Prävention

Beiträge zum Thema Prävention

LK-Gemeinschaft
Mithilfe eines kurzen Fragebogens können die Bürger im EN-Kreis jetzt selbst zu Wort kommen und ihre Wünsche zum Projekt äußern.
2 Bilder

„GesundEN“ gestartet
Aufruf zur Teilnahme an Umfrage

Jetzt sind die Bürger im EN-Kreis gefragt: Nach erfolgreichem Start des kreisweiten Projektes "GesundEN" sollen in einem weiteren Schritt konkrete Angebote zu den Themen Gesundheitsförderung und Prävention für die Menschen vor Ort entwickelt werden. "Das kann allerdings nur gelingen, wenn wir die Lebenssituation und die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger im Kreis besser kennen", erklärt Franziska Wellmann-Peters, GesundEN-Koordinatorin beim Ennepe-Ruhr-Kreis. Mithilfe eines kurzen, speziell für...

  • wap
  • 15.11.20
Sport
Roundnet ist eine Trendsportart aus Amerika, bei der Squash und Beachvolleyball kombiniert werden.

Sport im Park Schwelm
Breakdance, Tennis oder Reiten ausprobieren

„Sport im Park” ist ein Projekt des StadtSportVerbandes Schwelm, das Schwelmern bis zum 11. August die kostenlose Teilnahme an verschiedenen Sportarten im Martfeldpark bietet. In den kommenden Tagen werden folgende Sportarten angeboten: Sonntag, 2. August: 10 bis 12 Uhr: Familien - FahrradtourMontag, 3. August: 18 bis 19 Uhr: Leichtathletik für Kinder ab 6 Jahren (Änderung Alter!) 19 bis 20 Uhr: Lauf- und Koordinationstraining für Laufanfänger 20 bis 21 Uhr: YogaDienstag, 4. August: 18 bis 19...

  • wap
  • 02.08.20
Sport
Die TG Rote Erde hat ab Mittwoch, 1. Juli, eine neue Gruppe Präventionsgymnastik im Angebot.

Gymnastik in Schwelm
Neues Prävetionsgymnastikangebot der TG Rote Erde

Die TG Rote Erde hat ab Mittwoch, 1. Juli, eine neue Gruppe Präventionsgymnastik im Angebot.Die Gruppe trifft sich um 10.15 Uhr im Mehrzweckraum der Dreifeldhalle an der Milsper Straße. Die Präventionsgymnastik ermöglicht einen Ausgleich zum Alltagsstress, fördert die Beweglichkeit und stärkt das Selbstbewusstsein.Das Angebot unter Leitung von Lara Ganswind richtet sich an Damen und Herren jeden Alters. Geschäftsstelle auch in den Ferien geöffnetWeitere Informationen gibt es in der...

  • wap
  • 28.06.20
Überregionales
Im Seminar Tatort Team wurde am Berufskolleg gemeinsam nach dem Gesundheitspotenzial gefahndet. Hier mit einer kaufmännischen Klasse.

"Tatort Arbeitsplatz" - Gesundheitsprävention am Berufskolleg

Premiere feierte ein neues Ermittler-Team aus Ennepetal: Rund 250 Kommissare des Berufskollegs Ennepetal ermittelten am ‚Tatort Arbeitsplatz’ und spürten im Unterricht Risiken für ihre Gesundheit auf. „Wir möchten das Gesundheitsbewusstsein der Berufsschülerinnen und -schüler schärfen und sie mit bestem Werkzeug für ihre Gesunderhaltung während des Berufslebens ausstatten“, so Philip Rietz, Spezialist Bewegungsberatung bei der AOK NordWest. Junge Menschen sind in ihrer Freizeit kaum für...

  • Ennepetal
  • 24.09.18
  • 1
Überregionales

Polizei macht mobil - Infos gegen Taschendiebstahl

In dieser Woche (10.-16. Juli) startet wieder die landesweite Präventionskampagne der Polizei NRW "Augen auf und Tasche zu! Langfinger sind immer unterwegs!" Auch die Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis will die Menschen vor Ort sensibilisieren. Die meisten Delikte fanden in der Kreispolizeibehörde in den Innenstadtbereichen der Städte Hattingen Gevelsberg und Schwelm statt. Grund dafür ist, dass sich Diebe Orte aussuchen, an denen viele Menschen zusammenkommen. Hier sind die Menschen...

  • Schwelm
  • 10.07.17
Überregionales
Filmaufnahmen beim Interview
3 Bilder

Filmbeitrag bei Sat1 „Terror und Amok – wie überlebe ich?“

Deeskalationstrainer Heinz Kraft (Ennepetal) war Interviewpartner „Was tun, wenn…?“ Seit den Terroranschlägen in Paris, Brüssel, Istanbul, Tunesien… beschäftigt diese Frage viele Menschen. Niemand weiß, wann und wo es als nächstes passiert. Doch wie verhält man sich am besten, wenn man Opfer eines Attentats wird? Wer sich intensiver mit dem Thema beschäftigt, findet schnell mehr Fragen als Antworten. Selbst wenn ein Verhaltenskonzept vorliegt – niemand garantiert, das in einer so hochgradigen...

  • Ennepetal
  • 07.06.16
Kultur

Bildungsmesse/didacta 2016 in Köln: Fachvortrag zur Radikalisierung von Jugendlichen

In der Zeit vom 16. bis 20. Februar 2016 fand in Köln die Bildungsmesse/didacta statt, auf der Heinz Kraft (Ennepetal, Mitglied der Gewalt Akademie Villigst) täglich in einem Vortrag das Thema „Radikalisierung von Jugendlichen - Integration fördern / Radikalisierung vorbeugen“ aufgriff und im Forum „Kompetenzkonzepte für Lernen und Entwicklung“ der Messe präsentierte. Der Radikalisierung vorbeugen Anlass für die Entwicklung des Präventionsprogramms ist die Entwicklung der letzten Jahre....

  • Ennepetal
  • 29.02.16
  • 1
Ratgeber
Auch "grüne Arbeitsplätze" bergen Gefahren

Unfall am Arbeitsplatz: Berufsanfänger besonders gefährdet

Berufsanfänger tragen ein überdurchschnittlich hohes Unfallrisiko im Arbeitsleben. Das zeigen Zahlen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), die mehr als 7,5 Millionen Menschen in Deutschland gesetzlich unfallversichert. 2013 entfielen dort 16,7 Prozent der Arbeits- und Wegeunfälle auf unter 25-Jährige. Diese Altersgruppe stellte aber gleichzeitig nur 10,4 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Deutschland. Auszubildende müssen in den ersten...

  • Essen-Süd
  • 27.09.14
  • 1
  • 2
Ratgeber
Die Ennepetaler Zehnt- und Elftklässler trafen sich gestern in Haus Ennepetal. Die jungen Leute verfolgten gebannt die Erfahrungen von Rettungskräften, Notfallseelsorgern und Angehörigen.       Foto: Schneidersmann

„Das will ich meinen Leuten nicht antun!“: Präventionskonzept „Crash-Kurs NRW“ richtet sich an junge Fahranfänger

Zu einer ungewöhnlichen Unterrichtseinheit trafen sich gestern die 720 Zehnt- und Elftklässler aller Ennepetaler Schulen samt Berufskolleg unter anderem mit Vertretern von Polizei und Rettungskräften aus dem EN-Kreis in Haus Ennepetal: Der „Crash-Kurs NRW“ will die Fahranfänger ohne erhobenen Zeigefinger, aber mit viel authentischer Erfahrung für die Gefahren im Straßenverkehr sensibilisieren. Denn obwohl junge Leute zwischen 16 und 24 Jahren nur 8 Prozent der Bevölkerung im EN-Kreis ausmachen,...

  • Ennepetal
  • 22.05.12
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.