Witten - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Befüllung des Aktivkohlefilters.

Weltwassertag 2021
Wittener Trinkwasser hat hervorragende Qualität

Das Trinkwasser in Witten erfüllt alle Grenzwerte der Trinkwasserversorgung – jeder Tropfen an jedem Tag im Jahr. „Das Leitungswasser in Witten ist einwandfrei. Bei unseren konsequenten Kontrollen gab es keine Auffälligkeiten – man kann das Wasser bedenkenlos trinken und auch für Babynahrung verwenden“, erklären Klaus Döhmen, Geschäftsführer der VWW Verbund-Wasserwerk Witten, und Henrike Kreft, Leiterin des Labors der VWW. Dokumentiert sind die Ergebnisse in der Trinkwasseranalyse 2020. Das...

  • Witten
  • 23.03.21
Markus Borgiel (Beschaffung und Vertrieb), Andreas Schumski (Geschäftsführer) und Rainer Altenberend (Technik) (v.l.) stellen die neue Agenda der Stadtwerke vor.

Jahresprogramm der Stadtwerke Witten
Nachhaltigere Zukunft

Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit und soziales Engagement: Die diesjährige Agenda der Stadtwerke stellt auch weiterhin die Wittener Lebensqualität in den Fokus. Die Stadtwerke Witten erklären jetzt bei der Vorstellung ihres Jahresprogramms, wie sie als lokaler Energieversorger in diesem Jahr ihre Vorhaben und Aufgaben in und für Witten angehen werden. „Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema, das uns als Stadtwerk natürlich mit einbezieht und vor neue, spannende Herausforderungen stellt....

  • Witten
  • 02.03.21
Schulleiter Olaf Schmiemann (v. r.) überreichte Simon Bucks (h. r.) und André Bluhm (v. Mitte) die Zertifikate für ihre Zusatzqualifikation. Seminarleiter war Fachlehrer Frank Hoppen (v. l.).

Spezialisten für Elektroautos
Berufskolleg Witten bildet "Fachkundige für Hochvoltfahrzeuge" aus

"Fachkundiger für Hochvoltfahrzeuge": So dürfen sich erstmals zwei Absolventen des Berufskollegs Witten nennen. Die Zusatzqualifikation, die Kfz-Mechatroniker für die Arbeit an Elektrofahrzeugen benötigen, hat die Schule in Trägerschaft des Ennepe-Ruhr-Kreises neu in ihr Angebot aufgenommen – als bislang einzige in der Region. "Elektrofahrzeuge spielen eine immer größere Rolle auf dem deutschen Automarkt, also werden auch Fachkräfte immer stärker nachgefragt werden, die diese Autos warten und...

  • Witten
  • 23.02.21

Auswirkungen von COVID-19 auf die Stahlindustrie

Der Ausbruch von COVID-19 hat sowohl dem technologischen Fortschritt als auch der grünen Transformation , den beiden wichtigsten Transformationskräften dieses Jahrhunderts, bereits einen deutlichen Schub verliehen. Die beschleunigte Geschwindigkeit des Wandels wird wahrscheinlich nicht aufhören. Die zunehmende Akzeptanz von E-Commerce und Online-Diensten, Online-Arbeits- und Bildungswerkzeugen wird die Entwicklung neuer, verbesserter technologischer Werkzeuge und Dienste unterstützen und so...

  • Witten
  • 16.02.21
  • 1
Die Funke Mediengruppe wurde Opfer eines Hacker-Angriffs. Auch Witten aktuell ist betroffen.

Hackerangriff auf Funke Mediengruppe
Auch Witten aktuell ist betroffen

Die Funke Mediengruppe, zu der auch Witten aktuell und der Lokalkompass gehören, ist am 22. Dezember Opfer eines externen Hackerangriffe geworden. Davon betroffen sind zahlreiche Computersysteme im gesamten Bundesgebiet, sowohl Redaktionen als auch Druckhäuser. Es handelt sich dabei um einen Angriff, bei dem die Täter Daten auf den IT-Systemen der Funke Mediengruppe verschlüsselt haben. Als Sofortmaßnahme wurden umgehend sämtliche IT-Systeme der gesamten Gruppe kontrolliert heruntergefahren....

  • Witten
  • 05.01.21
Heike Jünger und Thomas leiten in der Volmarsteiner Werkstatt Menschen mit Behinderung an.

Schmucke Schaufenster in Witten
Werkstatt schmückt Innenstadt-Schaufenster mit Weihnachtsartikeln

Das Schaufenster ist ein Hingucker. Oft bleiben Passanten stehen, wenn sie in die Auslage des leeren Ladenlokals blicken, das sich gegenüber dem Ausgang der Stadtgalerie Richtung Wittener Innenstadt befindet. Dort sind Advents- und Weihnachtsartikel ausgestellt, die in der Werkstatt für behinderte Menschen der evangelischen Stiftung Volmarstein angefertigt wurden. Die Schaufenster-Aktion ist ein weihnachtlicher Farbtupfer in der eher trostlosen Corona-Zeit. „Als wir aufbauten, haben sich Leute...

  • Witten
  • 15.12.20
Auch die Stadtwerke sind vom Lockdown betroffen und schließen für den Publikumsverkehr.

Online erreichbar
Kundenzentrum und Verwaltung der Stadtwerke Witten für Publikumsverkehr geschlossen

In Anbetracht der aktuellen, bundesweiten Lage und zur Prävention einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus, bleibt das Kundenzentrum Impuls der Stadtwerke Witten, Ruhrstraße 12, ab Mittwoch, 16. Dezember 2020, geschlossen. Auch die Verwaltung an der Westfalenstraße 18-20 ist bis auf Weiteres für Publikumsverkehr nicht mehr zugänglich. Kunden können sich im Online Kundencenter unter service.stadtwerke-witten.de informieren und viele ihre Anliegen einfach und bequem von Zuhause aus klären....

  • Witten
  • 15.12.20
Rainer Altenberend, Andreas Schumski und Markus Borgiel (v.l.) haben die Bilanz für 2019 vorgelegt. E-Mobilität spielt dabei weiterhin eine große Rolle. Im gesamten Stadtgebiet finden sich mittlerweile bereits 18 Ladesäulen mit jeweils zwei Lademöglichkeiten.
2 Bilder

Stadtwerke ziehen Bilanz

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Gesamtergebnis“, so Stadtwerke-Geschäftsführer Andreas Schumski anlässlich der Zahlen für 2019, die jetzt bekanntgegeben wurden. Die Gewinnabführung betrug in 2019 5,52 Millionen Euro und lag damit sogar leicht über der Summe von 5,50 Millionen in 2018. Die Bilanzsumme betrug 106,05 Millionen Euro, die Umsatzerlöse lagen bei 106,75 Millionen Euro. Beschäftigt waren im vergangenen Jahr 272 Menschen bei den Stadtwerken, und 17 Azubis haben dort ihre Ausbildung...

  • Witten
  • 31.08.20
Felix Rieger
2 Bilder

Trotz Corona
Völker in Witten bildet weiter aus

Viele Unternehmen reduzieren wegen der Corona-bedingten wirtschaftlichen Unsicherheiten ihr Angebot an Ausbildungsplätzen. Nicht so der Klinik- und Pflegebettenhersteller Völker. Das Wittener Unternehmen bildet trotz erschwerter Bedingungen weiter aus.  Mechatroniker Felix Rieger und Nick Noel Hochwimmer, Fachinformatiker mit der Fachrichtung Systemintegration, starten ihre Lehre in der Unternehmenszentrale. Ein Ausbildungsplatz für Industriekaufleute ist sogar noch offen. Auch die Berufsschule...

  • Witten
  • 18.08.20
Forschen gemeinsam zum Thema Wertschöpfungsketten: Prof. Dr. Evans Osabuohien und Junior-Professorin Magdalene Silberberger.

Uni Witten/Herdecke und Covenant University forschen gemeinsam
Armut in Afrika bekämpfen

Wie können junge Menschen sowie Frauen, die in Nigeria in besonderem Maße von Armut betroffen sind, besser in den Arbeitsmarkt integriert werden? Welche Rolle spielen dabei die Wertschöpfungsketten in der Landwirtschaft? Dazu wird unter anderem an der Uni Witten/Herdecke geforscht.  „Die dortigen Wertschöpfungsketten sind zerstückelt. Die Produktion ist deshalb nicht rentabel genug, um den in diesem Sektor Beschäftigten ein ausreichendes Einkommen zu bieten. Und das sind hauptsächlich Frauen...

  • Witten
  • 18.08.20
Verabschiedeten Jozef Kurzeja (4.v.l.) in den Ruhestand: Brunhild Schmalz und Heinz-Werner Bitter von der Geschäftsführung der Krankenhausgemeinschaft Herne/Castrop-Rauxel, Prof. Dr. Irenäus A. Adamietz, Geschäftsführender Direktor Strahlentherapie, Nachfolger Dr. Thomas Hero, EvK-Verwaltungsdirektorin Ingeborg Drossel und Dr. Mario Iasevoli, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am EvK Witten. Foto: EvK
2 Bilder

Langjähriger Chefarzt am EvK Witten geht in den Ruhestand
Abpfiff für Jozef Kurzeja

Jozef Kurzeja ist ein Teamplayer – nicht nur im Fußballtrikot, sondern auch im Arztkittel. Zehn Jahre lang leitete er als Chefarzt die Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie im Evangelischen Krankenhaus Witten. Mit 72 Jahren längst in der Nachspielzeit, ist nun Abpfiff für den Mediziner: Jozef Kurzeja verabschiedet sich in den wohlverdienten Ruhestand. Doch er hinterlässt einen bleibenden Eindruck – bei Patienten ebenso wie bei Kollegen. „Ihre persönliche Zuwendung und Empathie...

  • Witten
  • 21.07.20
Was als Studenteninitiative in der Flüchtlingshilfe angefangen hat, möchte jetzt ein Sozialunternehmen werden. Die Frauen von "Nouranour" möchten ein Wittener Modelabel gründen und suchen Unterstützer. "Nouranour", das sind (v.l.) Masuma Kazrmi, Lilia Galarza Orcada, Laura Bueno, Vjollca Alija, Julia Ebner, Kordula Magiera, Christine Lüke, Sabine Gerlach und Hanife Demir.
2 Bilder

Wittenerinnen gründen Modelabel "Nouranour"
Mode verbindet Kulturen

Aus einem Projekt der Flüchtlingsinitiative in Witten entsteht das Sozialunternehmen „Nouranour“: Das Crowdfunding für ein eigenes Ladenlokal ist soeben angelaufen. Wie lässt sich ehrenamtliches Engagement nachhaltig gestalten? Die Antwort, die das Projekt der Flüchtlingsinitiative auf diese Frage gefunden hat, lautet: durch Sozialunternehmertum. Deshalb wird jetzt aus dem Projekt „Nouranour“. Nouranour möchte zeigen, dass ein Unternehmen eine plurale, chancengleiche und nachhaltige...

  • Witten
  • 07.07.20
Im Einkaufszentrum Limbecker Platz ist Karstadt einer der Ankermieter. Hier befindet sich außerdem eine Karstadt Sports-Filiale. Foto: Marc Keiterling
2 Bilder

Schwerster denkbarer Schlag für die Einkaufsstadt
Essen verliert seine letzten Kaufhäuser

Symbolträchtig prangt der Schriftzug "Essen - die Einkaufsstadt" am Handelshof gegenüber des Hauptbahnhofs und begrüßt die Menschen. Den Spruch können sie jetzt abmontieren. Die Hammer-Nachricht aus dem Karstadt-Kaufhof-Konzern: Beide noch existenten Filialen am Limbecker Platz (Karstadt im Einkaufszentrum) und am Willy-Brandt-Platz (Kaufhof, vormals Horten) werden geschlossen. Damit verliert Essen seine beiden letzten Kaufhäuser mit Vollsortiment.  Die Schocknachricht erreichte die...

  • Essen
  • 19.06.20
  • 11
3 Bilder

Grüne
Galeria Kaufhof in Witten erhalten

Die Wittener Grünen begrüßen ausdrücklich die Anfragen und Petitionen von CDU und SPD zum Erhalt von Galeria Kaufhof in Witten. Wie bei allen anderen Geschäften in Witten auch, wird am Ende aber nur eines über den Fortbestand entscheiden: Guter Umsatz! Wir bitten daher alle Wittenerinnen und Wittener ganz herzlich, ihre Einkäufe gerade jetzt wenn nur irgend möglich vor Ort zu tätigen. Online-Shopping mag momentan für manche einfacher erscheinen als der Weg in die Stadt und Einkauf mit Maske und...

  • Witten
  • 02.06.20
Joanna Schirrmacher (rechts), Shop-Leiterin von "Jacke wie Hose", und eine Stammkundin freuen sich, dass das DRK-Bekleidungsgeschäft wieder öffnen durfte - mit Abstand und Maske.
2 Bilder

Mitarbeiter begrüßten Kunden mit Maske
Kleiderladen in Witten feiert Wiedereröffnung

Schon vor 10 Uhr stehen Gäste vor der Pforte des DRK-Kleiderladens „Jacke wie Hose“ in Witten. „Dürfen wir schon hereinkommen?“, fragt eine Dame vorsichtig. Doch die Sicherheitsvorkehrungen müssen noch einmal final überprüft werden, bevor Shop-Leiterin Joanna Schirrmacher den Startschuss gibt. Gemeinsam mit Geschäftsführer Michael Vucinaj begrüßt sie alle Kunden persönlich direkt an der Tür. „Endlich geht es wieder los“, strahlt sie. Trotz eingeschränkter Mimik durch die Gesichtsmaske, lässt...

  • Witten
  • 28.04.20
  • 1

Stadt Witten
Neuerungen durch die Corona-Schutzverordnung

Witten öffnet langsam wieder: Seit Montag, 20. April, sind die Corona-Regeln des Landes Nordrhein-Westfalen etwas gelockert. Davon profitieren die Einkaufsstraßen im Zentrum von Witten ebenso wie in den Stadtteilen, mit ihren vielen kleinen Läden. Aber auch große Einrichtungen wie Ostermann dürfen nun wieder öffnen, ebenso wie zusätzliche Läden in der Stadtgalerie. Sie alle müssen strenge Hygienevorschriften einhalten und für ausreichend Abstand zwischen den Kunden sorgen. Auch Fahrschulen...

  • Witten
  • 20.04.20
NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte heute in Düsseldorf die Wiederaufnahme der Soforthilfe-Auszahlungen ab Montag an. Foto: Land NRW/W. Meyer-Piehl

NRW-Wirtschaftsministerium stellt Anträge auf Soforthilfe erneut online
Soforthilfe soll ab Montag wieder ausgezahlt werden

Seit dem heutigen Freitagmittag kann die Corona-Soforthilfe wieder online beantragt werden. Das NRW-Wirtschaftsministerium hatte die Seite nach Betrugsversuchen in den letzten Tagen vom Netz genommen. Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart kündigte in einer Presserunde die Wiederaufnahme der Auszahlungen ab Montag, 20. April, an. Das Ministerium hatte das Verfahren am Gründonnerstag gestoppt, nachdem Betrüger versucht hatten, auf gefälschten Seiten Daten der Antragsteller abzufischen, um die...

  • Essen-Süd
  • 17.04.20
  • 1

Update: NRW stoppt Zahlung der Corona-Soforthilfe für Solo-Selbständige und Kleinstbetriebe
Betrüger stellten gefälschte Antragsformulare ins Netz

Das ist bitter für alle Selbständigen und Kleinstbetriebe, die jetzt dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind: Die Zahlung der NRW-Soforthilfe wird sofort gestoppt. Das hat das NRW-Wirtschaftsministerium am Mittwochabend entschieden, nachdem Betrüger gefälschte Webseiten mit Antragsformularen ins Netz gestellt hatten. Diese Seiten waren in den Suchergebnissen prominent platziert. Ermittlungen des Landeskriminalamtes zufolge wurden mit den gefälschten Antragsformularen Daten...

  • Essen-Süd
  • 09.04.20
  • 4
Bereits 470.000 Unternehmen haben bei der Bundesagentur für Arbeit eine Anzeige auf Kurzarbeit gestellt. Diese wird durch umfangreiche Rücklagen finanziert.

Bundesagentur für Arbeit und Bundesregierung spannen Rettungsschirm
26 Milliarden Euro für Kurzarbeit

14.351 Menschen sind in Nordrhein-Westfalen nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) mittlerweile (Stand: 1. April, 8.15 Uhr) am hochansteckenden Caronavirus (COVID-19) erkrankt. Das neuartige Virus legt derzeit nicht nur das öffentliche Leben lahm, sondern stürzt auch die Wirtschaft in eine tiefe Krise. Die Folge: 470.000 Unternehmen meldeten bis Samstag für ihre Beschäftigten Kurzarbeit an. Alleine 96.000 Unternehmen davon kommen aus Nordrhein-Westfalen. Wie viele es noch werden, ist...

  • Oberhausen
  • 01.04.20
  • 14

Windräder
Krise der Winkraftbranche erreicht Witten

Mit dem Beschluss von schwaz-gelb in NRW, die Abstandsweite von Wndkraftanlagen auf 1500 m zur nächsten Wohnbebauung zu erhöhen, gibt es kaum noch geeignete Standorte. Bei Datteln IV dagegen liegt dieser Abstand bei ca. 500 Metern. Das zeigt, wie willkürlich dieser Wert gewählt ist. Emissionsfreie Windräder werden dreimal so schlecht gestellt, wie ein riesiges Kohlekraftwerk mit seinen entsprechenden großen Mengen an Abgasen. Die Krise betrifft auch Witten. Die ZF Industrieantriebe Witten GmbH...

  • Witten
  • 10.03.20
Finn Frijters, Noah Kohlmann, Janis Hölter, Renas Günay und Ceyan Habip Oglou (v.l.) sicherten sich als „Wirtschaftsbosse“ den ersten Platz unter allen teilnehmenden Wittener Schülerteams.

Planspiel Börse: Sieger ausgezeichnet

Der Begriff passt wie die Faust aufs Auge – die „Wirtschaftsbosse“ des Albert-Martmöller-Gymnasiums sind Wittens Sieger der „Planspiel-Börse 2019“ der Sparkassen und können sich über 300 Euro freuen. 48 Wittener Schülerteams, bestehend aus Elft- und Zwölftklässlern, hatten am Wettbewerb teilgenommen. Ziel war es, einen fiktiven Betrag von 50.000 Euro innerhalb von elf Wochen möglichst gewinnbringend an der Börse anzulegen. Das gelang Ceyan Habip Oglou, Finn Frijters, Renas Günay, Janis Hölter...

  • Witten
  • 06.02.20
Von links: Mario Rosenkranz (Leiter der Berufsfeuerwehr Witten), Monika Rademacher (Bezirksregierung Arnsberg), Frank Stinshoff (Schulleiter), Dr. Anja Lackner (Bezirksregierung Arnsberg).

Rettungshelfer und -sanitäter
Staatliche Anerkennung für Rettungsdienstschule in Witten

Die staatliche Anerkennung als Ausbildungsstätte für Rettungssanitäter und -helfer konnten Dr. Anja Lackner und Monika Rademacher von der für Anerkennung und Aufsicht zuständigen Bezirksregierung Arnsberg an Mario Rosenkranz (Leiter der Berufsfeuerwehr Witten) und Frank Stinshoff (Schulleiter) übergeben. Ab Januar 2020 wird die Rettungsdienstschule der Feuerwehr Witten die Berufsfeuerwehrleute sowie die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehr ausbilden. Ein erster Rettungshelferkurs startet...

  • Witten
  • 23.12.19

en-reporter-aktuell
Sparkasse Sprockhövel gibt SB-Filiale an der Bochumer Straße auf

Nach dem Einbruch am 31.7.2019 in die SB-Filiale Bochumer Straße gibt die Sparkasse Sprockhövel jetzt diesen Standort auf. Der STADTSPIEGEL berichtete bereits am 19. September, dass die Polizei noch keine Festnahme derjenigen Täter melden konnte, die Ende Juli in die SB-Filiale an der Bochumer Straße eingebrochen waren. Seit dieser Zeit ist die SB-Filiale "vorübergehend" geschlossen. Gefährdungssituation für Kunden verhindernDie Sparkasse Sprockhövel teilte heute dazu mit, dass eine im...

  • Sprockhövel
  • 24.09.19
  • 1
Sören Smietana (links) und Nikolaos Amanatidis, Stadtwerke Witten, überreichen das Ökostrom-Zertifikat an Backhaus-Inhaberin Iris Graßhoff.

Stadtwerke bauen Netzwerk aus
Ladestationen für E-Autos

Ein Päuschen im Backhaus machen und das Elektroauto an einer Ökostrom-Station laden: Die neue Ladesäule an der Filiale Dortmunder Straße sowie zwei Wallboxen an der Filiale in Heven sindnun in Betrieb. E-Bike-Fahrer kamen am Backhaus Dortmunder Straße schon länger in den Genuss, nun können auch Fahrer von Elektroautos während ihres Aufenthalts im Geschäft ihren Akku aufladen. Mit je zwei neuen Ladepunkten an den Filialen Dortmunder Straße und Heven erweitert Inhaberin Iris Graßhoff in...

  • Witten
  • 17.09.19

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.