Unna - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Oldtimer auf dem Marktplatz
12 Bilder

1. Haarstrang Klassik des MSC-Holzwickede ein voller Erfolg

Der Motor-Sport-Club Holzwickede e.V. im ADAC hatte am 01.08 zu seiner ersten touristischen Oldtimerausfahrt „Haarstrang Klassik“ eingeladen. Insgesamt 44 Historische Automobile bis Baujahr 1977, Youngtimer bis Baujahr 1985 und klassische Motorräder bis 1980 fanden sich vor dem Rathaus in Holzwickede ein. Das Rathaus und der Marktplatz boten genau die richtige Kulisse für dieses Event. Um 9:30 Uhr eröffnete Bürgermeister Jenz Rother als Schirmherr die Ausfahrt. Neben den Teilnehmer fand...

  • Holzwickede
  • 10.08.10
Fünf Fragen am Freitag

FRIDAY - FIVE

FRIDAY FIVE! Jeden Freitag stellen wir Ihnen hier fünf neue Fragen. Die Spielregeln sind denkbar einfach: Kopieren Sie diese Fragen in Ihr Blog und geben Sie dazu Ihre ganz persönliche Antwort ein. Das Resultat verlinken wir dann hier. (siehe unten, klicken Sie auf die Verlinkung, dort finden Sie Beispiele) 1. Sehen, hören, riechen, schmecken oder tasten? 2. Bier, Schnaps, Wein, Limo oder Wasser? 3. MSV, RWO, S04, VfL oder BVB? 4. Elvis, Beatles, Pink Floyd, Michael...

  • Wesel
  • 06.08.10
  •  2
Am Sonntag zogen rund 500 Menschen bei einem Spendentrauermarsch von der MSV-Arena zum Unglückstunnel. Foto: Frank Preuß
2 Bilder

Trauermärsche in Duisburg – Und endlich einer, der zu den Menschen spricht

Nach der offiziellen Trauerfeier für die Opfer der Loveparade am Samstagvormittag in der Duisburger Salvatorkirche, an der Bundespräsident Christian Wulff, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Bundestagspräsident Norbert Lammert, Außenminister Guido Westerwelle, NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und weitere hochrangige Politiker teilnahmen, haben die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Duisburg in zwei Trauermärschen nochmals auf ihre Weise ihrer Anteilnahme Ausdruck verliehen. Am...

  • Moers
  • 01.08.10
  •  2
Brügge sehen..
26 Bilder

Brügge sehen.. und staunen

Das letzte Wochenende habe ich mit meinen Geschwistern in Brügge verbracht. Eine tolle mittelalterliche Stadt - sehenswert. Wer den Film "Brügge sehen und sterben" kennt, hat einen guten Einstieg. Sehen Sie selbst, es lohnt sich.

  • Moers
  • 29.07.10
  •  10

Gelungener Abschluss des Schuljahres bei INVIA

Zum Abschluss des Schuljahres des Verbandes INVIA Kath. Jugendsozialarbeit Unna unternahmen Jugendliche des Xenosprojektes und des Werkstadtjahres einen gemeinsamen Ausflug in den Moviepark in Bottrop. Aufgrund des guten, sonnigen Wetters sorgte vor allem die Wildwasserbahn für Spaß und Abkühlung.

  • Unna
  • 28.07.10
Pfarrer Dirk Heckmann (l.) und Hubert Gerhold haben schon die Wanderstiefel geschnürt.

Pilgern ist wieder in

Ganz nach dem Motto „Ich bin dann mal weg“ startet vom 10. bis 12. September die zweite Pilgertour von Frömern über Dellwig und Billmerich nach Opherdicke. Pilgern ist wieder in, das hat der evangelische Kirchenkreis Unna schon bei der ersten Veranstaltung dieser Art im Jahr 2009 festgestellt. Damals gingen rund 15 Väter mit ihren Kindern über den ersten Pilgerweg. Im September werden rund 13 Kilometer zurückgelegt, wobei die Tour vor allem Spaß machen und die Beziehung zwischen Vätern und...

  • Unna
  • 28.07.10

Alle Tote mit Brustverletzungen - Sauerland unter Druck - Trauerfeier Samstag

Wer ist für den Tod von 21 Menschen und über 500 Verletzte verantwortlich? Wie kamen die Menschen zu Tode? Auch drei Tage nach dem tragischen Unglück in Duisburg bleiben viele Fragen offen. Aber es gibt erste Erkenntnisse. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft gab bekannt, dass keines der Todesopfer Sturzverletzungen erlegen ist, alle wiesen Obduktionsberichten zufolgen Brustquetschungen auf. Darüber hinaus verdichten sich die Hinweise, dass Oberbürgermeister Adolf Sauerland bereits Wochen vor...

  • Wesel
  • 28.07.10

Loveparade in Duisburg - Eine Augenzeugin berichtet

Es sollte eigentlich eine feucht-fröhliche Party geben, ich und 4 meiner Freundinnen hübschten uns auf, tranken etwas bei der einen Freundin die direkt in der Stadt wohnt und zogen dann los auf die vollen Straßen. Auf dem Weg zur Parade selbst sammelten wir noch eine Freundin ein, wir witzelten, hatten Spaß, tranken ein wenig und freuten uns auf das Großereignis. Als wir loszogen bemerkten wir zwar das es recht voll war auf den Straßen, aber jeder hatte Platz zum laufen, die Leute waren...

  • Moers
  • 27.07.10
20 Todesopfer: Viele Fragen nach Schuld und Verantwortung

Loveparade: Jetzt 20 Todesopfer. OB Sauerland bleibt vorerst im Amt. Erste Anzeigen

Am zweiten Tag nach dem tragischen Unglück bei der Loveparade ist die Zahl der Todesopfer auf 20 gestiegen. Eine weitere schwerverletzte Person schwebt noch in Lebensgefahr. Duisburgs Oberbürgermeister Adolf Sauerland will trotz massiver Rücktrittsforderungen vorerst im Amt bleiben. Mittlerweile sind zwei Anzeigen gegen ihn gestellt worden. An der Unglücksstelle gehen die Ermittlungen und Aufräumarbeiten weiter, während viele Menschen ihre Trauer bekunden. Viele Community-Nutzer haben darüber...

  • Wesel
  • 27.07.10
  •  1
Diese Frage wird am häufigsten gestellt.

Die Loveparade in Duisburg: Großes Ereignis mit tragischem Ende

Wir hatten uns auf zahlreiche Erlebnisberichte und viele Fotos von feiernden Menschen gefreut. Die Loveparade in Duisburg sollte eines der vielen bunten Ereignisse im Ruhrgebiet sein. Leider fand das Spektakel ein tragisches Ende. Viele Community-Nutzer haben darüber berichtet: Soll die Loveparade weitergehen? fragt Hans-Jürgen Köhler Alles noch viel schlimmer: Zwanzig Tote und mehr als fünfhunder Verletzte. Zahl der Todesopfer auf zwanzig gestiegen Loveparade: Wer hat...

  • Moers
  • 26.07.10
  •  1
Das Polizeipräsidium in Köln hat jetzt die Ermittlungen übernommen. Foto: Frank Preuß
3 Bilder

Massenpanik: 25-Jährige aus Heiligenhaus erlag ihren Verletzungen

Das Drama in Duisburg hat nach fünf ein weiteres Todesopfer gefordert. Eine 25-Jährige Frau aus Heiligenhaus erlag in der Nacht zu Mittwoch (28. Juli) ihren schweren Verletzungen. Damit erhöht sich die Zahl der Opfer auf 21. Nach der Tragödie bei der Loveparade hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung aufgenommen. Kein Toter sei im Tunnel gefunden worden, so der stellvertretende Polizeipräsident Detlef von Schmeling auf einer Pressekonferenz am Sonntag im...

  • Kleve
  • 25.07.10
  •  15
Das Foto habe ich von einem Float aus geschossen. Es zeigt die Massen, die durch den Tunnel auf das Gelände strömen.

Das Aus der Loveparade

Nach den schrecklichen Ereignissen des gestrigen Tages gab Loveparade-Veranstalter Rainer Schaller vor wenigen Minuten auf einer Pressekonferenz im Duisburger Rathaus bekannt, dass es keine weitere Loveparade mehr geben wird. Ein trauriges Ende.

  • Datteln
  • 25.07.10
  •  2

Eltern: Schock, Aufatmen, Bangen, Trauer

Die Loveparade in Duisburg: Was ein fröhliches Fest werden sollte, ist heute für viele Eltern zu einem emotionalen Höllenritt geworden. Meine Frau und mich traf der Schock völlig unvorbereitet. "Hören wir doch mal, was auf der Loveparade los ist", unterbrach ich kurz vor 18 Uhr im Auto die Unterhaltung zwischen meiner Frau und unserer 16-Jährigen. Zu diesem Zeitpunkt wähnten wir unsere 24-jährige Tochter schon auf dem Festivalgelände. Kurz nach 14 Uhr hatte sie sich fröhlich winkend in bester...

  • Wesel
  • 25.07.10
  •  2
Loveparade, gegen 18.30 Uhr. Bei der Abschlusskundgebung platzt das Gelände aus allen Nähten. Niemand hier konnte ahnen, welche Szenen sich hinter den Absperrungen ereignen.
2 Bilder

Eltern in großer Sorge - und die Raver haben nichts gewusst

Ich war mit zwei Festivalreportern auf der Loveparade, um für unser Online-Portal lokalkompass.de zu berichten und tolle Fotostrecken zu machen. Aus gegebenem Anlass verzichte ich darauf, die Bilder einzustellen. Bis zu dem Zeitpunkt, als uns die schreckliche Nachricht erreicht hat, hatten wir viel Spaß und haben eine tolle Party gefeiert. Da wir schon in der Mittagszeit recht früh auf dem Gelände waren, war es noch nicht sehr voll. Von der Pressebrücke aus hatte man einen tollen Blick über...

  • Datteln
  • 25.07.10
  •  2

Ministerpräsidentin: Das ganze Land trauert

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat mit großer Betroffenheit auf die Katastrophe bei der Loveparade in Duisburg reagiert. Die Erklärung im Wortlaut: „Unser Entsetzen über das schreckliche Unglück bei der Loveparade in Duisburg lässt uns verstummen. Das ganze Land trauert um die jungen Frauen und Männer, die friedlich feiern wollten und bei diesem grauenhaften Drama ihr Leben verloren haben. Unsere Gedanken sind jetzt bei den Familien, Angehörigen und Freunden der Toten und der...

  • Duisburg
  • 24.07.10
  •  3

Schwere Vorwürfe von Loveparade-Erfinder

Nach der Tragödie in Duisburg hat Loveparade-Erfinder Dr. Motte schwere Vorwürfe gegen die Veranstalter erhoben. Es sei ein krasser Managementfehler, dass man so viele Menschen durch einen einzigen Zugang auf das Gelände gelassen habe. "Das ist ein Skandal", wird Motte in diesen Stunden in verschiedenen Medien zitiert. Neueste Nachrichten bestätigen die schrecklichen Zahlen: 15 Tote, 43 Schwerverletzte und über 100 Leichtverletzte. NRW-Innenminister Ralf Jäger sagte, er sei"entsetzt und...

  • Duisburg
  • 24.07.10
  •  6
So voll war es auf dem Gelände. Foto: Wolfgang Attenberger
2 Bilder

21 Tote bei Loveparade: Fans hatten Unglück befürchtet

500.000 Menschen hatten Platz, über 1,4 Millionen Menschen wollten dabei sein: Die bereits im Vorfeld wegen Sicherheitsbedenken umstrittene Austragung der Loveparade in Duisburg geriet zur Katastrophe. Bei einer Massenpanik starben mindestens 21 Menschen. 16 Besucher starben am Unglücksort, vier weitere erlagen in der Nacht ihren schweren Verletzungen. Die Menschen waren mit ihren Kräften am Ende, standen zum Teil zwei Stunden im dichten Gedränge. Eine Augenzeugin erzählte im WDR, dass...

  • Herten
  • 24.07.10
  •  4

Wasserrose in Holzwickede, Ergänzung zu Silke Dehnerts Schnappschuß

Der erste Trinkwasserbrunnen dieser Art wurde am 19. Mai 1987 an der Kleppingstraße in Dortmund errichtet. Daraufhin meldeten alle Dortmunder Stadtteile auch den Wunsch nach einem solchen Wasserspender an. Der Mainzer Kunstprofessor Eberhard Linke hat die Wasserspender und auch den Gauklerbrunnen, an der U-Bahnstation Stadtgarten, künstlerisch gestaltet. Die Brunnenschale ist dem Blütenblatt einer Rose nachempfunden. Für den spiralförmigen Schaft des Brunnens ließ sich der Professor vom...

  • Unna
  • 23.07.10

Lärmschutzwand ist jetzt bunt

Bunter und schöner ist jetzt die Gartenvorstadt geworden. Im Rahmen einer Kinderferienaktion haben Mädchen und Jungen die Lärmschutzwand entlang der Feldstraße in Unna bemalt. Die Kinder im Alter von acht bis 14 Jahren haben unter Anleitung von Laura Capone eine Traumgeschichte mit Pinsel und Farbe in Szene gesetzt. Sophie und Anika malten auf einem Teilabschnitt zum Beispiel eine Traumfabrik und Lilly und Anna ließen eine Unterwasser-Traumwelt mit Muschelschlössern entstehen, während Tim und...

  • Unna
  • 23.07.10
Festival-Vibes im Westfalenpark.

Juicy Beats im Westfalenpark

Am Samstag, 31. Juli, verwandelt das größte Electronic- und Independent-Music-Festival in NRW erneut den Dortmunder Westfalenpark in eine einzigartige Festival-Area. Auch diesmal werden weit über 100 Bands und DJs Tags und Nachts auf unzähligen Bühnen und Dancefloors im gesamten Park zu sehen sein. Erste bestätigte Top-Acts sind 2manydjs live (Soulwax), Tocotronic, Nouvelle Vague, Zoot Woman, Frittenbude und LaBrassBanda. Weitere Namen sollen in Kürze folgen. Insgesamt werden über 100 Bands und...

  • Recklinghausen
  • 23.07.10

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.