Neuer Wilhelmi-Film zeigt die Geschichte der Rhein-Fischerei
Die zwölf Lüttinger Apostel

Die Anita II - der wohl  letzte Aalschocker am Niederrhein - liegt bei Grieth vor Anker. Eigentümer Rudi Hell, einer der letzten Fischer am Niederrhein, kommt ebenfalls im Film von Wolfgang Wilhelmi zu Wort.
2Bilder
  • Die Anita II - der wohl letzte Aalschocker am Niederrhein - liegt bei Grieth vor Anker. Eigentümer Rudi Hell, einer der letzten Fischer am Niederrhein, kommt ebenfalls im Film von Wolfgang Wilhelmi zu Wort.
  • Foto: CP
  • hochgeladen von Lokalkompass Xanten

 "Die Fischer von Lüttingen – Sie nannten sich die zwölf Apostel“ - so lautet der Titel eines Filmes, der im RVR-NaturForum Bislicher Insel zu sehen sein wird.

Xanten. Der Fischfang sicherte Jahrhundertelang die Ernährung vieler Familien am Niederrhein. Zahlreiche Dörfer und Städte entlang des Stromes verdanken ihre Existenz der Ansiedlung der Rheinfischer und ihrer Familien, so auch das zur Stadt Xanten gehörende Lüttingen. Das alljährliche Fischerhüttenfest erinnert an die lange Tradition des Fischfangs am Niederrhein. In seinem neuen Dokumentarfilm „Die Fischer von Lüttingen – Sie nannten sich die zwölf Apostel“ beleuchtet Wolfgang Wilhelmi die Rheinfischerei und damit verbunden die Geschichte der Apostel und des Fischerdorfes Lüttingen.
Ein besonderes Filmerlebnis sind die packenden Geschichten der Lüttinger Erzähler, wie Helmut Hußmann, Leo Sensen und Günther Rinnen. Rudi Hell aus Grieth, einer der letzten Fischer auf einem Aalschokker am Niederrhein sowie der Niederrheinchronist Werner Böcking kommen ebenfalls zu Wort.

Wolfgang Wilhelmi

Wolfgang Wilhelmi ist ein leidenschaftlicher Filmemacher aus Xanten-Lüttingen mit besonderem Interesse an Geschichte und Geschichten unserer Heimat.
Seit Jahren verbindet er mit narrativen und cineastischen Stilelementen seine außergewöhnlichen Hobbys. Dadurch sind Filme entstanden, die vom Leben der Menschen auch aus früheren Zeiten berichten. Xantener und niederrheinische Originale kommen zu Wort. Landschaftsaufnahmen von besonderem Reiz hat er mit seiner Kamera eingefangen.

Freier Eintritt

Das RVR-NaturForum Bislicher Insel zeigt den Film „Die Fischer von Lüttingen – Sie nannten sich die zwölf Apostel“ am Sonntag, 24. November, und am Sonntag, 1. Dezember, jeweils um 17 Uhr.
Wegen des begrenzten Platzangebotes ist eine Anmeldung notwendig.
Der Eintritt ist frei.
RVR-Besucherzentrum NaturForum Bislicher Insel,
Bislicher Insel 11, 46509 Xanten, Telefon: 02801/988230.
www. bislicher-insel.rvr.ruhr

Die Anita II - der wohl  letzte Aalschocker am Niederrhein - liegt bei Grieth vor Anker. Eigentümer Rudi Hell, einer der letzten Fischer am Niederrhein, kommt ebenfalls im Film von Wolfgang Wilhelmi zu Wort.
 In erster Linie war der Fischfang am Niederrhein harte Arbeit. Das Foto gibt einen Eindruck davon.
Autor:

Lokalkompass Xanten aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.