Bußgeld

Beiträge zum Thema Bußgeld

Wirtschaft

Mundschutz auf dem Wochenmarkt
Bei Verstößen gegen die Mundschutzpflicht wird ein Bußgeld fällig

Seit dem 11. Mai gilt auf dem Unnaer Wochenmarkt die erweiterte Maskenpflicht. Dabei erstreckt sich der Bereich von der Bahnhofstraße (ab Tchibo) bis zur Massener Straße (Höhe Studio Nawrath) und bis zur Wasserstraße, in dem diese Mundschutzpflicht gilt. Seit Montag, 18. Mai, wird bei Verstößen gegen die Maskenpflicht ein Bußgeld fällig – beim ersten Verstoß 50 Euro, bei einem erneuten Verstoß 100 Euro.

  • Unna
  • 18.05.20
Blaulicht
Mehr ging nicht hinein: Der VW-Transporter hatte über eine Tonne über dem zulässigen Gesamtgewicht an Bord. Foto: Polizei Dortmund

Bußgeld und Punkte in Flensburg: Vollgepackt bis unters Dach
Überladener Transporter auf der A1 unterwegs

Die Polizei hat am Freitag einen total überladenen Klein-Lkw aus dem Verkehr gezogen. Die Überladung betrug mehr als eine Tonne. Gegen 19 Uhr hielten die Beamten den VW-Transporter auf der A1 in Richtung Hannover an. Aufgefallen war eine deutliche Tieferlegung der Hinterachse. Bei der Kontrolle kam der Grund schnell zum Vorschein. Der Klein-Lkw war bis auf den letzten Zentimeter mit Waren vollgepackt. Die zulässige Gesamtmasse von 2800 kg wurde über eine Tonne überschritten. Die Beamten...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 10.05.20
Überregionales
157.262: Das ist die Anzahl an Verkehrsregelbrüchen, die die Kreis-Mitarbeiter feststellen konnten. Foto: Archiv
2 Bilder

Bilanz der Bußgeldstelle: Mehr als 2.800 Fahrverbote erteilt

Am besten und sichersten läuft es im Straßenverkehr, wenn sich alle an die Regeln halten. Unbelehrbare Raser werden durch die Geschwindigkeitsüberwachung ausgebremst. Im Jahr 2017 verhängte der Kreis 2.808 Fahrverbote gegen Raser und Drängler – 27 Prozent mehr als im Vorjahr. Kreis Unna. Das macht die Straßenverkehrsbehörde des Kreises nicht ohne Grund: "Bei zwei Dritteln aller Geschwindigkeitsunfälle werden Menschen verletzt", erklärt Sachgebietsleiter Christian Bornemann. "Und da setzen wir...

  • Kamen
  • 20.07.18
Überregionales

Ergebnisse der Verkehrskontrollen in Unna

Am Dienstag, 17.04.2018 führte die Kreispolizeibehörde Unna Verkehrskontrollen zur Bekämpfung der Unfallursachen Geschwindigkeit und Ablenkung durch die Nutzung von Smartphones am Steuer durch, die nun mit erschreckendem Ergebnis ausgewertet wurde.  An den zwei Kontrollstellen in Unna, an der Kantstraße und der Friedrich-Ebert-Straße wurden innerhalb von zwei Stunden insgesamt 22 Anzeigen wegen der verbotswidrigen Nutzung von Smartphones am Steuer erstattet. Außerdem wurde ein Fahrradfahrer...

  • Unna
  • 19.04.18
Überregionales
Mehr Zoll-Beamte auf dem Bau: Das fordert
angesichts sinkender Kontrollzahlen die IG
Bauen-Agrar-Umwelt. Dies komme seriösen
Baufirmen und ihren Beschäftigten zugute,
so die Gewerkschaft. Foto: IG BAU

„Kontroll-Dilemma“ beim Zoll

Zoll-Kontrollen intensivieren: Unseriöse Praktiken auf Baustellen im Kreis Unna sollen noch intensiver als bislang verfolgt werden. Das fordert die IG Bauen-Agrar- Umwelt (IG BAU). Illegale Beschäftigung müsse für unseriöse Arbeitgeber und Dumping-Chefs zu einem unkalkulierbaren Risiko werden. Kreis Unna. „Im vergangenen Jahr ist auf den heimischen Baustellen viel zu wenig kontrolliert worden“, sagt Ewald Thiel von der IG BAU Westfalen Mitte-Süd. Nach Informationen des Bezirksvorsitzenden...

  • Kamen
  • 02.08.16
Überregionales
Fast 49.500 Verfahren resultierten 2013 aus der mobilen Geschwindigkeitsüberwachung.

Bilanz der Unnaer Kreis-Bußgeldstelle: Fahrverbote für 1.069 Raser und Drängler

Falsches Verhalten im Straßenverkehr führt häufig zu Unfällen. Allein 2013 bearbeitete die Bußgeldstelle beim Kreis Unna rund 113.700 Ordnungswidrigkeiten. Fahrverbote wurden gegen 1.069 Raser und Drängler verhängt. "Im vergangenen Jahr gab es gleich mehrere traurige Spitzenreiter", sagt Thomas Brötzmann, Sachgebietsleiter in der Straßenverkehrsbehörde, und verweist auf die Statistik 2013: Jeweils um mehr als das Doppelte überschritten Verkehrsteilnehmer an drei Starenkästen im Kreisgebiet...

  • Unna
  • 16.04.14
Überregionales

Bilanz des Blitzmarathon - 193 waren zu schnell

Kreis Unna. Die Zahlen haben es gezeigt - das Geschwindigkeitsniveau im Bereich der Kreispolizeibehörde Unna muss weiter gesenkt werden. Waren beim letzten Blitzmarathon im Juni 2013 nur 2,7 % der von der Polizei gemessenen Fahrzeuge zu schnell, ist die Quote am gestrigen Tage auf 3,2 % gestiegen. Trotz wochenlanger Vorankündigungen und Bekanntgabe der Messstellen, war es an einigen Kontrollpunkten doch erstaunlich, wie viele Fahrzeuge sich hier nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit...

  • Unna
  • 14.10.13
Ratgeber
Es gibt immer mehr „Falschpacker“, wie der ACE nach Auswertung einer bundesweiten Verkehrssicherheitsaktion festgestellt hat.
2 Bilder

Immer mehr „Falschpacker“

Unna. 72 Menschen sind in den Jahren 2005 bis 2010 bei Verkehrsunfällen in Deutschland nur deshalb ums Leben gekommen, weil Autos falsch beladen waren. Aus demselben Grund passierten im fraglichen Zeitraum weitere 5.271 Beladungsunfälle mit Verletzten und Schwerverletzten sowie 7.375 folgenschwere Beladungsunfälle mit Sachschaden. Die Experten des Auto Club Europa (ACE) stellten fest, dass nahezu jeder zweite Auto­fahrer beim Beladen seines Wagens die Sicherheit vernachlässigt und selbst...

  • Unna
  • 24.10.12
Überregionales

Trauriger Rekord: Mehr als 70 km/h zu schnell

Holzwickede. Trauriger Rekord einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei auf der Chaussee in Holzwickede am Montag (13. August) in der Zeit von 18.30 bis 21 Uhr war eine Messung von 123 km/h bei erlaubten 50 km/h. In dieser Zeit wurden in Fahrtrichtung Dortmund 65 Fahrer mit überschrittener Höchstgeschwindigkeit gemessen. 63 von ihnen erwartet eine gebührenpflichtige Verwarnung, gegen zwei wird ein Bußgeldverfahren eröffnet werden. Die Überschreitung von über 70 km/h innerhalb geschlossener...

  • Unna
  • 16.08.12
Überregionales
Die Polizei kontrollierte den Verkehr auf dem Verkehrsring in Unna.

Ringraserkontrolle - viele Regeln außer acht gelassen

Unna. In der Nacht von Freitag auf Samstag (29./30. Juni) wurden erneute Geschwindigkeitskontrollen auf dem Verkehrsring in Unna durchführt. Es erhielten elf Fahrer eine gebührenpflichtige Verwarnung, gegen drei weitere wurde eine Anzeige vorgelegt. Lediglich eine Maßnahme richtete sich nicht an eine Person der Zielgruppe. Als absolutes Negativbeispiel war ein 18 jähriger Fahranfänger unterwegs. Er wurde, nachdem er mit 86 km/h gemessen worden war, angehalten. In dem Kleinwagen waren zwei von...

  • Unna
  • 03.07.12
Überregionales
Heute beginnt die heiße Phase des Karnevals. Die Landesverkehrswacht rät allen Jecken, die nicht auf Alkohol verzichten wollen, auf Taxi oder Bus und Bahn umzusteigen. Foto: Benedikt Jerusalem

Nur Narren trinken, feiern und fahren...

In den Karnevalshochburgen geben die Narren ihre Herrschaft erst wieder am Aschermittwoch ab. Auch Altbier und Kölsch, Pils, Sekt und Wein gehören zum karnevalistischen Ausnahmezustand dazu. Aber wer feiert und Alkohol trinkt, sollte auf die Heimfahrt im eigenen Auto verzichten: „Wer trinkt, fährt nicht und wer fährt, trinkt nicht“, mahnt Heinz Hardt, Präsident der Landesverkehrswacht die Jecken im Land. „Es gibt viele Möglichkeiten, nach der Feier nach Hause zu kommen - ob mit dem Taxi oder...

  • Kamen
  • 16.02.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.