Drei Tore zu hoch
Tapfere Menzelner wehren sich lange gut gegen spielbestimmende Homberger

Stark verteidigende Menzelner nahmen den Kampf mit den Hombergern gut an und machten ihnen das Leben schwer.
22Bilder
  • Stark verteidigende Menzelner nahmen den Kampf mit den Hombergern gut an und machten ihnen das Leben schwer.
  • Foto: Rtz
  • hochgeladen von Simon Rüttermann

Beim SV Menzelen stand das Spitzenspiel in der B-Junioren Kreisklasse 1 auf dem Plan. Zu Gast war die Mannschaft des VfB Homberg II. Die beiden Teams befanden sich vor dem Spiel punktgleich auf den Plätzen 1 und 3 - trotzdem gingen die offensivstärkeren Homberger als Favorit in den Kampf um die Tabellenspitze.

von Simon Rüttermann

Die Vorzeichen für ein tolles Fußballspiel standen gut und am Ende gab es für die gut 40 Zuschauer am Sportplatz in Menzelen auch einiges zu sehen, wenn auch nicht nur Schönes. Pünktlich um 13 Uhr pfiff Schiedsrichter Tim Brüninghaus die Begegnung an. Bei winterlichen Temperaturen dauerte es nicht lange, ehe die Gäste aus Homberg das Spiel an sich rissen - die letzte Konsequenz im Torabschluss fehlte allerdings noch. Die Menzelner versuchten von Beginn an mitzuspielen und sich nicht von den spielstarken Hombergern hinten rein drängen zu lassen, was ihnen auch lange gelang.

Nach gut 20 Minuten begannen die Gäste dann unruhig zu werden, hierdurch kam deutlich mehr Härte ins Spiel, was der Schiedsrichter aber durch zwei gelbe Karten für die Homberger zu unterbinden wusste. In Minute 32 ging der Gast aus Homberg dann in Führung. Am Ende eines schön vorgetragenen Konters über die linke Seite und einem satten Abschluss in die lange Ecke, hatte der Torwart des SV Menzelen keine Chance. Mit diesem Ergebnis gingen die Teams in die Kabine.

Härtere Gangart

Die zweite Halbzeit machte dann da weiter, wo die erste aufgehört hatte. Die Homberger pressten und der SVM wehrte sich mit allen Mitteln. Die wachsende Unzufriedenheit mit dem Ergebnis sorgte dafür, dass der Gast härter spielte. So dezimierte sich das Team aus Homberg gleich nach der Halbzeit, nachdem ein Spieler des VfB nach erneutem Foul und der zweiten Gelben Karte für fünf Minuten vom Platz musste. Auch die Menzelner begannen nach und nach die Härte anzunehmen, wodurch auch schnell drei Spieler der Heimmanschaft mit Gelb abgestraft wurden. In der 55. Minute erzielte Homberg dann das 0:2, ein Torwartfehler nur 8 Minuten später und das daraus resultierende 0:3 besiegelte die Niederlage der Menzelner.

Ruhiger wurde das Spiel dadurch aber nicht: Trotz einer guten Schiedsrichterleistung begann das Spiel ruppig zu werden und auf beiden Seiten wurde das Fußballspielen mehr und mehr eingestellt. Zu allem Überfluss stellte der Unparteiische dann eine Viertelstunde vor dem Ende einen Menzelner Spieler nach einer Tätigkeit vom Platz. In Unterzahl wurde die Aufgabe der Menzelner dann noch einmal ungleich schwerer und so gelang dem Gast aus Homberg noch die Tore vier und fünf.

Zu hohe Niederlage

Am Ende eines harten Spiels verliert der SV Menzelen verdient, aber deutlich zu hoch, gegen die starken Gäste. Der VfB Homberg verteidigt so die Tabellenführung und setzt sich bis auf drei Punkte von Menzelen ab. Die stehen nun bei 18 Punkten und sind durch die am Ende sehr deutliche Niederlage auf den vierten Platz abgerutscht. Für die Menzelner geht es bereits am Freitag Abend weiter, wenn das Spiel beim SV Budberg II ansteht - beim nächste Heimspiel kommt der direkten Konkurrenten und Nachbarn aus Lüttingen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen