Zeitinsel

Beiträge zum Thema Zeitinsel

Kultur

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Schluss

12. Die letzte Etappe Wegen des ungewöhnlich starken Schiffsverkehrs vor der nordägyptischen Küste fuhren sie meist unter Segel; die Dampfmaschine setzten sie nur nachts ein und auch nur, wenn das Radar keine anderen Schiffe in der Nähe anzeigte. Erst in Höhe des heutigen Port Said ließ der Schiffsverkehr etwas nach und sie konnten es riskieren, auch tagsüber unter Dampf zu fahren. Weniger als drei Wochen brauchten sie für die Fahrt bis an die Küste der römischen Provinz Judäa. Franz,...

  • Duisburg
  • 03.06.13
  •  3
Kultur

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 11

Mit dem vorletzten Kapitel "Rosannah" geht die Geschichte so langsam ihrem Ende entgegen. Viel Spaß beim Lesen wünscht Uwe "Bully" Kirchberg ______________________________________________________________________ 11. Rosannah Der ZENTAUER erreichte die Bucht der Hafen- und Handelsstadt Leptis Magna in den letzten Tagen des Monats Oktober a.D. 32. Bei der Einfahrt in den Hafen hatten sie die grauen Tarndecken über das Fratzengesicht am Bug gelegt, um nicht unnötig aufzufallen....

  • Duisburg
  • 27.05.13
  •  1
Kultur

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 10

10. Der Fall Obelix und andere Voyeure Während Kapitän Hansen und seine Freunde Vorbereitungen treffen, Cartagena zu verlassen und sich auf den Weg ins Heilige Land zu machen, wenden wir uns zwei Leuten zu, die im Duisburger Norden auf dem linksrheinischen Pylon der Autobahnbrücke über den Rhein als Beobachter Dienst tun: Vor wenigen Minuten war die Sonne aufgegangen und hatte das breite Band der 6-spurigen Autobahn in ein warmes, rotgoldenes Licht getaucht. Die Autobahn 42, die an dieser...

  • Duisburg
  • 20.05.13
Kultur

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 9

9. Die wilde Horde Die Rückfahrt nach Gibraltar dauerte nur 5 Tage und verlief durchgehend ruhig und entspannt. Der Dampfmaschine RUDI gönnte man eine Pause, denn Wind und Strömung reichten völlig aus, den ZENTAUER mit ausreichender Geschwindigkeit in das Mittelmeer hinein fahren zu lassen. Außer dem Kapitän am Steuer hatten alle Mitglieder der Besatzung Freizeit. Nur der Dicke Fitti hatte es sich mit RUDIS Einzelteilen am Bug des Schiffes gemütlich gemacht. Er säuberte die Teile und...

  • Duisburg
  • 05.05.13
Kultur

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 8

8. Atlantis … Kapitän Hansen hatte eine neuzeitliche Karte des Mittelmeerraums vor ihnen ausgebreitet. Er zog mit dem Finger eine Linie von der spanischen Stadt Cartagena bis nach Ashdod, dem israelischen Hafen in der Nähe von Jerusalem und erklärte: »Bis nach Judäa sind es ungefähr 2270 Seemeilen, also rd. 4.200 Kilometer. Da wir wegen der Herbst- und Winterstürme nicht den direkten Weg über das offene Meer nehmen können, müssen wir nahe der nordafrikanischen Küste entlang fahren. Dadurch...

  • Duisburg
  • 29.04.13
  •  1
Kultur

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 7

7. Heimeligkeiten Die langen roten Haare der 33-jährigen Hanna Schreiber wehten im sanften Abendwind, als sich Franz Helmer neben sie setzte und sie in den Arm nahm. »Vorsicht Franz! Nicht dass uns einer sieht.« »Die Männer sind alle unterwegs, um Holz für die Reparatur zu holen. Und Deine Schwester schläft im Schiff. Niemand kann uns sehen.« Hanna Schreiber lehnte ihren Kopf an die Schulter des 1,92 m großen dunkelhaarigen Mannes. Sie lächelte: »Es tut gut, jemanden zu haben.« »Ich...

  • Duisburg
  • 22.04.13
  •  1
Kultur

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 6

6. … so gut wie keine Seeschlacht Ohne einen weiteren längeren Aufenthalt umrundete der ZENTAUER das Kap Sao Vincente an der Südwest-Ecke der iberischen Halbinsel und steuerte unter Segel in Sichtweite der Küste der Algarve entlang. Wenn der Wind sich hielt, hoffte der Kapitän in gut zwei Tagen die Meerenge von Gibraltar zu passieren, deren markante Felsen in der Römerzeit unter dem Namen „die Säulen des Herakles“ bekannt waren. Auf der europäischen Seite, so wusste Kapitän Hansen, gab...

  • Duisburg
  • 15.04.13
  •  1
Kultur

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 5

Käptn Hansen und seine Freunde haben die Iberische Halbsinsel erreicht, es gibt ein wenig Zoff und eine der schwarzen Kisten gibt ihr Geheimnis preis ... 5. Iberisches Intermezzo Vier Monate später … Es war wieder Frühling geworden und das Schiff hatte mittlerweile die iberische Halbinsel erreicht. Die Fahrt dorthin hatte etwas länger gedauert, als der Kapitän ausgerechnet hatte. Erst hatte man Holland durchquert - vielmehr das, was einmal Holland werden würde und dann die...

  • Duisburg
  • 08.04.13
  •  1
Kultur

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 4

Heute stelle ich Euch den ZENTAUER und seine Besatzung vor. Und die Reise beginnt .. 4. Der ZENTAUER Ein Dreivierteljahr später war überall die Hoffnung geschwunden, dass sich das seltsame Zeitphänomen wieder auflösen und die Stadt mitsamt ihrem Umfeld in die Gegenwart zurückkehren würde. Viele Menschen hatten sich mit dem Schicksal arrangiert und nahmen die Dinge so, wie sie kamen. Sorgen machte man sich nicht, denn es gab sauberes Trinkwasser, genug zu essen und Energie war auch...

  • Duisburg
  • 01.04.13
Kultur

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 3

Mit diesem 3. Kapitel endet die Einleitung; es wird beschrieben, wie eine Stadt wie Duisburg damit fertig wird, in die Vergangenheit gestürzt zu sein. Nächste Woche beginnt dann die Reise des alten Rheinschleppers ZENTAUER, die uns in die Mittelmeerregion führen wird und in die Jahre a.D. 32 und 33 … * * * * * * * 3. Die Orcus-Legende Eine Woche war seit dem Tag vergangen, an dem man hatte begreifen müssen, dass man mitsamt der Stadt Duisburg und einiger angrenzender...

  • Duisburg
  • 25.03.13
Kultur

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 2

Hier ist nun das 2. Kapitel der neuen Geschichte. Es wird so langsam klar, dass die Stadt Duisburg und ihr Umkreis einer Zeitverschiebung ausgesetzt war - wie weit und „in welche Richtung“ erfahrt Ihr hier und jetzt. * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 2. Zeitinsel Astronomisches Institut der Universität Duisburg/Essen. In der Nacht davor ... »Man sagt ja, nichts sei so tot wie der Friedhof von Bonn, aber ein Nachtdienst in unserem Observatorium schlägt das um...

  • Duisburg
  • 18.03.13
  •  1
Kultur

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga) - Kapitel 1

Herzlichen Dank an Werner Pöhling, Dr. Ulrich Scharfenort, „Guckytos“, u.v.a. für ihre guten Tipps. 1. Düsseldorf ist weg ... »Leitstelle für U79, bitte kommen. Ich habe da ein Problem ...« »Hier Leitstelle DVG. Was ist los?« »Düsseldorf ist weg ...« »Bitte was ...?« »Hört sich komisch an, ich weiß, aber ich hatte gerade den Haltepunkt am Froschenteich passiert, bin dann in die Rechtskurve hinein gefahren. Dahinter kommt dann ja das lange gerade Stück ...« »Ja, ja, ich...

  • Duisburg
  • 13.03.13
  •  1
Kultur

Fortsetzungsgeschichte: "Im Jahr des Herrn" (Zeitinsel-Saga)

Hallo liebe Leser. Ich möchte mal etwas ausprobieren, was es hier auf dem Lokalkompass noch nicht gibt, nämlich eine Kurzgeschichte veröffentlichen; Woche für Woche je ein Kapitel. Die Geschichte spielt in Duisburg - zumindest der Anfang und nennt sich "Im Jahr des Herrn". Warum sie so heißt, erfahrt Ihr allerdings erst im 3. Kapitel ...

  • Duisburg
  • 13.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.