Aktionstag zur gesunden Mensaverpflegung am Märkischen Berufskolleg in Unna

Anzeige
Sie freuen sich über den gelungenen Aktionstag Anja Seeber (Leiterin Fachbereich Schulen und Bildung), Matthias Möbs (Sachgebietsleiter 40.1 Berufskollegs und Förderschulen), Silke Treger (Sekretariat Dezernat II), Stefan Marquard (Sternekoch),  Angelika Burkholz (Schulleiterin Märkisches Berufskolleg), Torsten Göpfert (Leiter Dezernat III), Sebastian Otto (Schulsprecher), Sengül Ersan (Referentin für Angelegenheiten des Landrats) und Sandra Piehl (Knappschaft)
  Unna: Märkisches Berufskolleg des Kreises Unna | Dienstag, 19. Juni 2018

Sternekoch Stefan Marquart machte es vor

und das gemeinsam mit 50 SchülerInnen und Schülern aus unterschiedlichen Jahrgangsstufen aus dem Bereich Ernährung und Hauswirtschaft.

Es ging in der großen Küche, in den Räumen rundum bis hin zur Ausgabestelle lebhaft zu. Es wurde Gemüse geschnippelt, der große Suppentopf unter Dampf gehalten, leckere Burger, Salatteller und leckere Nachspeisen vorbereitet und mittendrin war Sternekoch Stefan Marquart mit seinen Tipps. Alle waren begeistert und fast wie ein gut funktioniierendes Uhrwerk dabei. Das Ergebnis des Vormittags: 160 Schulessen gesund und lecker vorbereitet.

Wir freuen uns sehr Sternekoch Stefan Marquart hier zu haben, sagte Schulleiterin Angelika Burkholz, denn gesunde Ernährung ist uns besonders wichtig und auch Dezernent Torsten Göpfert vom Kreis Unna stellte in seinem kurzen Grußwort die Bedeutung der gesunden Ernährung in den Blickpunkt.

Dann war die Mensatheke frei für 160 „Verkoster“. Sie konnten sich davon überzeugen: wie einfach, genial - einfach anders, gesund, lecker und frisch Schulessen sein kann.

Möglich gemacht hat diese Aktion die Krankenkasse KNAPPSCHAFT
Mit Sternekoch Stefan Marquard setzen wir uns mit dem gemeinsamen Präventionsprojekt

„Sterneküche macht Schule“


für eine gesunde Ernährung an deutschen Schulen ein, so Sandra Piehl, zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Krankenkasse. Mit dieser prominenten Unterstützung konnten in den beiden letzten Jahren bereits an 35 ausgewählten Schulen eine neue Basis für gesunde Ernährung geschaffen werden. Mit einfachen Veränderungen beim Einkauf, der Lagerung und vor allem der Zubereitung der Speisen, kann Schulessen auch gesund, lecker und frisch sein. Und das ohne Mehrkosten!

An insgesamt 20 neuen Standorten will Marquard zeigen, dass Schulessen nicht zwangsweise verkocht, vitaminarm und mit industriell hergestellten Soßen angeboten werden muss. Stefan Marquard zeigt, dass es auch anders geht. Er bringt sein Knowhow vor Ort ein. Gemeinsam mit dem Küchenteam erarbeitet er neue Abläufe, Arbeitsweisen und optimiert die verwendeten Lebensmittel. Zudem werden alle Verantwortlichen zu zahlreichen Themen geschult - von der Einkaufsplanung und Lagerung der Nahrungsmittel sowie einer schonenden Zubereitung bis hin zum Anrichten der Speisen. Nachschulungen sorgen an bereits besuchten Standorten für Nachhaltigkeit.

Kurzinfos zu  Stefan Marquard
Er steht seit über 35 Jahren für eine revolutionäre und bessere Küche. Der gelernte Koch und Metzger hat gerade den GastroStern 2017 als bester Koch des Landes von der Gastronomie und der Zulieferindustrie erhalten. Er wurde mit einem Michelin-Stern, mit der „Goldenen Schlemmerente” sowie mit 18 Punkten im Gault-Millau ausgezeichnet. Marquard ist aber nicht nur Sternekoch, sondern auch als TV-Star, Kochbuchautor und Trainer für Spitzenköche erfolgreich. Besonders am Herzen liegt ihm die Arbeit mit Kindern.

Märkisches Berufskolleg des Kreises Unna
Schulen für Sozial- und Gesundheitswesen & Ernährung und Hauswirtschaft - Berufliches Gymnasium.
Parkstr. 22 59425 Unna
Tel.:  02303/ 27 12 45
E-Mail: info(at)mbk-unna.de
Homepage: www.mbk-unna.de



Fotos bunt gemixt  © Jürgen Thoms
Beitrag aktualisiert: 20.06.18 13:05:07
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
60.478
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 20.06.2018 | 10:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.