Stadtlichter illuminieren Unnaer Westfriedhof

Die Bäume und Sträucher auf dem dicht bewachsenen Friedhofsgelände sind lichtdurchflutet.
  • Die Bäume und Sträucher auf dem dicht bewachsenen Friedhofsgelände sind lichtdurchflutet.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Uwe Petzold

Sanftes Leuchten, Licht-Objekte und ganze Szenarien in buntem Schein – in dieser außergewöhnlichen Atmosphäre präsentiert sich der Unnaer Westfriedhof vom 14. bis 30. September. Die „Stadtlichter“ bringen eine besondere Atmosphäre und außerdem eine Botschaft mit sich.

Unna. Es ist mehr als ein schönes Spiel mit Licht und Schatten: Bei den Stadtlichtern hat sich Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld von dem Gedanken der Toleranz inspirieren lassen. „Das Motto ist ‚One World‘ – und das wird bei der diesjährigen Illumination zu sehen sein“, sagt Wolfgang Flammersfeld. „Die Lichtinszenierung spricht für Buntheit und Offenheit und ist damit eine Botschaft gegen Fremdenfeindlichkeit“, betonen die Stadtlichter-Macher Reinhard Hartleif und Wolfgang Flammersfeld von world of lights.“
Bäume und Sträucher auf dem urigen, dicht bewachsenen Friedhofsgelände sind lichtdurchflutet. Vom Stamm bis weit in die Wipfel hinein geben LED-Scheinwerfer der Natur ein farbenfrohes Antlitz. An den Wegen sind fantasievolle Licht-Objekte eingestreut. Bilder und Muster aus Beamer-Projektionen tauchen scheinbar aus dem Nichts auf. Videoanimationen laufen hier auf Projektionsflächen, die alles andere als eine übliche Leinwand. Die Dunkelheit ist gespickt mit leuchtenden Überraschungsmomenten. Darunter sind figurative Elemente ebenso wie Abstraktes und Geometrisches. Die Vielseitigkeit macht die Stadtlichter aus.
Die Lichtkunst aus Unna ist über die Jahre zum Publikumsmagnet in zahlreichen Parks, Höhlen, Schlössern und Städten auch in weiteren Städten geworden. In Unna, dem Hauptsitz von world of lights, sollen die Stadtlichter nun einen neuen Stellenwert bekommen: In der Vergangenheit hatten Vertreter der heimischen Kulturszene der Veranstaltung keinen künstlerischen, sondern ausschließlich kommerziellen Anspruch beigemessen. „Hinter unseren Illuminationen steckt mehr als der schöne Schein“, betont Flammersfeld. Um die künstlerische Seite zu erhellen, liegt dieses Jahr erstmals ein kleines Begleitheft aus, indem die Exponate vorgestellt werden. „Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen Kulturkenner auf die Sprünge“, sagt Flammersfeld mit einem Augenzwinkern.

Autor:

Uwe Petzold aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen