Erster Spatenstich für den Neubau der Stadtbetriebe

Ziehen an einem Strang: vorne (v.l.) Bernhard Albers, Klaus Tibbe, Bürgermeister Werner Kolter, Veit Pothmann, Frank Peters. Hintere Reihe: Ferdinand Blex (Technischer Betriebsleiter Stadtbetriebe), Michael Tietze, Renate Nick und Erich Kreß Ausschussmitglieder).
  • Ziehen an einem Strang: vorne (v.l.) Bernhard Albers, Klaus Tibbe, Bürgermeister Werner Kolter, Veit Pothmann, Frank Peters. Hintere Reihe: Ferdinand Blex (Technischer Betriebsleiter Stadtbetriebe), Michael Tietze, Renate Nick und Erich Kreß Ausschussmitglieder).
  • Foto: Kreisstadt Unna
  • hochgeladen von Verena Kobusch

Die Stadtbetriebe Unna rücken ihrem neuen Gebäude einen Schritt näher.

Bürgermeister Werner Kolter, Stadtbetriebe-Betriebsleiter Frank Peters, sowie Architekt Veit Pothmann, Bernhard Albers, Vorsitzender des Betriebsausschusses Stadtbetriebe und sein Stellvertreter Klaus Tibbe haben nun  an der Viktoriastraße 11 den ersten Spatenstich gesetzt.Auf 1.120 Quadratmetern werden gegenüber dem alten Verwaltungsgebäude bis Ende 2020 ein dreigeschossiger und barrierefreier Neubau entstehen, der Platz für 42 Mitarbeitende bietet, sowie eine Halle für fünf Lkw. Die Gesamtkosten für dieses Projekt belaufen sich auf 4,8 Millionen Euro. Geplant ist neben einer Dachbegrünung auch die Installation einer Photovoltaikanlage sowie Geothermie zum Beheizen des Neubaus.

Der Betriebshof war seit 1960 auf dem Gelände der ehemaligen Kläranlage gewachsen. Im Zuge der Gründung der Stadtbetriebe Unna zum 1. Januar 1995 wuchsen auch die Aufgaben. Der Betrieb kümmert sich inzwischen um die Abfallwirtschaft, Abwasserwirtschaft, Straßenreinigung, das Friedhofswesen, die Gewässerunterhaltung, den Hochwasserschutz, die Grünflächenpflege und die Straßenunterhaltung.

Auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten wurden Alternativen zu einem Neubau geprüft. Die Anmietung anderer Räume, den Neubau an einem ganz anderen Standort oder den Neubau eines Verwaltungsgebäudes samt einer neuen Fahrzeughalle auf dem eigenen Betriebsgelände an der Viktoriastraße 11.Insbesondere logistische und Kostengesichtspunkte sprachen für den Neubau auf dem eigenen Betriebsgelände.

Autor:

Verena Kobusch aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.