Denkmal

Beiträge zum Thema Denkmal

Kultur
  5 Bilder

Rheinbergs Gedenkstätte und Orsoys Gedenkstätte - geht so etwas zusammen?
DAS TOR DER TOTEN in Rheinberg: So sieht ein würdiges Denkmal aus!

Kriegerdenkmale, Ehrenmale mit zweifelhafter Botschaft gibt's genügend in Deutschland, auch im Ruhgebiet und am Niederrhein, auch in Rheinbergs Ortsteil Orsoy. Sie wurden in der vorbundesrepublikanischen Zeit errichtet, dienten hauptsächlich der "Heldenverehrung" und wurden allenfalls marginal ergänzt. An ihnen finden bis auf den heutigen Tag Veranstaltungen zum Gedenken der Kriegstoten statt und werden so salonfähig gehalten, weshalb auch immer. Das gilt auch für das Denkmal im Rheinberger...

  • Rheinberg
  • 01.06.20
  •  2
  •  1
Überregionales
"Leutenant de Vaisseau" in Quebec/Kanada. Dieses Denkmal habe ich letztes Jahr besucht.
  72 Bilder

Foto der Woche: Denkmäler

Es gibt sie überall. Touristen aus aller Welt reisen in verschiedenste Ländern um sich ein Bild von ihnen zu machen. Denkmäler. Sie sollen an ein großes Ereignis oder an bestimmte Menschen erinnern. Allein in Deutschland gibt es rund 1 Millionen Denkmäler. Das Brandenburgertor ist eines davon. Diesen Namen hat so ziemlich jeder schon einmal gehört. Symbolisch steht es für die Trennung Deutschlands zu Zeiten der DDR, aber auch für den Fall der Berliner Mauer 1989 und die Wiedervereinigung...

  • Essen-Nord
  • 11.08.18
  •  14
  •  13
Kultur
  4 Bilder

Schacht 4 der ehemaligen Zeche Niederberg in Tönisberg wird zum Industriedenkmal erklärt.

NRW-Minister Groschek hat entschieden , dass die Schachtanlage Niederberg auf dem Wartsberg als Baudenkmal eingetragen wird. Damit hebt er die Entscheidung der Stadt Kempen auf. Bis zum 1. März wird die Schachtanlage in Tönisberg als Denkmal eingetragen, dann ist es ganz offiziell. Neben dem LVR-Amt für Denkmalpflege hatte sich vor allem eine Bürgerinitiative um den Tönisberger Peter Kunz um den Erhalt der Zechenanlage bemüht.

  • Kempen-Tönisberg
  • 23.02.15
  •  1
  •  1
Kultur
33 Interessierte trafen sich um die Lage zu besprechen: Es wird ein Förderverein gegründet um für den Erhalt, Sanierung und Nutzung der Bergwerksanlage in Tönisberg zu kämpfen. Etwa 15 Teilnehmer wollen diesen Verein ins Leben rufen. Initiator Peter Kunz war sehr zufrieden mit der Versammlung. Er ist auch der Organisator, dass der Förderturm während der Adventswochenenden von 17 bis 21 Uhr beleuchtet wird. Spontan wurde gesammelt, um die Stromkosten für die Beleuchtung während der Wochentage zu ermöglichen.
  13 Bilder

Zeit tickt für Niederberg IV – Abriss oder Denkmal?

Kempen-Tönisberg/Neukirchen-Vluyn. Schicht im Schacht war auf Niederberg IV in der Silvesternacht 2001, seit 62 ernährte sie über 300 Bergmannsfamilien im Kempener Stadtteil Tönisberg. Die RAG-Immobilien plant den Abriss der Schachtanlage, die zur Neukirchen-Vluyner Zeche Niederberg gehörte, für das 2. Halbjahr 2014. Der ehemalige Bergmann Peter Kunz will mit vielen Unterstützern den Abriss verhindern und mindestens den weitsichtbaren Förderturm als Denkmal erhalten. Neben der Gründung eines...

  • Kempen-Tönisberg
  • 02.12.13
  •  2
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.