Weeze feiert Kirmes

Freuen sich mit der Verwaltung um Khalid Rashid (3.v.l.) auf die Weezer Kirmes. Aussteller sowie Vertreter des Hundesportvereins und des Heimat- und Verkehrsvereins Weeze.
  • Freuen sich mit der Verwaltung um Khalid Rashid (3.v.l.) auf die Weezer Kirmes. Aussteller sowie Vertreter des Hundesportvereins und des Heimat- und Verkehrsvereins Weeze.
  • hochgeladen von Christian Schmithuysen

Vom 5. bis zum 8. September geht auf dem Cyriakusplatz tierisch die Post ab. Steht die Kirmes doch diesmal unter dem Motto „Fit und gesund durch Sport mit dem Hund“. Grund für das etwas ungewöhnliche Motto ist, dass der Gebrauchshundesportverein Weeze diesmal als Gastgeber fungiert.

Christian Schmithuysen

Der Startschuss für das buntes Treiben fällt am Samstag, 5. September, um 14.30 Uhr mit dem Fassanstich durch Bürgermeister Ulrich Francken. Danach dürfen sich die Kirmesbesucher auf eine Happy Hour freuen.
Weitere Höhepunkte des ersten Tages sind nach dem ökumenischen Gottesdienst in der St. Cyriakuskirche (17 Uhr) der Marsch der Vereinsvorstände zum Vittighoff-Schell-Park (18 Uhr), die Eröffnung der Kirmesfeier durch Johannes Masseling und die Übergabe der Festketten durch den Bürgermeister (18.20 Uhr). Ab 19.30 Uhr kann dann im Festzelt das Tanzbein geschwungen werden. Sportlich geht‘s am Sonntag, 6. September, zu. Nach dem Familiengottesdienst (10 Uhr) im Festzelt beginnt der Familientreff des Heimat- und Verkehrsvereins (11 Uhr). Das Spiel ohne Grenzen im Park wird um 14 Uhr angepfiffen. Und das Entenrennen startet um 16 Uhr.

Im Zeichen des Umzuges

Der Montag steht traditionell ganz im Zeichen des Umzuges, der um 10.30 Uhr mit einem Festakt des Heimat- und Verkehrsvereins beginnt. Ab 12 Uhr wird beim Frühschoppen im Zelt weitergefeiert. Die Feierlichkeiten finden ihren Abschluss am Dienstag, 8. September.
Nach dem Fühschoppen (gegen 13.30 Uhr) beginnt um 17 Uhr die Proklamation des Festkettenträgers 2016, bevor die Kirmes mit der Verbrennung der Kirmespuppe im Park gegen 19.30 Uhr langsam ausklingt. Zudem dürfen sich die Besucher an diesem Tag noch auf einen Familientag mit ermäßigten Preisen freuen.
Aussteller und Organisatoren blicken jedenfalls hoffnungsvoll aufs kommende Wochenende. Arbeiten sie stellenweise schon seit 40 Jahren zusammen. „Wir kennen uns alle“, sagt der Sprecher der Aussteller Dirk Janssen. Was Johannes Masseling, Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsvereins, nur bestätigen kann: „Auch für die Aussteller ist die Weezer Kirmes immer noch attraktiv, sonst würden sie nicht über all die Jahre zu uns kommen.“

Straßen gesperrt

Anlässlich der Kirmesfeierlichkeiten werden vonMittwoche, 2. September, bis Mittwoch, 9. September, die Kevelaerer Straße im Bereich Cyriakusplatz sowie der Parkplatz auf dem Cyriakusplatz für Fahrzeuge aller Art gesperrt. Die Gemeinde weist darauf hin, dass auf dem Fährsteg am Sonntag, 6. September anlässlich des Entenrennens absolutes Halteverbot besteht. Weiterhin ist der Bereich an der Niersbrücke und am Park am Fährsteg von 15.30 Uhr bis zum Ende der Veranstaltung voll gesperrt.

Autor:

Christian Schmithuysen aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.