Erster regelbarer Ortsnetztransformator steht in Lembeck

Anzeige
Ralf Hoffmann, Netzplaner bei der Westnetz (r.), erklärt Maria Allnoch, technische Geschäftsführerin der Netzgesellschaft Dorsten (Mitte), und Wolfgang Quallo (l.), kaufmännischer Geschäftsführer der Netzgesellschaft, die technischen Funktionen und Vorteile des neuen regelbaren Ortsnetztransformators. (Foto: Westnetz)
Dorsten: Wessendorfer Weg |

Westnetz hat im Auftrag der Netzgesellschaft Dorsten den ersten regelbaren Ortnetztransformator (RONT) in Dorsten-Lembeck errichtet. Der neue Transformator, der im Bereich Wessendorfer Weg 52/Ecke Vorholtsweg steht, ersetzt den alten Masttransformator, der abgerüstet wurde.

Durch den stetigen Zuwachs an regenerativer Energieeinspeisung wurde der Einsatz dieses intelligenten Betriebsmittels erforderlich. Denn nachts und an sonnen- und windarmen Tagen speisen die Photovoltaik- und Windkraftanlagen nahezu keine Leistung in das Stromnetz ein. Der neue regelbare Ortsnetztransformator sichert eine gleichmäßige Spannung und gewährleistet eine stabile Stromversorgung.

„Bisher reichte in den eher ländlichen Gebieten von Dorsten eine konventionelle Netzinfrastruktur aus, um die Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Doch mit dem Ausbau der regenerativen Anlagen haben sich die Anforderungen an unser Stromnetz radikal verändert“, sagt Ralf Hoffmann, zuständiger Netzplaner bei Westnetz. Die regenerativ erzeugte Strommenge werde überwiegend in das Nieder- und Mittelspannungsnetz eingespeist. Ohne einen intelligenten Umbau der Verteilnetze könne es an Tagen mit starker dezentraler Energieeinspeisung daher zu Beeinträchtigungen der Spannungsqualität kommen. „Der regelbare Ortsnetztransformator sichert eine gleichmäßige Spannung im Netz und erhöht dabei gleichzeitig die Aufnahmekapazität des Netzes für erneuerbare Energien ohne kapitalintensiven Netzausbau, so Hoffmann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.