Pflegeheim

Beiträge zum Thema Pflegeheim

Vereine + Ehrenamt
An der AWO Kita Gänseblümchen in Kamen-Methler wurden viele Briefe und Basteleien für ältere Menschen abgeholt. Karin Schäfer (2. v.l.) und Jörg Theis (1. v.r.) wollen mit der Aktion Hoffnungsbriefe dazu beitragen, dass „alles gut wird“ und werden dabei von Einrichtungsleiterin Alexandra Möller und AWO Geschäftsführer Rainer Goepfert unterstützt.

AWO im Kreis Unna begrüßt die Lockerungen der Landesregierung NRW
Besuche im Senioren- oder Pflegeheim zum Muttertag

Menschen in Alten- und Pflegeheimen können ab ab dem 10. Mai wieder Besuch bekommen. Die AWO in Kamen hat zudem die Aktion „Hoffnungsbriefe“ aufgegriffen. Gemeinsam mit dem AWO Kreisverband wird die Aktion nun kreisweit umgesetzt. Ehrenamtliche und Hauptamtliche, Groß und Klein, sind aufgerufen, Briefe und Postkarten zu schreiben oder Bilder zu malen. So bekommen Bewohnerinnen und Bewohner Post - als Zeichen der Zuversicht in dieser schwierigen Zeit. In der AWO Geschäftsstelle in Kamen sind in...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 06.05.20
Politik

Ostergrüße für die Wohn- und Pflegeheime

Die Ratsvertreter des politischen Vereins „Wir für Unna“ haben an die Wohn- und Pflegeheime in Unna Ostergrüße überbracht. Die Bewohner und die Mitarbeiter der Einrichtungen St. Bonifatius Wohn- und Pflegeheim, Marie-Juchacz-Seniorenzentrum, Haus Husemann, Haus am Ostenberg, GBS Haus am Kurpark, Haus Kissenkamp und Haus Gardum durften sich über süße Ostergrüße freuen. In der besonderen Zeit und Situation seien gerade die Senioren sehr betroffen. Ihre Lieben, Familie, Freunde und Bekannte dürfen...

  • Unna
  • 14.04.20
Politik
NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann gab bekannt, dass sich die Verdoppelung der Corona-Infizierten momentan weiter verlangsamt. Foto: Land NRW

Verdoppelung der Zahl der Corona-Infizierten verlangsamt sich in NRW auf 9,4 Tage
Minister Laumann: "Große Sorgen um Altenheime"

Die Zahl der Corona-Infizierten verdoppelt sich in NRW momentan nur noch alle 9,4 Tage. Am Dienstag waren es noch 8,9 Tage. Das gab NRW-Gesundheitsminister Karl-Heinz Laumann (CDU) heute in Düsseldorf bekannt. Laumann: "Das geht in die richtige Richtung." Das Kontaktverbot würde in NRW gelebt. Laut Laumann sind momentan 18.534 NRW-Bürger mit dem Corona-Virus infiziert. 1.659 Infizierte werden in Krankenhäusern behandelt, 599 davon intensiv. 480 Patienten müssen beatmet werden, das sind knapp...

  • Essen-Süd
  • 03.04.20
  • 6
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Einen Blumenstrauß zum Willkommen: Die Neue Einrichtungsleiterin des St. Bonifatius Wohn- und Pflegeheims, Angela Hötzel (2.v.l.), wurde herzlich begrüßt von der Kaufmännischen Leiterin, Sabine Baumbach (r.), dem Kaufmännischen Direktor, Tobias Franke (l.), und dem Geschäftsführer, Christian Larisch (2.v.r.).

Neue Leiterin für das Boni
Angela Hötzel startet in außergewöhnlicher Situation

Die Corona-Epidemie stellt Seniorenheime vor außergewöhnliche Herausforderungen. In dieser Ausnahmesituation tritt Angela Hötzel als neue Einrichtungsleiterin im St. Bonifatius Wohn-und Pflegeheim in Unna ihre Arbeit an. Sie kann dabei auf ein hochprofessionelles Team im Boni vertrauen, das ihr gerade unter diesen besonderen Voraussetzungen alle Unterstützung geben wird, schnell in die Abläufe hineinzufinden. Angela Hötzel wurde am 1. April herzlich empfangen – aber natürlich mit dem...

  • Unna
  • 03.04.20
Ratgeber
Minister Laumann skizzierte bei der Tagung Alter und Pflege, was das Land tun will, um gute Pflege weiter möglich zu machen.

Notstand in der Pflege
Sozialminister Laumann kündigt „Höhere Beiträge zur Pflegeversicherung“ an

Kreis Unna. "Geld pflegt nicht. Dafür brauchen wir Menschen." NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann, weiß, wo es im Pflegebereich besonders hakt – ausgebildete Kräfte sind Mangelware. Dem gegenüber steht der Wunsch vieler, selbst zu entscheiden, wie, wo und durch wen sie betreut werden. Der Sozialpolitiker Laumann spricht gerne Klartext – z.B. auf Haus Opherdicke bei der Tagung "Alter und Pflege" mit gut 120 Fachleuten. "An einem höheren Pflegeversicherungsbeitrag führt kein Weg vorbei",...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 11.02.20
Ratgeber

Ratgeber für Angehörige und Pflegebedürftige
Hilfe bei der Pflegeheimsuche

Wenn die Pflege zu Hause an Grenzen stößt, kann der Umzug in ein Pflegeheim notwendig sein. Häufig sind Angehörige entscheidend in die Heim-Auswahl eingebunden.  Wer ein Pflegeheim für einen nahestehenden Menschen sucht, will sicher gehen, dass es das Richtige ist. Die pflegebedürftige Person soll sich dort wohlfühlen und gut versorgt werden. Aber ein individuell passendes Pflegeheim zu finden, ist nicht immer einfach, erklärt Dr. Ralf Suhr, Vorstandsvorsitzender des Zentrum für Qualität der...

  • Unna
  • 27.08.19
Politik
Quote für Einzelzimmer im Pflegeheim wird fast überall erfüllt.

Einzelzimmer in Pflegeheimen - Quote wird fast überall erfüllt

Die Bestimmung steht seit 2003 im Landespflegegesetz. Ende Juli lief die Übergangsfrist ab. Damit müssen stationäre Pflegeeinrichtungen landesweit 80 Prozent ihrer Dauerpflegeplätze als Einzelzimmer vorhalten. Klappt das nicht, wird ein Belegungsstopp verhängt. Was sich dramatisch anhört, betrifft im Kreis nur 72 und damit 1,72 Prozent aller Plätze. Ausgesprochen hat der Kreis einen Belegungsstopp für stationäre Pflegeeinrichtungen in Bergkamen, Bönen, Fröndenberg, Schwerte und Unna. Die...

  • Unna
  • 09.08.18
  • 1
  • 1
WirtschaftAnzeige
So soll das neue Pflegeobjekt am Ende aussehen.
2 Bilder

Neubau mit 80 Wohneinheiten für Senioren in Unna-Hemmerde

Der demografische Wandel in Deutschland führt zu einem immer größer werdenden Anteil älterer Menschen. Somit wächst auch der Bedarf an neuen Pflegeobjekten. In Unna-Hemmerde wird bis Ende 2019 eine neue Pflegeimmobilie entstehen. Sie soll als Kombination aus Privatheit, Gemeinschaft, Öffentlichkeit und Selbstbestimmtheit für einen lebenswerten Ruhestand sorgen. Der dreigeschossige Neubau enthält 80 Wohneinheiten. Der Betreiber, die Bürgerhilfe Dienstleistungs- und Service gGmbH Hemmerde, setzt...

  • Unna
  • 23.06.18
Ratgeber
Im Kreis Unna sollen weniger Menschen in Pflegeheimen fixiert werden. Foto: pfv.

Weniger Fixierungen im Kreis Unna: Gefesselt im Altenheim

Fixierung pflegebedürftiger Menschen in Alten- und Pflegeheimen ist immer wieder Kritikpunkt der öffentlichen Diskussion. Obwohl freiheitsentziehende Maßnahmen grundsätzlich vom Amtsgericht zu genehmigen sind, muss im Vorfeld von der Betreuungseinrichtung überlegt werden, ob und wie sie vermieden werden können. Im Kreis Unna soll aus diesem Grund der "Werdenfelser Weg" beschritten werden. Dieser wird mittlerweile bundesweit mit sehr guten Erfahrungen umgesetzt und hat eine Reduzierung der...

  • Kamen
  • 15.05.14
Kultur
Entspannung die ansteckend ist-  ein friedlich schlafendes Tier im Raum.

Besuchsdiensthunde in Pflegeeinrichtungen

Ehrenamt mit Hund Mittwochnachmittag, ist es wieder soweit. Ich wurde ins "Haus Husemann" in Unna eingeladen, um die Ehrenamtler mit ihren "Besuchsdiensthunden" in einem Thema ihrer Wahl fort zu bilden. Das diesjährige Thema wird zu meiner großen Freude "Konditionierte Entspannung" sein. Nicht, dass mir die bisherigen Wunschthemen "1. Hilfe am Hund" oder "Kind und Hund" nicht gefallen hätten, aber konditionierte Entspannung ist schon ein besonderes Steckenpferd in meiner täglichen Arbeit....

  • Unna
  • 31.03.14
Politik
Durch den Bauausschuss bereits abgesegnet: In Unna-Dreihausen soll ein Altenheim für Ex-Junkies entstehen.
3 Bilder

Altenheim für Junkies in Dreihausen - Warum nicht auf den Mond?

In Unna-Dreihausen soll ein Altenheim für Drogensüchtige entstehen. Grundsätzlich eine gute Idee und bestimmt auch zukunftsweisend. Der Standort im hintersten Winkel von Hemmerde ist allerdings eine Zumutung. Warum nicht gleich auf den Mond? Ganz „normale“ Senioren könnte man jedenfalls nicht in diese Einöde verbannen. Deren Rente wird in den Geschäften im Zentrum gerne gesehen. Die neuen Bewohner in Dreihausen hingegen müssten bis zum nächsten Bäcker fast einen Tagesmarsch zurücklegen. Junkies...

  • Kamen
  • 26.06.12
  • 4
Ratgeber

Seelenpflege, noch nie gehört

Seelenpflege Vor einiger Zeit habe ich eine Fahrzeugaufschrift gesehen, mit der sich ein Haus für Seelenpflegebedürftige Menschen bekannt machen will. Seit dem geht mir der Gedanke an eine pflegebedürftige Seele nicht mehr aus dem Kopf. Was könnte damit gemeint sein? Wie sollte die Pflege einer Seele aussehen? Wer darf die Seele pflegen? Will eine Seele überhaupt gepflegt werden? Reicht es aus, nur die Seele zu pflegen? Ich habe mir zum Ziel gesetzt diese Fragen für mich zu beantworten. Das...

  • Unna
  • 02.07.10
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.