oberliga

Beiträge zum Thema oberliga

Sport
Emosie
3 Bilder

TSZ Royal Wulfen stürmt das Treppchen

Wulfen/Paderborn. Gleich mit zwei Formationen ging das TSZ Royal Wulfen am Sonntag in Paderborn an den Start. Und das mit vollem Erfolg. Die beiden Formationen „maju“ und „Emosie“ haben bei ihrem dritten Saisonturnier der Oberliga nicht nur die mitgereisten Fans, sondern auch die Wertungsrichter mehr als überzeugt. Die Formation „maju“ hat, laut Trainerin Martina Buschmann, drei gute Durchgänge auf die Fläche gebracht. Das blieb auch den Wertungsrichtern nicht verborgen und so wurde „maju“ am...

  • Dorsten
  • 17.04.18
Sport

Systemfehler

U12m Sterkrade 69ers unterliegt in Wulfen deutlich - Jugendoberliga Die Vorzeichen für die Sterkrader standen gut: Volle Reservebank, alle Spieler fit, gute Trainingsfortschritte. Doch das Spiel gegen die starken Wulfener verlief alles andere als nach Plan. In dem wirren Miteinander des Teams glänzten vor allem Gökoglu und Jensch durch gutes Zusammenspiel. Gegen ein souveränes Team wie Wulfen ist aber das gesamte Team gefordert. Überzeugte G. Kierschniok durch intensive Defense, schliefen die...

  • Dorsten
  • 09.10.17
Sport

WSV Schermbeck: Remis im letzten Heimspiel

Schermbeck. Im letzten Heimspiel der Saison reichte es für den WSV Schermbeck in der Wasserball-Oberliga nur zu einem 9:9 gegen Aachen. Der Gastgeber ging sehr konzentriert in die Partie, Stefan Feuerherdt besorgte in Überzahl das 1:0. Den Gästen gelang durch ein Konter das 1:1, Feuerherdt traf erneut für den WSV zum 2:1. Im 2. und 3. Viertel konnten sich die Gäste jedoch absetzen und lagen vor dem Schlussviertel mit drei Treffern in Führung. An einen Schermbecker Sieg mochte zu diesem...

  • Dorsten
  • 10.06.16
Sport

WSV Schermbeck verpasst die Sensation: Wasserball Oberliga schafft nur knappes 8:11 gegen den Tabellenführer

Schermbeck. Im Spiel gegen den Tabellenführer aus Iserlohn hatten die Schermbecker viel Pech, der Pfosten und die Latte verhinderten einige Tore. Von Trainer Mirko Arntzen gut eingestellt kam der WSV gut ins Spiel. Erst nach zwei Minuten fiel das erste Tor für die Gäste. Christoph Becker konnte mit einem sehr schönen Rückhandwurf ausgleichen. Iserlohn konterte zum 1:2. Stefan Feuerherdt, der mit fünf Treffern der erfolgreichste Torschütze in diesem Spiel war, glich wieder aus. Der starke...

  • Dorsten
  • 15.04.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.