Bundestagsabgeordnete Eckenbach (CDU) begrüßt die Gründung der neuen Wohnungsvermittlungsagentur für Essen

Anzeige

Die Stadt Essen und die Allbau AG gaben am 26. Februar die Gründung einer neuen Wohnungsvermittlung bekannt. Über die Agentur wollen beide Beteiligten ihr Know-how bezüglich der Vermittlung von Flüchtlingen in Wohnungen bündeln. Damit werden Menschen mit Bleibeperspektive, die in Essen leben möchten, integriert.

Die Stadt Essen und die Allbau AG wollen so gemeinsam in den nächsten zwei Jahren insgesamt 2.000 Wohnungen für Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen, die ein neues Zuhause für 4.000 Menschen werden. Die CDU Bundestagsabgeordnete Jutta Eckenbach bejaht die Bildung der neuen Agentur: „Ich befürworte die neue Agentur zur Wohnungsvermittlung von Flüchtlingen mit positivem Asylbescheid sehr. Die Unterbringung von Menschen mit Bleibeperspektive in Wohnungen hat mehrere Vorteile:

1. Die Integration der Flüchtlinge erfolgt in einer stabilen Hausgemeinschaft schneller und pragmatischer.
2. Es ist kostengünstiger, wenn die Flüchtlinge in einer Wohnung einquartiert werden im Gegensatz zur Anmietung von Zeltdörfern.

Mit der Schaffung der neuen Agentur ist ein weiterer, wichtiger Schritt zur Integration dieser Menschen als Essener Bürger getan. Es ist schön, dass die Allbau AG neben ihren eigenen Beständen auch ihre Kontakte zu den weiteren Essener Wohnungsbaugesellschaften nutzt und dort Wohnraum einwirbt. In der jetzigen Situation ist es wichtig, dass alle Kräfte gebündelt werden. Gemeinsam, da bin ich mir sicher, wird Essen diese schwierige Situation meistern können.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Bärbel Ndoye aus Bochum | 16.03.2016 | 19:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.