Melissa Wilbert ist Birtens neue Kinderkönigin

Kaiser Steffen Classen mit den Vorständen beider Birtener Schützenvereine.
2Bilder
  • Kaiser Steffen Classen mit den Vorständen beider Birtener Schützenvereine.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Christoph Pries

Birten. Einen bunt gestalteten Tag rund um das traditionelle Kinderschützenfest hatte die St. Viktor Bruderschaft in Birten organisiert.
Bereits zum 30. Mal wurde in diesem Jahr vom Birtener Nachwuchs mit der Armbrust auf den Holzvogel gezielt. Das beste Auge und das nötige Quäntchen Glück hatte Melissa Wilbert. Sie holte mit dem 229. Schuss um 15.45 Uhr den letzten Holzspan von der Stange. Zu ihrem Prinzen wählte die neue Kinderkönigin Marten Messerschmidt. Besonders zielsicher beim Preisschießen waren Johanna Terhorst (1. Preis), Aaron Tekath (2. Preis), Malea Theyßen (3. Preis) und die Königin Melissa selbst (4. Preis). Nach einer Parade zu Melissas Ehren zeigten die Birtener Jumpies, eine Showtanz-Gruppe mit Mädchen aus dem Ort im Alter von 9 bis 12 Jahren, ihr Können.

Kaiserschießen

Danach startete das Kaiserschießen. Anlässlich des runden Geburtstags des Kinderschützenfests hatten die Organisatoren alle ehemaligen Kinderschützenkönige- und königinnen aus den vergangenen 30 Jahren zum Kaiserschießen eingeladen. 17 der vormaligen Würdenträger, Kinder und Erwachsene, waren dem Aufruf mit Freude gefolgt. „Mit einer so guten Resonanz hatten wir nicht gerechnet“, freute sich Georg Angenendt, Brudermeister der Birtener Schützen, über den Zuspruch und die bunt gemischte Anwärterriege. Beim Kampf um den Kaisertitel hatten die Aspiranten sichtlich Spaß und teilten gemeinsam die Kindheitserinnerungen an zurückliegende Kinderschützenfeste. Um 17.55 Uhr hing dann nur noch wenig vom vormals prächtigen Holzvogels an der Stange. Steffen Classen, Kinderkönig aus dem Jahre 2004, gelang dann der perfekte Schuss und er ließ sich zum Kaiser krönen. Beim Preisschießen räumten Simon Zurek (1. Preis), Melissa Wilbert (2. Preis), Marvin Angenendt (3. Preis) und Raphael Angenendt (4. Preis) ab.

Schatzsuche

Während die Kaiseraspiranten bis zum frühen Abend auf den Vogel zielten, waren die Kinder unterdessen vollends mit einer liebevoll gestalteten Schatzsuche im Birtener Schützenhaus beschäftigt und freuten sich im Anschluss über tolle Preise. Zur Stärkung hatten die Throndamen der St. Viktor Bruderschaft eine Kuchentheke aufgebaut. „Es war eine rundum gelungene Veranstaltung“, bilanzierte Brudermeister Hans-Georg Angenendt am Ende des gut besuchten Festes.

Kaiser Steffen Classen mit den Vorständen beider Birtener Schützenvereine.
Die neue Birtener Kinderkönigin Melissa Wilbert mit ihrem Prinzen Marten Messerschmidt, dahinter Brudermeister Hans-Georg Angenendt und Schießmeister Heiner Engeln.
Autor:

Christoph Pries aus Xanten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.