TuS Heven 09: Flügelflitzer MAIK KNAPP "is back"

"Knappi" immer mit direktem Zug zum Tor. amö-Foto
  • "Knappi" immer mit direktem Zug zum Tor. amö-Foto
  • hochgeladen von Alfred Möller

"Enfant terrible" beendet
Gastspiel in Marl-Hüls

Haldenweg-Kicker
mit neuer Angriffs-Power
gegen den Abstieg

Beim abstiegsbedrohten Westfalenligisten TuS Heven überschlagen sich derzeit die Ereignisse. Nach der überraschenden Entlassung von Trainer Oliver Gottwald zündeten die sportlich Verantwortlichen mit der Verpflichtung von Maik Knapp einen verspäteten Silvesterkracher.

Mit der Rückkehr von "Enfant terrible" Maik Knapp, der im Sommer zum TSV Marl-Hüls wechselte, dort aber nie wirklich glücklich wurde, verspricht man sich am Haldenweg die schmerzlich vermisste Angriffs-Power beim TuS. Nach David Nyenhuis, Volkan Kiral und Demir Mustic ist Maik Knapp nun schon der vierte Rückkehrer bei den Blau-Weißen.

"Das passte jetzt prima zusammen. Wir hatten natürlich immer Kontakt mit Maik, und freuen uns, dass es in der Winterpause plötzlich alles ganz schnell ging. Die Marl-Hülser haben Maik keine Steine in den Weg gelegt", resümiert Hevens sportlicher Leiter Peter Kluth, der weiter an der Verpflichtung eines Übungsleiters arbeitet.

Und auch Maik Knapp ist erleichtert, dass er künftig als "gesetzter Kicker" wieder wirbeln kann. „Ich bin froh, dass ich wieder Fußball spielen kann - und das natürlich am liebsten in Heven. Das ist einfach mein Verein, für mich eine Herzensangelegenheit“, so der 27-Jährige. Und: „Ich bin mir ganz sicher, dass wir mit dieser Mannschaft nicht absteigen werden. Dafür hat unsere Truppe künftig die nötige Qualität, die für das Unternehmen Klassenerhalt reichen sollte.“

Und in der Tat: Quasi im Stundentakt melden die Hevener weitere Verstärkungen. Mit den Verpflichtungen von Mittelfeldakteur Ismail Ayar (Westfalia Herne) und Angreifer Kadir Yilmaz (Westfalia Wickede) sowie der wieder zum Kader gehörende Ali Abou Saleh und dem von sofort an spielberechtigten Ivorer Ouly-Yves-Fortune Magouin - alles klangvolle Namen -, bestätigte Hevens sportlicher Macher seine Ankündigung: "Wir wollen noch etwas tun, bevor die zweite Halbsaison am 15. März für uns mit dem Auswärtsspiel beim SC Hassel beginnt."

Autor:

Alfred Möller aus Witten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.