Naturschutzgebiet Wesel

Beiträge zum Thema Naturschutzgebiet Wesel

Natur + Garten
15 Bilder

Adebar ist wieder da :-)
Bislicher Bilderbogen vom Valentinstag- und Zwei, die sich gefunden haben

.... sieh dich um, so weit du sehen kannst, diese Gegend, dieser Niederrhein macht mich frei, lässt mir Zeit zu jedem freundlich Guten Tag zu sagen.... © Hanns Dieter Hüsch eine kleine Tour den Rhein entlang nach Bislich ist immer wieder schön. Vom Fähranleger gehe ich über den Deich bis hinunter zum Wasser. Rheinwellen plätschern und rauschen wie am Meer, Schiffe fahren langsam vorbei. Ruhig ist es , außer mir haben nur noch ein paar Spaziergänger die gleiche Idee. Gänse...

  • Wesel
  • 15.02.19
  •  15
  •  5
Natur + Garten
30 Bilder

Kleiner Weseler Frühling ...

... in Wald, Moor und Heide Im nördlichen Stadtgebiet nähe des Auesees liegt der Diersfordter Wald, eines der ältesten Naturschutzgebiete Deutschlands. Das gesamte Gebiet besteht aus eiszeitlichen Sanddünen, zu weiten Teilen bewachsen  alten Eichen, Rotbuchen und Waldkiefern. Eingestreut sind kleine Moor- und Heideflächen. Wenn man Glück hat, kann man seltene Tierarten wie Hirschkäfer, die große Moosjungfer oder den Moorfrosch entdecken. Von meiner morgendlichen Runde die...

  • Wesel
  • 17.04.18
  •  16
  •  16
Natur + Garten
14 Bilder

Kleiner Weseler Winter......

... am Schwarzen Wasser nmitten im Diersfordter Wald liegt der Heideweiher "Schwarzes Wasser". Den Namen des ältestesten Naturschutzgebietes hat er von der dunklen Färbung des Wassers. Er kommt durch die Huminstoffe der Moorvegetation zustande. Damit die Heidelandschaft erhalten bleibt müssen regelmäßig Baumtriebe und Brombeersträucher entfernt werden. Ein ca. 2 km langer Naturerlebnisweg führt  rund um das Gewässer. Damit die Heidelandschaft erhalten bleibt müssen regelmäßig...

  • Wesel
  • 05.02.18
  •  15
  •  15
Natur + Garten
Heidesee
19 Bilder

Nur das Rascheln der Blätter

ein Spaziergang durch den Diersfordter Wald, zu dem auch ein Wildgehege gehört. Schon nach ein paar Metern tauche ich ein - absolute Stille. Blätter segeln lautlos zu Boden. Noch nicht mal ein Vogel ist zu hören. Die Laubbäume leuchten herrlich in allen Herbstfarben. Ein Wald, der aus eiszeitlichen Sanddünen besteht, die mit WaldKiefern, alten knorrigen Eichen- und RotBuchen bewachsen sind Eingestreut sind kleine Moor- und Heideflächen; sie können über einen Holzweg durchwandert...

  • Wesel
  • 31.10.15
  •  15
  •  17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.