollen mit unseren Angeboten und Dienstleistungen Menschen in ihren unterschiedlichen Lebenssituationen unterstützen - dafür brauchen wir Ihre Kompetenz und Ihr Engagement." Gerade die...

  • Kamen
  • 21.09.20
Vereine + Ehrenamt
An einem der Infotreffs war Ciler Durmus, Kriminaloberkommissarin des Kreises Unna, vor Ort und informierte die Teilnehmer*Innen zum Thema „Häusliche Gewalt“. Foto: AWO Ruhr-Lippe-Ems

Kultureller Austausch
Infotreff der AWO-Integrationsagentur hat wieder geöffnet

Die AWO-Integrationsagentur der Migrationsdiensten in Bergkamen hat wieder die Tür für Teilnehmer*Innen der Infotreffen für Zuwanderer geöffnet. Bergkamen. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen vor der Corona-Pause zum Thema „Selbstbewusst und sicher im Alltag“ haben sich die zugewanderten Frauen am 3. September zum Thema „Pflege“ getroffen. Altan Sancar, der Leiter vom Ambulanten Pflegedienst „Sancare“ in Bergkamen hat die Teilnehmerinnen über Pflege von Familienangehörigen, Pflegestufen,...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 12.09.20
Vereine + Ehrenamt
Rainer Goepfert (v.l.), Christiane Klanke, Mario Löhr und Angelika Chur waren in Kamen im Austausch. Foto: S. Kuster/AWO Ruhr-Lippe-Ems.

„Corona bietet auch Chancen“
Im Austausch zu Themen wie Strukturwandel, Bildung und Pflege

AWO-Geschäftsführer Rainer Goepfert begrüßte zum Austausch: Mario Löhr, Bürgermeister von Selm sowie Kandidat für das Landratsamt, Angelika Chur, Vorsitzende des Kreistags-Sozialausschusses, und Christiane Klanke, Beisitzerin im Vorstand des AWO-Unterbezirks Ruhr-Lippe-Ems sowie Vorsitzende des Kamener Jugendhilfeausschusses diskutierten vor dem Hintergrund der Folgen des beendeten Steinkohlebergbaus und des damit verbundenen regionalen Entwicklungskonzepts die Chancen, die Bildung und Pflege...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 18.07.20
Vereine + Ehrenamt
Bewegungstanz in der AWO-Kita Villa Lach und Krach mit kleinen Pirat*innen um Christina Omansick, stellvertretende Einrichtungsleitung.
4 Bilder

Bewegung ist der Schlüssel
KreisSportBund Unna und AWO Ruhr-Lippe-Ems vertiefen langjährige Kooperation

Kreis Unna.  Die Kleinen zeigen den Großen, wie’s geht: Kindergartenkinder haben Vorständen und Geschäftsführern gestern (Mittwoch, 8. Juli) mit einem Bewegungstanz in Kamen vorgemacht, wie Bewegung das Leben bereichern kann. Anlass war die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung zwischen KreisSportBund Unna (KSB) und Arbeiterwohlfahrt Ruhr-Lippe-Ems (AWO RLE). Die neue, auf mindestens fünf Jahre ausgelegte Zusammenarbeit soll im wahrsten Sinne des Wortes viel bewegen: „Der KSB wird...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 13.07.20
Politik

Coronaprämie für Pflegekräfte
Pflegeprämie kommt bei den Mitarbeitenden der AWO gut an

Kamen 06.07.2020: Die vom Bund ausgelobte Prämie für Pflegekräfte wurde durch das Land NRW aufgestockt und kommt aktuell bei den Mitarbeitenden in der ambulanten Pflege der AWO sehr gut an. Als Anerkennung für den Einsatz am und für den Menschen wurde schon vor einigen Monaten die sogenannte Pflegeprämie von 1.500,00 € durch Bundesminister Jens Spahn in Aussicht gestellt. "Nun erreichte uns die Zusage, die Auszahlung in voller Höhe vornehmen zu können, da das Land NRW die 1.000,00 € des Bundes...

  • Kamen
  • 06.07.20
Politik

Arbeitsmarktsituation in der Region
Fachkräfte für die Zukunft des Kreises Unna

Kreis Unna. Fachkräfte sind gesucht. Auch im Kreis Unna werden immer mehr offene Stellen gemeldet – diese sind aber immer schwieriger zu besetzen. Das Problem ist: Es fehlen die Fachkräfte. Zu diesem Thema hatte Rainer Goepfert, Geschäftsführer der AWO Ruhr-Lippe-Ems, in dieser Woche die Kamener Bürgermeisterin Elke Kappen und Martin Wiggermann, Vorsitzender des Kreisausschusses für Arbeitsmarkt und Wirtschaftsförderung, eingeladen. Die AWO engagiert sich seit Jahren gemeinsam mit den weiteren...

  • Kamen
  • 03.07.20
Vereine + Ehrenamt

„Selbstbestimmt und sicher“ – auch in der Krise
Ambulanter Pflegedienst der AWO im Kreis Unna stellt mit frisch zertifizierter Qualität für viele Menschen während Corona die einzige Bezugsperson

Kamen/Kreis Unna. – Der ambulante Kranken-und Altenpflegedienst der AWO Ruhr-Lippe-Ems im Kreis Unna hat jetzt die Zertifizierungsprüfung durch den TÜV Rheinland erfolgreich bestanden – trotz Corona bedingter Mehraufwendungen und erhöhter Hygieneanforderungen. „Vor Corona“ hatte der Medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) den ambulanten Kranken- und Pflegedienst bereits mit der Benotung 1,3 geprüft. Nun bestätigt auch der TÜV Rheinland die Qualität der AWO-Pflegestandorte im Kreis Unna....

  • Kamen
  • 01.07.20
Politik
AWO Vorsitzender Hartmut Ganzke (2. v.r.) und Geschäftsführer Rainer Goepfert (4. v.r.) bedankten sich beim Team des Familienzentrums Atlantis für die engagierte Arbeit. Dabei standen die Mitarbeiter*innen stellvertretend für alle 850 Kolleg*innen in den 53 AWO Kitas. Foto: Sebastian Laaser/AWO Ruhr-Lippe-Ems

Tag der Kinderbetreuung 2020 - AWO sagt: "Danke!"
Die tägliche Arbeit im Kindergarten zu Krisenzeiten

 Die tägliche Arbeit in den Kindertageseinrichtungen hat große Bedeutung für Kinder, Eltern und der Gesellschaft. Gerade die letzten Wochen der Corona-Pandemie haben gezeigt, was in den Einrichtungen geleistet wird. „Ohne die Notbetreuung und das Engagement der Kolleg*innen hätte die Arbeit in anderen wichtigen Berufsfeldern nicht so funktionieren können. Kitas sind eindeutig systemrelevant“, stellt Rainer Goepfert, Geschäftsführer der AWO Ruhr-Lippe-Ems, klar. Beim gestrigen Besuch von Rainer...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 24.06.20
LK-Gemeinschaft
Informationsveranstaltungen unter besonderen Bedingungen: Rund 30 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verstärken jetzt die AWO und ihre Gesellschaften, u.a. auch im Kreis Unna. Foto: Sebastian Laaser

Mit Sicherheit gut informiert
Erste Informationsveranstaltungen für 30 neue AWO-Mitarbeitende

Die AWO Ruhr-Lippe-Ems hat jetzt rund 30 neue Mitarbeiter*Innen bei zwei Informationsveranstaltungen in Kamen willkommen geheißen. Kreis Unna. Geschäftsführer Rainer Goepfert begrüßte die neuen Kolleginnen und Kollegen am Dienstag, 16. Juni, unter den obligatorischen Corona-Schutzbedingungen.  Es waren die ersten Treffen dieser Art in diesem Jahr, wie Rainer Goepfert erläuterte: „Unser Leitmotiv heißt: Mit den Menschen für die Menschen. Dazu gehört auch unbedingt, sich kennenzulernen. Wir sind...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 20.06.20
Politik
Thorsten Schmitz (li.), Geschäftsführer der Bildung+Lernen gGmbH, und Fachbereichsleiterin Petra Schröder (re.) tauschten sich mit ihren OGS-Leitungen im Kreis Unna über die ersten Öffnungstage nach der Notbetreuung aus. Foto: Stefan Kuster/AWO Ruhr-Lippe-Ems

Regulärer OGS-Betrieb im Kreis Unna gut gestartet
Endlich wieder Betreuung im Klassenverband

Kinder der OGS (Offene Ganztagsschule), erleben seit dieser Woche wieder ihren gewohnten Alltag. Seit Montag gelten wieder die regulären Betreuungszeiten. „Alle der rund 1.100 OGS-Kinder konnten wiederkommen.“, sagt Petra Schröder, Fachbereichsleiterin bei der AWO-Tochtergesellschaft Bildung+Lernen und verantwortlich für die elf offenen Ganztagsschulen im Kreis Unna. Der Ablauf der ersten regulären Öffnungstage und die Einhaltung der Corona-Vorgaben waren Thema eines Austausches zwischen der...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 19.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.