Coronavirus

Beiträge zum Thema Coronavirus

Ratgeber
Das Impfzentrum Hochsauerlandkreis informiert, dass am Montag, 18. Januar, auch in den Krankenhäusern das Impfen beginnt.

Corona-Virus im HSK
Impfbeginn in den Krankenhäusern am 18. Januar

Das Impfzentrum Hochsauerlandkreis informiert, dass am Montag, 18. Januar, auch in den Krankenhäusern das Impfen beginnt. Nach der Rückmeldung der Krankenhäuser und einer engen Abstimmung mit ihnen stehen dafür nun rund 2.600 Impfdosen zur Verfügung. Zunächst wird das Krankenhauspersonal geimpft, das in den Risikobereichen arbeitet. Direkt am Montag starten das Klinikum Hochsauerland, das Fachkrankenhaus Kloster Grafschaft, die Elisabeth-Klinik in Olsberg und die Sauerlandklinik in Hachen mit...

  • Arnsberg
  • 16.01.21
Ratgeber
Mit dem Corona-Ticker informieren wir Sie täglich - außer am Wochenende und an Feiertagen - über die aktuellen Corona-Zahlen im HSK.

Corona-Virus im HSK
14. Januar: 52 Neuinfizierte, 13 Genesene, 52 stationär

Das Gesundheitsamt des Hochsauerlandkreises vermeldet am Donnerstag, 14. Januar, 9 Uhr, 52 Neuinfizierte und 13 Genesene. Nach eigenen Berechnungen des Hochsauerlandkreises liegt die 7-Tages-Inzidenz bei 105,9 (Stand 14. Januar, 0 Uhr). Aufgrund einer technischen Störung beim Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen (LZG) konnten die Daten nicht weiter an das Robert-Koch-Institut (RKI) übermittelt werden. Daher sind die Angaben (null Neufälle und Inzidenz von 84) beider Statistiken nicht...

  • Arnsberg
  • 14.01.21
Ratgeber
Mit dem Corona-Ticker informieren wir Sie täglich - außer am Wochenende und an Feiertagen - über die aktuellen Corona-Zahlen im HSK.

Corona-Virus im HSK
13. Januar: 16 Neuinfizierte, 31 Genesene, 51 stationär

Am Mittwoch, 13. Januar, 9 Uhr, vermeldet das Gesundheitsamt des Hochsauerlandkreises 16 Neuinfektionen und 31 Genesene. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 109,7 (Stand 13. Januar, 0 Uhr). Insgesamt gibt es aktuell 303 Infizierte, 4.121 Genesene sowie 79 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion. Stationär werden 51 Personen behandelt, 16 davon intensivmedizinisch und sechs Personen davon werden beatmet. Die Zahl aller bestätigten Fälle beträgt nun 4.503. Die Infizierten verteilen sich...

  • Arnsberg
  • 13.01.21
Ratgeber
Der Moderna-Impfstoff ist in NRW angekommen. Foto: Pixelio/C. Falk

Corona-Pandemie: Etwas mehr Impfstoff für NRW
Nun auch Moderna im Einsatz

Nach der Zulassung des Impfstoffes Moderna im Kampf gegen die Corona-Pandemie durch die Europäische Kommission ist die erste Lieferung in Höhe von 13.200 Impfdosen des Bundes in Nordrhein-Westfalen eingetroffen. Da zur vollständigen Immunisierung zwei Impfdosen notwendig sind und die Hälfte der Impfdosen zunächst zurückgehalten wird, können damit zunächst 6.600 weitere Personen geimpft werden. Die zweite Impfung erfolgt nach vier Wochen. „Ich bin froh, dass mit Moderna ein weiterer Impfstoff...

  • Essen
  • 13.01.21
  • 1
Ratgeber
Mit dem Corona-Ticker informieren wir Sie täglich - außer am Wochenende und an Feiertagen - über die aktuellen Corona-Zahlen im HSK.

Corona-Virus im HSK
12. Januar: 21 Neuinfizierte, 19 Genesene, 45 stationär

Die Statistik des Gesundheitsamtes des Hochsauerlandkreises verzeichnet am Dienstag, 12. Januar, 21 Neuinfizierte und 19 Genesene. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 109,3 (Stand 12. Januar, 0 Uhr).Insgesamt sind es damit aktuell 318 Infizierte, 4.090 Genesene sowie 4.487 bestätigte Fälle. Stationär werden 45 Personen behandelt, 14 intensivmedizinisch und davon werden fünf Personen beatmet. Am 10. Januar ist ein 50-jähriger Mann aus Arnsberg mit erheblicher Vorerkrankung verstorben. Damit sind es nun...

  • Arnsberg
  • 12.01.21
Blaulicht
Auch am Sonntag (10. Januar) waren die Kommunen der Ski- und Rodelgebiete sowie die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis gut vorbereitet, um die Einhaltung der Coronaschutzverordnung und der ergänzenden Allgemeinverfügungen zu überwachen. Anders als am Wochenende zuvor zogen wesentliche weniger Schneetouristen ins Sauerland.

Weniger Schneetouristen im HSK
Skigebiet "Wilde Wiese" in Sundern zeitweise gesperrt

Auch am Sonntag (10. Januar) waren die Kommunen der Ski-und Rodelgebiete sowie die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis gut vorbereitet, um die Einhaltung der Coronaschutzverordnung und der ergänzenden Allgemeinverfügungen zu überwachen. Anders als am Wochenende zuvor zogen wesentliche weniger Schneetouristen ins Sauerland. Trotzdem waren viele Parkplätze gut gefüllt, allerdings nicht überfüllt. Das teilten die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis und die Städte Brilon, Olsberg,...

  • Sundern (Sauerland)
  • 11.01.21
Ratgeber
Die 99-jährige Christa Mielenz, hier mit Dr. Petra Diese,  war die erste Bewohnerin des St. Johannes Pflegezentrums, die eine Impfung erhielt.

Corona-Schutzimpfung im St. Johannes Pflegezentrum
99-Jährige erhält Impfung als Erste

Im St. Johannes Pflegezentrum in Neheim haben am Freitagnachmittag (8. Januar) die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Beschäftigten eine Corona-Schutzimpfung erhalten. Insgesamt wurden 120 Impfdosen auf freiwilliger Basis verimpft. Die 99-jährige Christa Mielenz war die erste Bewohnerin des St. Johannes Pflegezentrums, die eine Impfung erhielt. Von den 70 Bewohnerinnen und Bewohnern haben insgesamt 60 (rund86 Prozent) an der Impfung teilgenommen. Zudem haben sich 60 der 72 Beschäftigten (rund...

  • Arnsberg-Neheim
  • 10.01.21
Ratgeber
Ab dem kommenden Montag, 11. Januar, gilt die neue Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Verwaltung der Stadt Arnsberg ist daher für den Publikumsverkehr geschlossen, bleibt aber telefonisch für die Bürger*innen erreichbar.

Neue Corona-Schutzverordnung
Stadt Arnsberg: Verwaltung ab 11. Januar für Publikumsverkehr geschlossen

Ab dem kommenden Montag, 11. Januar, gilt die neue Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen. Ziel ist, die Kontakte zwischen den Menschen aus Infektionsschutzgründen so gering wie möglich zu halben. Die Verwaltung der Stadt Arnsberg ist daher für den Publikumsverkehr geschlossen, bleibt aber telefonisch für die Bürger*innen erreichbar. Das Service-Telefon der Stadt Arnsberg läuft weiter über die Rufnummer 02932 / 2010 oder die Behördennummer 115. Bei den Arnsberger Stadtbüros kann...

  • Arnsberg
  • 10.01.21
LK-Gemeinschaft
Das Ende der Corona-Maßnahmen ist noch weit, aber kein Traum mehr. Worauf freut ihr euch am meisten?

Frage der Woche
Irgendwann nach Corona: Worauf freut ihr euch am meisten?

Die Corona-Maßnahmen dauern an, Deutschland bis mindestens Ende Januar weitestgehend zu Hause. Was danach kommt, ist nicht sicher. Der Winter ist für viele Menschen hart. Doch man darf hoffen, dass ein Ende in Sicht ist. Worauf freut ihr euch am meisten? Kein Treffen mit Freunden und Verwandten. kein Vereinssport. Keine Konzerte. Kein Kino. Kein Essen außer Haus. Keine Party. Kein Gottesdienst. Nichts, was sonst vielleicht ganz normal wäre. Deutschland begegnet den hohen Fallzahlen mit nie...

  • Herne
  • 09.01.21
  • 45
  • 6
Politik
Schneetouristen sind in Corona-Zeiten unerwünscht in Sundern.

Intensive Corona-Kontrollen und Zufahrtsbeschränkungen in Sundern
Schneetouristen unerwünscht: Bleiben Sie zu Hause!

"Das tödliche Corona-Virus ist mutiert und in Deutschland angekommen. Sein Ansteckungsrisiko ist um 70 Prozent (!) erhöht. Daher gilt: kein Schneetourismus in Sundern!" Das teilte die Stadt Sundern mit. Das Ordnungsamt führt intensive Corona-Kontrollen durch und wird dabei von der Polizei unterstützt. Verstöße werden konsequent mit empfindlichen Bußgeldern geahndet. Gastronomie, öffentliche Toiletten sowie sämtliche Liftanlagen sind geschlossen. Darüber hinaus werden Zufahrtsbeschränkungen zu...

  • Sundern (Sauerland)
  • 09.01.21
Politik
Etwa 50 Teilnehmer kamen am Freitag, 8. Januar, zu der Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen auf den Neheimer Marktplatz.
3 Bilder

Rund 50 Teilnehmer bei Demo gegen Corona-Maßnahmen in Neheim

Auf dem Marktplatz in Neheim fand am Freitag eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen statt. Aufgerufen dazu hatte Julia Santana aus Sundern. Die Veranstaltung war für die Zeit von 16 bis 20 Uhr angemeldet worden, bis zu 200 Teilnehmer waren angekündigt worden. Etwa 50 kamen. Die Demonstration verlief friedlich. Mehrere Redner kritisierten auf der Bühne vor dem Neheimer Dom die Maßnahmen der Corona-Schutzverordnung. Auch der "Querdenker" Wolfgang Greulich war auf den Marktplatz gekommen....

  • Arnsberg-Neheim
  • 09.01.21
  • 1
Politik
"Das sind wichtige und gute Neuigkeiten. Wir können kurzfristig 20 Prozent mehr Menschen impfen, ohne dafür anderen den Impfstoff wegzunehmen", erklärte der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete und gesundheitspolitische Sprecher der größten Fraktion im Europäischen Parlament (EVP/Christdemokraten) Dr. med. Peter Liese, nachdem die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) eine Änderung der Impfstoffzulassung von BioNTech/Pfizer genehmigt hat.

Peter Liese: Kurzfristig 20 Prozent mehr Impfstoff durch Spezialkanülen verfügbar

"Das sind wichtige und gute Neuigkeiten. Wir können kurzfristig 20 Prozent mehr Menschen impfen, ohne dafür anderen den Impfstoff wegzunehmen", erklärte der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete und gesundheitspolitische Sprecher der größten Fraktion im Europäischen Parlament (EVP/Christdemokraten) Dr. med. Peter Liese, nachdem am Mittwoch die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) eine Änderung der Impfstoffzulassung von BioNTech/Pfizer genehmigt hat, die es nun formal erlaubt, sechs statt wie...

  • Arnsberg
  • 09.01.21
Ratgeber
Mit dem Corona-Ticker informieren wir Sie täglich - außer am Wochenende und an Feiertagen - über die aktuellen Corona-Zahlen im HSK.

Corona im HSK: 1.091 Bürgerinnen und Bürger sind geimpft
8. Januar: 58 Neuinfizierte, 56 Genesene, 49 stationär

Im Vergleich zum Vortag verzeichnet die Statistik des Gesundheitsamtes des Hochsauerlandkreises am Freitag, 08. Januar, 9 Uhr, kreisweit 58 Neuinfizierte und 56 Genesene. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 85,1 (Stand: 08. Januar, 0 Uhr).Insgesamt gibt es aktuell 258 Infizierte, 4.003 Genesene sowie 77 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion. Stationär werden 49 Personen behandelt, 17 intensivmedizinisch und davon werden neun Personen beatmet. Die Zahl aller bestätigten Fälle beträgt nun...

  • Arnsberg
  • 08.01.21
Politik
Am Freitag, 8. Januar, findet eine Demonstration auf dem Marktplatz in Neheim statt. Unter dem Motto „Für Selbstbestimmung und Eigenverantwortung“ haben die Veranstalter dazu aufgerufen,  gegen die aktuell geltenden Corona-Maßnahmen zu demonstrieren.

Stadt stellt Infektionsschutz sicher
Demonstration gegen Corona-Maßnahmen auf dem Neheimer Marktplatz

Am Freitag, 8. Januar, findet eine Demonstration auf dem Marktplatz in Neheim statt. Unter dem Motto „Für Selbstbestimmung und Eigenverantwortung“ haben die Veranstalter dazu aufgerufen,  gegen die aktuell geltenden Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Als Zeitrahmen ist 16 - 20 Uhr geplant. Nach dem mit den Veranstaltern geführten Kooperationsgespräch zur angemeldeten Demonstration am Freitag, 8. Januar, hat die Stadt Arnsberg mit der Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis alle notwendigen...

  • Arnsberg-Neheim
  • 08.01.21
Ratgeber
Mit dem Corona-Ticker informieren wir Sie täglich - außer am Wochenende und an Feiertagen - über die aktuellen Corona-Zahlen im HSK.

Corona-Virus im HSK
7. Januar: 50 Neuinfizierte, 8 Genesene, 44 stationär

Am Donnerstag, 7. Januar, 9 Uhr, verzeichnet die Statistik des Gesundheitsamtes des Hochsauerlandkreises 50 Neuinfizierte und acht Genesene. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 74,7 (Stand: 07. Januar, 0 Uhr). Damit gibt aktuell 256 Infizierte, 3.947 Genesene sowie 77 Sterbefälle in Verbindung mit einer Corona-Infektion. Stationär werden 44 Personen behandelt, 18 davon intensivmedizinisch und neun Personen werden beatmet. Insgesamt sind es nun 4.280 bestätigte Fälle.

  • Arnsberg
  • 07.01.21
Politik
Dirk Wiese erklärt den Hintergrund des neuen Gesetzes zur Risikoverteilung im Gewerbemietrecht.

Coronahilfen
Wiese: Klarstellung zur Risikoverteilung in Gewerbemietverhältnissen

MESCHEDE. BUND. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie gehen auch vielen Bürgern im Hochsauerlandkreis an die Existenz. Dienstleister wie Friseure und Masseure und der Einzelhandel, der keine Lebensmittel verkauft, dürfen ihre Geschäfte erneut mindestens bis Ende Januar nicht öffnen. Die fehlenden Einnahmen bei weiterlaufenden Kosten bringen viele in Existenznöte. Dem will die Bundesregierung mit ihren Hilfsprogrammen entgegenwirken. Damit nicht die Falschen von den Geldern...

  • Arnsberg-Neheim
  • 06.01.21
  • 1
Ratgeber
Mit dem Corona-Ticker informieren wir Sie täglich - außer am Wochenende und an Feiertagen - über die aktuellen Corona-Zahlen im HSK.

Corona-Virus im HSK
5. Januar: 19 Neuinfizierte, 23 Genesene, 43 stationär

Am Dienstag, 5. Januar, 9 Uhr, vermeldet das Gesundheitsamt des Hochsauerlandkreises 19 Neuinfizierte und 23 Genesene. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 65,4 (Stand 05. Januar, 0 Uhr).Damit sind es aktuell 199 Infizierte, 3.931 Genesene sowie 4.207 bestätigte Fälle. Stationär werden 43 Personen behandelt, 13 intensivmedizinisch und davon werden vier Personen beatmet. Am 30. Dezember ist eine 82-jährige Frau aus Winterberg verstorben. Insgesamt sind es somit 77 Sterbefälle in Verbindung mit einer...

  • Arnsberg
  • 05.01.21
LK-Gemeinschaft
Der Radio-Verkehrsfunk am vergangenen Sonntag vermeldete Orte, die man dort sonst kaum hört: Brilon, Hellenthal, Niedersfeld. Ansturm auf die schneebedeckten Höhen Nordrhein-Westfalens. Symbolbild: Daniel Magalski

Straßen verstopft, Notdurft am Wegesrand, Müll in der Natur
Ignoranten im Schnee

"Charakter zeigt sich in der Krise". Der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt prägte diesen Ausspruch. Angesichts der Verhältnisse in den Höhenlagen Nordrhein-Westfalens am vergangenen Wochenende muss hier vielen Zeitgenossen ein massives Defizit attestiert werden.  Schnee im Sauerland und in der Eifel. So etwas lockt immer an und in pandemiefreien Zeiten ist es gut für Liftbetreiber, Gastronomie oder Einzelhandel, die sich an den Wochenenden auf die Tagestouristen freuen. Im Januar 2021 sind...

  • Essen
  • 05.01.21
  • 10
  • 6
Ratgeber
Mit dem Corona-Ticker informieren wir Sie täglich - außer am Wochenende und an Feiertagen - über die aktuellen Corona-Zahlen im HSK.

Corona-Virus im HSK
4. Januar: 111 Neuinfizierte, 162 Genesene, 38 stationär

Über die Feiertage und das Wochenende gab es mit Stand Montag, 4. Januar, 9 Uhr, kreisweit 111 Neuinfizierte und 162 Genesene. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 62,7 (Stand 4. Januar, 0 Uhr).Damit sind es aktuell 204 Infizierte, 3.908 Genesene sowie 4.188 bestätigte Fälle. Stationär werden 38 Personen behandelt, 14 intensivmedizinisch und davon werden sechs Personen beatmet. Am 30. Dezember 2020 ist ein 84-jähriger Mann aus Meschede verstorben und am 01. Januar ein 85-jähriger Mann aus Bestwig....

  • Arnsberg
  • 04.01.21
Politik
Die Stadt Arnsberg hat zum Jahreswechsel eine Allgemeinverfügung erlassen, in der die öffentlichen Bereiche benannt werden, an denen kein Feuerwerk abgebrannt werden darf.

Stadt Arnsberg erlässt Allgemeinverfügung
Keine Feuerwerke zum Jahreswechsel

Die Stadt Arnsberg hat zum Jahreswechsel eine Allgemeinverfügung erlassen, in der die öffentlichen Bereiche benannt werden, an denen kein Feuerwerk abgebrannt werden darf.Das sind in Alt-Arnsberg der Neumarkt, die Schlossruine, der Bereich am Sauerlandtheater bis hin zum Schulzentrum, der Europa- und der Gutenbergplatz. In Hüsten gilt das Verbot im Kreuzungsbereich des Hüstener Marktes, am Hüstener Markt selbst, auf dem Kirchplatz und den Flächen an der Petrikirche, in Neheim im Bereich des...

  • Arnsberg
  • 31.12.20
Ratgeber
Die Impfhotline des Hochsauerlandkreises (0291/94-6500) wird ab Montag, 4. Januar 2021, mehrsprachig angeboten. Das Pilotprojekt richtet sich an nicht Deutsch sprechende Anruferinnen und Anrufer und wird zunächst für zwei Wochen laufen.

Impfhotline im HSK: Mehrsprachiges Angebot ab 4. Januar

Die Impfhotline des Hochsauerlandkreises (0291/94-6500) wird ab Montag, 4. Januar 2021, mehrsprachig angeboten. Das Pilotprojekt richtet sich an nicht Deutsch sprechende Anruferinnen und Anrufer und wird zunächst für zwei Wochen laufen. Zu folgenden Sprechzeiten werden Übersetzer hinzugeschaltet: Montag 13 bis 15 Uhr, FranzösischDienstag 10 bis 12 Uhr, RussischMittwoch 10 bis 12 Uhr, ArabischDonnerstag 13 bis 15 Uhr, TürkischFreitag 9 bis 11 Uhr, Englisch Der Hochsauerlandkreis weist darauf...

  • Arnsberg
  • 30.12.20
Politik
Kein Feuerwerk an Silvester: Bürgermeister Ralf Paul Bittner appelliert an die Arnsberger*innen.

Bürgermeister appelliert an Arnsberger
"Bitte unterlassen Sie das Zünden von Feuerwerk an Silvester!"

Kein Feuerwerk an Silvester: Die Stadt Arnsberg appelliert für den diesjährigen Jahreswechsel intensiv an das Verantwortungsbewusstsein der Bürger. „Nachdem durch Bund und Länder in einem gemeinsamen Beschluss festgelegt wurde, dass Pyrotechnik in diesem Jahr vor Silvester nicht verkauft werden darf und an Silvester selbst ein An- und Versammlungsverbot gilt, ist auch unsere Botschaft in Arnsberg klar und deutlich: Bitte unterstützen Sie die bundesweit beschlossenen Maßnahmen und unterlassen...

  • Arnsberg
  • 30.12.20
  • 1
Ratgeber
Mit dem Corona-Ticker informieren wir Sie täglich - außer am Wochenende und an Feiertagen - über die aktuellen Corona-Zahlen im HSK.

Corona-Virus im HSK
29. Dezember: 15 Neuinfizierte, 33 Genesene, 33 stationär

Die Statistik des Gesundheitsamtes des Hochsauerlandkreises verzeichnet am Dienstag, 29. Dezember, 9 Uhr, 15 Neuinfizierte und 33 Genesene. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt 95,5 (Stand 29. Dezember, 0 Uhr).Insgesamt sind es damit aktuell 263 Infizierte, 3.681 Genesene sowie 4.024 bestätigte Fälle. Stationär werden 33 Personen behandelt, sechs intensivmedizinisch und davon werden zwei Personen beatmet. Am 24. Dezember ist eine 89-jährige Frau aus Brilon verstorben. Damit sind es 73 Sterbefälle in...

  • Arnsberg
  • 29.12.20
Ratgeber
Mit dem Corona-Ticker informieren wir Sie täglich - außer am Wochenende und an Feiertagen - über die aktuellen Corona-Zahlen im HSK.

Corona-Virus im HSK
28. Dezember: 172 Neuinfizierte, 239 Genesene, 33 stationär

Über die Feiertage gab es mit Stand Montag, 28. Dezember, 9 Uhr, kreisweit 172 Neuinfizierte und 239 Genesene. Die 7-Tages-Inzidenz beträgt nun 102,8 (Stand 28. Dezember, 0 Uhr).Damit sind es aktuell 289 Infizierte, 3.648 Genesene sowie 4.009 bestätigte Fälle. Stationär werden 33 Personen behandelt, sechs intensivmedizinisch und davon werden zwei Personen beatmet. In den vergangenen Tagen sind sieben Personen im Alter von 68 bis 92 Jahren verstorben. Sie kamen aus Arnsberg (1), Bestwig (1),...

  • Arnsberg
  • 28.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.