Wohnen

Beiträge zum Thema Wohnen

Politik

Landesministerium: Handlungsbedarf für Haltern
Die Nachbarstädte von Haltern am See gehen beim Bau bezahlbaren Mietwohnungen mit gutem Beispiel voran

HALTERN AM SEE. Die Stadt Haltern am See hat einen überdurchschnittlichen Bedarf an bezahlbaren Mietwohnraum mit öffentlicher Förderung, wie gutachterlich vom Land NRW festgestellt. Dies bestätigte aktuell das Landesbauministerium NRW am 26. April, verbunden mit der Feststellung: „Die Stadt Haltern am See wird daher in den kommenden Jahren ihre Anstrengungen erhöhen müssen.“ Das Ministerium reagierte damit im Auftrag von Ministerin Ina Scharrenbach mit einem Schreiben auf einen zurückliegenden...

  • Haltern
  • 12.05.22
  • 1
LK-Gemeinschaft
In diesem Jahr findet in Deutschland wieder ein Zensus statt. Ziel dieser statistischen Erhebung ist es, zu ermitteln, wie viele Menschen in Deutschland leben, welche allgemeine und berufliche Bildung sie haben, wo sie wohnen und arbeiten. Die Erhebung war ursprünglich für 2021 geplant, musste wegen der Corona-Pandemie aber um ein Jahr verschoben werden.

Zensus 2022 im Kreis Mettmann
350 Erhebungsbeauftragte klingeln bald an den Türen - Vorsicht vor Betrügern

In diesem Jahr findet in Deutschland wieder ein Zensus statt. Ziel dieser statistischen Erhebung ist es, zu ermitteln, wie viele Menschen in Deutschland leben, welche allgemeine und berufliche Bildung sie haben, wo sie wohnen und arbeiten. Die Erhebung war ursprünglich für 2021 geplant, musste wegen der Corona-Pandemie aber um ein Jahr verschoben werden. Der Zensus gliedert sich in die Haushaltsstichprobe, die Erhebung in Sonderbereichen (Wohnheime und Gemeinschaftsunterkünfte) sowie die...

  • Velbert
  • 09.05.22
Reisen + Entdecken
61 Bilder

Schöner wohnen auf Rügen
Schöner wohnen in Binz

Noch heute lädt die Strandpromenade in Binz mit seinen schmucken Bädervillen zum Flanieren ein. Der für die Ostseebäder so typischen Bäderarchitektur begegnet man in Binz nicht nur auf der Seeseite, sondern auch im Stadtkern bis hin zum Schmachter See. Immobilien direkt in Binz zu erwerben, ist fast ausweglos. Lukrativ sind interessante Objekte eh nicht mehr und bevor sie auf dem Markt gelangen, werden sie schon unter der Hand gehandelt.

  • Essen-Ruhr
  • 01.05.22
  • 5
  • 4
Ratgeber
Matthias Mahlke (links) wird von Marcus Guttmacher-Jendges mit Blumen zum Einstand begrüßt.

Unter neuer Leitung
Wohnen für Menschen mit Behinderung auch in der Pandemie gestalten

Die Wohnstätte für Menschen mit geistiger Behinderung in Walsum ist nun unter der Leitung von Matthias Mahlke. Der staatlich anerkannte Heilerziehungspfleger stellt sich der Herausforderung, Wohnen für Menschen mit Behinderung so schön und normal wie möglich zu gestalten – auch während der Corona-Pandemie. Zum Antritt begrüßt ihn Marcus Guttmacher-Jendges, Geschäftsführer der LebensRäume. „Wir wollen unseren Bewohnerinnen und Bewohner auch in ihrem Zuhause viele Möglichkeiten zur Erholung und...

  • Duisburg
  • 29.04.22
  • 1
Politik

Wohnungsbau und Umweltschutz
Bundesbauministerin plädiert für Senkung von Flächenverbrauch für Einfamilienhäuser

Foto: BUND  Die Bundesbauministerin plädierte vor Ostern in Interviews und Statements für eine Abkehr von Einfamilienhäusern, die ökonomisch und ökologisch unsinnig seien. Der Neubau von Einfamilienhäusern müsse eingedämmt werden zugunsten anderer Wohnformen, um Flächenverbrauch zu senken und Klima und Umwelt zu schützen. In den meisten Einfamilienhäusern wohnen inzwischen nach dem Auszug der Kinder nur noch ein oder zwei Senioren, so  dass künftig eine Sanierung durch junge Familien statt...

  • Haltern
  • 17.04.22
  • 1
Kultur
Projektleiter Andreas Lingg mit Projektpartnerinnen (von links) Monique Kaulertz (Dozentin), Rawan Kastali (Dozentin), Nataliya Koshel (Integrationsrat Witten), Nino Chikhradze (Integrationsrat Witten).

Projekt der Uni Witten/Herdecke
Wie wollen wir miteinander leben?

Das Projekt "sieben.viertel" geht in die nächste Runde: Die Universität Witten/Herdecke arbeitet gemeinsam mit regionalen Partnerorganisationen und Bürgern an wichtige Zukunftsfragen aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Demokratie, Digitalisierung und Gerechtigkeit. Wie wollen wir miteinander leben? In Zukunft wohnen? Wie gelingt echte Demokratie und Bürgerbeteiligung? „In Zeiten der Klimakrise, neuen Fluchtbewegungen oder der Digitalisierung stellen wir uns essentiellen Fragen nach einer...

  • Witten
  • 11.04.22
Politik
Franz Müntefering (links) und Jürgen Thiele an der LINA-Kaffeetafel.
2 Bilder

Reden wir über das Alter
Lina lud Franz Müntefering zum politischen Kaffeeklatsch

"Gemeinsam lebt es sich im Alter besser, als wenn man alleine vor seinen Alltagsproblemen steht", sagt Franz Müntefering. Der ehemalige SPD-Vorsitzende und Vizekanzler schaute am 24. März zum politischen Kaffeeklatsch bei Lina vorbei. Lina steht für "Leben in Nachbarschaft alternativ" Im alten Pfarrhaus an der Klosterstraße leben seit 2017 13 Singles und Paare der Generation 60 Plus. "Allein die aktuelle Ungewissheit über unsere künftige Energieversorgung zeigt, wie gut es war, dass Sie sich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.03.22
LK-Gemeinschaft
Gemeinsame Pressemitteilung von Planerladen, Mieterverein Dortmund, Train of hope, GrünBau, bodo und dem Mieter Netzwerk Dortmund // 22.03.2022
2 Bilder

Aktionstag: Bundesweiten Housing Aktion Day 2022
Wohnen für Menschen statt Rendite- Housing Action Day 26.03.2022 in Dortmund

Am Samstag 26.03.2022 gehen erneut europaweit Menschen im Rahmen des Housing Action Day auf die Straße, um für das Recht auf sicheren Wohnraum für Alle einzustehen. Bundesweit haben sich Initiativen als Aktionsbündnis gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn zusammengetan. In Dortmund bieten der Planerladen gemeinsam mit dem Mieterverein, Train of hope, GrünBau, bodo und dem Mieter Netzwerk einen Informations- und Aktionsstand an. Das Informationsangebot finden Passant*innen zwischen 10 und 16 Uhr...

  • Dortmund-Nord
  • 22.03.22
Politik

Wohnungsbaugesellschaft I Antrag B/G/L
„Mehrwerte einer Wohnungsbaugesellschaft"

„Mehrwerte einer Langenfelder Wohnungsbaugesellschaft - Wissenstransfer aus den Nachbargemeinden Hilden und Monheim“ Aus unserer Sicht ist es sinnvoll und notwendig, sich intensiver mit dem Thema Wohnungsbaugesellschaft in Langenfeld zu befassen. Dazu haben wir einen entsprechenden Antrag zur Ratssitzung am 22.03.2022 eingebracht. Die Stadtverwaltung lädt jeweils einen Repräsentanten der Wohnungsbaugesellschaften aus Hilden und Monheim ein. Diese berichten dem Rat über die bisherigen...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 21.03.22
Ratgeber
Das Ennepetaler Rathaus setzt ein sichtbares Zeichen gegen den Krieg und erstrahlt in den Farben der ukrainischen Flagge.

Riesige Resonanz
Weiterer Wohnraum für Geflüchtete gesucht

Bürgermeisterin Imke Heymann bedankt sich Ennepetal. Bürgermeisterin Imke Heymann zeigt sich überwältigt von der Hilfsbereitschaft und dem Engagement der Ennepetaler Bürger. Nach Beginn des Angriffskrieges auf die Ukraine hatte die Verwaltungschefin vor wenigen Tagen appelliert, der Stadtverwaltung Wohnungen oder Zimmer zur Unterbringung von geflüchteten Menschen zu melden. Seitdem sind zahlreiche Angebote bei der Stadtverwaltung eingegangen. Wohnraum weiterhin dringend gesucht Die Suche nach...

  • Sprockhövel
  • 19.03.22
Ratgeber

Info
Hilfe für die Ukraine - Stadt beantwortet häufigste Fragen

Wo müssen sich Geflüchtete aus der Ukraine melden? Wie kann ich helfen? Was passiert mit deren Haustieren? Ganz viele Fragen stellen sich rund um die Menschen, die derzeit aus der Ukraine vor dem Krieg fliehen – auch nach Witten. Die Situation entwickelt sich noch immer sehr dynamisch, Zahlen und Empfehlungen können sich bisweilen kurzfristig ändern. Dennoch bemüht sich die Stadt Witten darum, ihren Bürgerinnen und Bürgern sowie den Geflüchteten immer möglichst aktuelle Informationen...

  • Witten
  • 18.03.22
Politik

Landtags-Ausschuss tagt mit Livestream
Bericht zur Grunderwerbsteuer und zum NRW-Grundsteuermodell

In der Sitzung des Ausschusses für Heimat, Kommunales, Bauen und Wohnen im NRW-Landtag Düsseldorf am Donnerstag, 17. März 2022 ab 9.30 Uhr berichtet die Landesregierung mit Vorlagen zur Entlastung von Familien bei der GRUNDERWERBSTEUER sowie zur Frage: Wird die Umsetzung des NRW-GRUNDSTEUERMODELLS zu einem Bürokratiemonster? Wer diese Sitzung live verfolgen möchte, hier geht es zur Anmeldung zum Livestream: https://www.landtag.nrw.de/home/mediathek/anmeldung-zum-livestream.html?id=1117140

  • Gladbeck
  • 14.03.22
LK-Gemeinschaft
Meylant-Viertel: Kein Ende der bekannten Probleme unter LEG Wohnen
3 Bilder

Dortmund Wickede Meylant-Viertel
Kein Ende der bekannten Probleme unter LEG Wohnen

Dortmund Wickede: MieterInnen beschweren sich erneut über den mangelhaften Service der LEG Wohnen. Diesmal über den Müll und der verwahrlosten Grünflächen, mittlerweile ist hier nur noch Matsch. Uns erreichen fast täglich Hinweise aus dem Meylant-Viertel, dass dort ein unüberschaubares Chaos herrscht und die LEG reagiert in altbekannter Manier wieder einmal nicht. Die Müllproblematik Unverändert bleibt das Problem mit Sperrmüll, überfüllten Mülltonnen und der vereinzelten Abfallkörbe. Auch wir...

  • Dortmund
  • 25.02.22
Politik
Ünsal Baser, IG Metall-Gewerkschaftssekretär und Duisburger SPD-Ratsherr, wird beim Politischen Nachtgebet aus berufenem Mund berichten, wie wichtig es ist, dass sich Menschen unterschiedlicher Herkunft an der Gestaltung des Gemeinwesens beteiligen.
Foto: SPD
2 Bilder

Neustart für das „Politische Nachtgebet“
Was soll bei uns alles besser werden?

Wegen der Pandemie gab es in der Marxloher Kreuzeskirche, Kaiser-Friedrich-Straße 40, zwei Jahre lang kein „Politisches Nachtgebet“ mehr. Jetzt startet es im März gleich mit zwei Änderungen neu. Statt im monatlichen Rhythmus sind für dieses Jahr je ein „Politisches Nachtgebet“ pro Quartal geplant. Und alle stehen unter der gemeinsamen Leitfrage: „Was soll in Duisburg besser werden?“ Dabei sollen die Themenfelder Wohnen, Mobilität und Klimawandel wie immer mit Gesprächsgästen und allen Besuchern...

  • Duisburg
  • 20.02.22
Ratgeber

Bebauungsplan
Ein Supermarkt Auf dem Schnee? SO können Wittener mitbestimmen

Nahversorgung Auf dem Schnee: Fast zehn Jahre ist es her, dass dort der Supermarkt geschlossen hat. Mit einem Bebauungsplan möchte die Stadt Witten nun möglich machen, dass sich an der Kreuzung von Ardeystraße und Auf dem Schnee wieder ein neuer Supermarkt ansiedelt, in einem Gebäude, dass auch Wohnungen und ausgewählte Dienstleistungen aufnehmen kann. Ab Montag, 14. Februar, läuft die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit. Einzelhandel, Wohnungen, Dienstleistungen Die bestehende...

  • Witten
  • 11.02.22
Politik

Aktueller Wohnflächen-Vergleich
Die Bewohner von Haltern am See haben überdurchschnittliche Wohnflächen-Ansprüche

Foto: Immonet   HALTERN AM SEE. Die Menschen in Deutschland wohnen auf immer mehr Raum in immer größeren Wohnungen und verbrauchen somit mehr Fläche, Dies wurde vor zwei Tagen in den Medien als Ergebnis einer aktuellen Studie über den steigenden Wohnflächenanspruch vermeldet. Mit einer durchschnittlichen Wohnfläche von 50 qm pro Kopf oder 104 qm pro Wohnung bzw. Haushalt liegen die Bewohner der Stadt Haltern bei ihren Wohnflächenansprüchen deutlich über dem Durchschnitt, so hatte auch schon die...

  • Haltern
  • 11.02.22
  • 1
  • 1
Wirtschaft
Wollen mehr über die Wohn-Wünsche von Familien erfahren: Landrat Mario Löhr (l.), UKBS-Geschäftsführer Matthias Fischer (r.) und Katja Sträde vom Bündnis für Familie im Kreis Unna.

Online-Befragung läuft noch
Wie wollen wir wohnen?

Was macht gutes Wohnen für Familien im Kreis Unna aus? Das will das Bündnis für Familie genauer wissen und lässt rund 1.500 Familien aus dem Kreis Unna befragen. Die Telefon-Befragung läuft noch vereinzelt in diesen Tagen. Die Teilnahme zur Online-Umfrage ist dagegen noch bis Ende Februar möglich. Darauf weist der Kreis Unna hin. Geht es vor allem um die Größe der Wohnung, um bezahlbare Miete, um ein sicheres Umfeld oder um kurze Wege zur Arbeit, in die Schule oder Kita? Welche Faktoren spielen...

  • Kamen
  • 08.02.22
Politik
Luftbild der Sektkellerei vom 01. August 1971
4 Bilder

Wohnen in Rees
Wohnraum für 200 Menschen

Anstatt Sektkellerei sollen 62 Einfamilienhäuser entstehen Seit 20 Jahren werden nur noch wenige Hallen der ehemaligen Sektkellerei Gut Friedburg als Lagerräume benutzt. Jetzt soll alles abgerissen werden , um Platz für eine Bebauung mit Einfamilienhäusern machen. Die umliegenden Hauseigentümer sind wenig begeistert und haben eine Interessensgemeinschaft gegründet. VON DIRK KLEINWEGEN REES. Im Jahr 2002 schloss die Sektkellerei Gut Friedburg in Rees. Fast 30 Jahre wurden auf dem Gelände an der...

  • Rees
  • 07.02.22
Politik

Brömmenkamp: Bürgermeister muss Bürger ernstnehmen

Positiv begrüßt SPD-Fraktionschef Horst Meyer die jüngste Zusage von Bürgermeister Dirk Buschmann im persönlichen Neujahrsinterview mit der NRZ (Ausgabe vom 04. Januar 2022) zu einer Bürgerbeteiligung im Planungsprozess zu einer Wohnbebauung im Brömmenkamp. Demnach sagte Buschmann, dass die Kritik der Bürger aus der Siedlung in die weiteren Planungsschritten einfließen werde. „Wir freuen uns über diese Zusage des Bürgermeisters im öffentlichen Zeitungsinterview. Wenn er es damit ernst meint,...

  • Hünxe
  • 29.01.22
Wirtschaft
Lokalkompass-Fotografin Alexandra Gerlach war zur rechten Zeit am rechten Ort und hat den Abriss der Gebäudereste im Bild festgehalten. Foto: Alexandra Gerlach

Planungen für die Nierenhofer Straße
Nur noch eine Staubwolke

Unter einer großen Staubwolke wurden die alten Gemäuer des ehemaligen O&K Gebäudes in Hattingen jetzt begraben, sodass sogar die Autos auf der Nierenhofer Straße kurzfristig zum Stehen kamen. Das Gelände an der Nierenhofer Straße in Hattingen soll zu einem grünen Quartier mitten in der Stadt umgebaut werden. Zwar ist der Baustart laut neuem Besitzer, der LQG Hattingen Immobilien, erst für kommendes Jahr geplant, also 2023, jedoch sind dafür Vorarbeiten nötig. Bereits im Sommer hatten sich...

  • Hattingen
  • 28.01.22
LK-Gemeinschaft
Wohnraum koste es was es wolle?

Teurer geht immer
Bochum: Explodierende Wohnungspreise

Die eigenen vier Wände . In Bochum wohnen ist laut einer Auswertung des Portals Immowelt teuer geworden. Der Quadratmeterpreis in Bochum ist im letzten Jahr um 15 Prozent gestiegen. Das ist ja eine Hausnummer oder? Jetzt kostet der Quadratmeter 1.850 Euro . 1.850 Euro Quadratmeter gibt es das in unserer Stadt überhaupt noch? Lage ,Ausstattung, Baujahr, Garten und eine ETW mit wenig Eigentümern bringen oft weit mehr als 3000 Euro. Aber schau mal Richtung München - ein Quadratmeter kostet hier...

  • Bochum
  • 20.01.22
  • 18
  • 3
Politik

Fehlplanungen in Haltern
„Nesberg: Teuerstes Wohnbauvorhaben der Halterner Siedlungsgeschichte“

Foto: MAZ HALTERN AM SEE. Mit der weiteren Erschließung eines „attraktiven Baugebietes im Grünen“ am Nesberg erweckt die Stadt Haltern mit ihrer Flächenentwicklungsgesellschaft (FEG) völlig falsche Hoffnungen und Erwartungen „für junge bauwillige Familien aus Haltern“. Denn diese angebliche Zielgruppe wird sich die hochpreisigen Grundstücke und Häuser für 80 Bauwillige in privilegierter Lage zu horrenden Marktpreisen am wenigsten leisten können, sondern es ist eher ein Projekt für...

  • Haltern
  • 10.01.22
  • 1
Politik
3 Bilder

ONLINE-BEFRAGUNG bis 19.12.2021
Rheinberg: Global Nachhaltige Kommune

Bei der Erarbeitung einer städtischen Nachhaltigkeitsstrategie im Rahmen des Projektes „Global Nachhaltige Kommune“ – kurz „GNK“ – sollen möglichst viele Bürger*innen Rheinbergs zu Wort kommen. Aus diesem Grund hat die Stadt Rheinberg bis zum 19. Dezember 2021 eine Online-Bürgerbefragung gestartet. Das Ziel der Stadtverwaltung ist, Nachhaltigkeit aus möglichst vielen verschiedenen Perspektiven und in allen Ortsteilen Rheinbergs zu betrachten. Der Schüler aus Orsoy soll genauso zur Sprache...

  • Rheinberg
  • 13.12.21
LK-Gemeinschaft
Gedingeweg 2 von Außen
6 Bilder

Wohnen in Dortmund Schüren
Vonovia lässt Mutter mit Kindern völlig im Stich

In Dortmund Schüren, ein Ortsteil zwischen Aplerbeck und Hörde lebt seit 2011 eine Mieterin mit mittlerweile 2 Kindern. Die Deutsche Annington heißt heute Vonovia Diese versprach bei Einzug, die Wohnung würde gemacht werden. Gemacht wurde nach zwei Monaten Einzugsverzögerung durch Vonovia nicht viel, besser gesagt es wurde nur der Estrich gemacht, da dieser ein großes Loch aufweist. Versprochen wurde zu dem Zeitpunkt seitens der ehemaligen Deutschen Annington (heute Vonvia), getan wurde bis...

  • Dortmund
  • 10.12.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.