Diskussion um Rassismus im Stadion

Anzeige
Stadionsprecher Norbert Dickel diskutiert mit. (Foto: Archiv)

Fußball ist für viele eine große Leidenschaft und ein großes Vergnügen – so lange der Besuch im Stadion friedlich bleibt. Gerade die aktullen Ereignisse beim Revierderby werfen wieder Fragen auf.

Auf der Schlussveranstaltung der landesweiten Kampagne der EKD zum Thema „Reformation und Toleranz“ wird das Thema „Toleranz im Fußball“ aus der Sicht unterschiedlich beteiligter Akteure beleuchtet. Am morgigen Donnerstag, 21. November, findet um 18 Uhr im Reinoldinum, Schwanenwall 34, eine Diskussionrunde zu dem Thema statt.
Eingeladen sind Norbert Dickel (BVB), Hartmut Anders-Hoepgen (Koordinierungsstelle für Vielfalt und Toleranz), Vertreter des Fan-Lagers sowie der Polizei und Sportjournalist und Buchautor Ronny Blaschke, der in die Diskussion einführen wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.