Wohnen

Beiträge zum Thema Wohnen

Kultur
Die Skulptur im Eltingviertel. Foto: Simon Bierwald
  3 Bilder

Skulptur auf dem Zwingliplatz wurde gestern enthüllt
Ein Haufen von Wünschen

Die Bedeutung des „Quartiers“ als Zentrum des guten, nachbarschaftlichen Zusammenlebens hat in der öffentlichen Wahrnehmung deutlich zugenommen. Was aber macht ein lebenswertes Quartier aus? Zu den wichtigsten Kennzeichen gehören eine gewachsene Infrastruktur mit Schulen, Verkehrsmitteln und Einzelhandel, sicherlich auch zeitgemäße Wohngebäude sowie kulturelle Angebote. Und eine Skulptur. Ein lebenswertes Quartier benötigt auch durchdachte und auf die Bedürfnisse der Bewohner abgestimmte...

  • Essen-Nord
  • 21.09.19
Politik
  5 Bilder

Misstrauen gegenüber der Stadt Essen wächst rasant
Häuserkampf in Altenessen geht weiter

Seit Jahren werden wir von der Stadt bedrängt und drangsaliert. Wir wohnen in friedlicher Gemeinschaft zusammen, aber die Stadt will, dass wir verschwinden. Das sagt die Stadt nicht laut, sondern erzählt der Öffentlichkeit etwas von Neubau und blühenden Landschaften. Leute, ich rufe es laut hinaus: Hier werden zu viele Unwahrheiten verbreitet und Dinge verschwiegen. Ich erinnere an die Tatsache, dass der Planungsdezernent in den Medien von den Abrissplanungen abgerückt ist und sagte "Wir...

  • Essen-Nord
  • 13.03.19
  •  9
  •  3
Überregionales
In NRW wird Wohnen immer teurer - ob im Eigenheim oder in der Mietwohnung. Foto: Archiv / Dabitsch

Frage der Woche: Wohnen wird zum Luxus - wann ist eure Schmerzgrenze erreicht?

Wohnen wird in Nordrhein-Westfalen immer teurer. Vor allem in den Großstädten übersteigt die Nachfrage das Angebot - und das sorgt für steigende Preise bei den Mieten. Aber auch Eigenheime werden immer teurer.  Der Grundstücksmarktbericht 2017 bestätigt das Gefühl vieler Bürger: Für Wohnen - sei es in der Miet-, Eigentumswohnung oder im eigenen Haus - müssen sie immer tiefer in die Tasche greifen. "In den wirtschaftsstarken Ballungsräumenmit ihren rasant steigenden  Grundstücks- und...

  • Velbert
  • 13.04.18
  •  31
  •  9
Politik
Özlan Demirel, Spitzenkandidatin der Linken, im Gespräch mit stv. Redaktionsleiter Martin Dubois. Alle Fotos: Ingo Lammert
  4 Bilder

"Wir wollen mitregieren" - Linke-Spitzenkandidatin Demirel im Lokalkompass-Interview

Seit 2012 ist die Linke nicht mehr im Landtag, die Ziele sind vor dem 14. Mai angesichts von Umfragewerten zwischen vier bis sechs Prozent aber hochgesteckt: "Wir wollen mitregieren", sagt Spitzenkandidatin Özlem Demirel selbstbewusst. In Umfragen liegt die Linke momentan zwischen vier bis sechs Prozent. Sie geben sich vom Wiedereinzug überzeugt. Was macht Sie so sicher? Demirel: Die Linke ist das soziale Gewissen in diesem Land. 2010-2012, in der Zeit, in der wir noch im Landtag waren,...

  • Düsseldorf
  • 25.04.17
  •  35
  •  7
Politik

Im privaten Wohnungsmarkt in Essen schlummert noch Potential

Aufgrund der steigenden Bevölkerungszahlen in Essen ist es richtig, jetzt einen besonderen Fokus auf den Wohnungsneubau zu setzen. Zielsetzung hierbei ist preiswerten bzw. öffentlich geförderten Wohnraum zu schaffen. Hierzu die Essener Bundestagsabgeordnete Jutta Eckenbach: „Der alleinige Ruf nach kommunaler Unterstützung bringt Essen nicht viel weiter. Die Wohnungsbaugesellschaften werden das Problem im Einzelnen nicht lösen können, denn 80 Prozent des Essener Wohnraums liegen in privater...

  • Essen-Nord
  • 02.06.16
Politik

Bundestagsabgeordnete Eckenbach (CDU) begrüßt die Gründung der neuen Wohnungsvermittlungsagentur für Essen

Die Stadt Essen und die Allbau AG gaben am 26. Februar die Gründung einer neuen Wohnungsvermittlung bekannt. Über die Agentur wollen beide Beteiligten ihr Know-how bezüglich der Vermittlung von Flüchtlingen in Wohnungen bündeln. Damit werden Menschen mit Bleibeperspektive, die in Essen leben möchten, integriert. Die Stadt Essen und die Allbau AG wollen so gemeinsam in den nächsten zwei Jahren insgesamt 2.000 Wohnungen für Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen, die ein neues Zuhause für 4.000...

  • Essen-Nord
  • 03.03.16
  •  1
Politik
15 potenzielle Standorte hat sich die Stadt Essen zur Schaffung von Flüchtlingsunterkünften ausgeguckt. Illu: Stadt Essen

Stadt Essen plant 15 Flüchtlingsunterkünfte für 2016

Eigentlich eine Notlösung zur Vermeidung von Obdachlosigkeit sind die in ganz Essen verteilten Zeltdörfer für Flüchtlinge. Die Stadt hat deshalb heute ihre bauliche Strategie zur Schaffnung fester Unterkünfte vorgestellt: An 15 potenziellen Standorten sollen schon bis Ende 2016 Plätze für 6.000 Asylsuchende geschaffen werden, gleichzeitig können die Areale während der Bauphase zu Zeltdörfern umgemodelt werden. Drei Standorte liegen im Essener Norden, ebenfalls auf dem Plan steht der bisher fürs...

  • Essen-Nord
  • 07.12.15
  •  2
Politik
Im Dialog mit Arbeitern der Deutschen Bahn: EBB-Bezirksvertreter Andreas Walter begleitete die Maßnahmen der Deutschen Bahn von Anfang an. Archivfotos: Debus-Gohl
  2 Bilder

Mut zur Lücke beweist die Deutsche Bahn bei der Lärmsanierung der Köln-Mindener-Linie

Ein abruptes Ende finden die gerade entstehenden Schallschutzwände der Deutschen Bahn an beiden Seiten der Kokerei Zollverein, betroffen sind mehrere Gebäude an Rahmbruchsweg und Haldenstraße – aus völlig verschiedenen Gründen. Eine Lösung für die Anwohner gibt es bisher nicht, die Bezirksvertretung VI hat das Thema heute auf der Tagesordnung. „Für die Anwohner ist die Lage natürlich katastrophal“, berichtet Andreas Walter, Fraktionsvorsitzender des Essener Bürgerbündnisses (EBB) in der...

  • Essen-Nord
  • 18.11.15
  •  1
Politik
Großeinsatz an der Gladbacker Straße: Polizei und Feuerwehr begleiteten das Jugendamt während der Razzia der Schrottimmobilien. Foto: Stadt Essen

Nach Razzia: Stadt Essen mauert Wohnungstüren an der Gladbecker Straße zu

Einen Großeinsatz hatten Polizei und Feuerwehr Essen am Mittwoch, 14. Oktober, an der Gladbecker Straße: Sie unterstützten das Jugendamt der Stadt bei einer Razzia der Schrottimmobilien 305 bis 309. Die Beamten sollten das Gebäude zunächst nach verbleibenden Mietern überprüfen, hinterher wurden die Türen der verlassenen Wohnungen zugemauert. „Insgesamt ist die Situation da sehr problematisch“, weiß Thomas Rüth vom Jugendhilfe Netzwerk der AWO Essen. Ratten und Müll gehören zum Inventar der...

  • Essen-Nord
  • 16.10.15
  •  2
Überregionales
Fassungslos: Grigorios Gerouchatzis bangt um den verseuchten Baum. Fotos: Müller
  4 Bilder

Diesel in der Gießkanne: Zerstört wurde ein Baum in Karnap, Gefahr fürs Grundwasser ist unklar

Ein stechender, öliger Gestank nach Diesel treibt aus Erde und Wurzeln des einst stolzen Ahornbaumes, der jetzt nur Schatten seiner selbst ist: fast traurig hängen die gelblichen, verwelkten Blätter herunter, stark gelichtet die Krone der über 30 Jahre alten Pflanze. Besonders schlimm: Schuld an der tragischen Entwicklung könnte ein Mensch sein, dem der Baum ein Dorn im Auge war. Über mögliche Gefahren der Verschmutzung bleiben Bewohner des angrenzenden Hauses weiter im Unklaren. „Eine Probe...

  • Essen-Nord
  • 12.09.15
  •  1
Politik
Noch Brachland, bald Wohnfläche: Hier sollen bis 2017 zwei neue Wohnhäuser der Vivawest entstehen, die erster Baustein einer weitreichenden Quartiersentwicklung sind. Foto: Gohl

Wenn Wohnhäuser wandern: Neuigkeiten zur Quartiersentwicklung zwischen Schürenfeld und Loskamp hat Vivawest

Große Veränderungen stehen in der Altenessener Siedlung zwischen Schürenfeld und Loskamp an. Bis 2017 oder 2018 sollen hier zunächst zwei neue Gebäude mit insgesamt 32 Wohnungen entstehen und im Zuge einer umfassenden Quartiersentwicklung in den kommenden zehn Jahren alle alten Gebäude weichen. Die Vivawest hat in Altenessen 3.781 Wohnungen, 905 davon befinden sich im Bereich Schürenfeld und Loskamp. Dass hier Erneuerungsbedarf besteht, ist dem Wohnentwickler bewusst: „Man muss ganz ehrlich...

  • Essen-Nord
  • 30.05.15
  •  1
Ratgeber
Tipps für den Haushalt, die Wohneinrichtung und die wunderbare Welt der Kräuter.

BÜCHERKOMPASS: Ratgeber für Haushalt, Heim und Kräutergarten

Bei unser Mitmach-Aktion Bücherkompass vergeben wir jede Woche drei Bücher zu einem bestimmten Thema an jene Nutzer, die die Bücher auf lokalkompass.de rezensieren möchte. Diese Woche haben wir Euch ein Paket aus Ratgeber-Büchern geschnürt: es geht um Omas beste Tipps, Wohnen auf kleinem Raum und Kochen und Würzen mit Kräutern. Alle Teilnehmer bitten wir unter "meine Seite" im Profil möglichst alle Kontaktdaten einzutragen (für Außenstehende nicht einsehbar), damit wir Euch die Bücher ohne...

  • Essen-Süd
  • 23.07.14
  •  9
  •  3
Politik
Sie zogen an einem Strang (v.l.n.r.): Rainer Bober (Bauherr), Philipp Zenk (Bauherr), Michael Zühlke (Bezirksbürgermeister Bezirk VI Zollverein), Harald Reimann (Bereich 68/4 der Stadt Essen), Rudolf Vitzthum (Fraktionssprecher CDU), Stefan Schwarz (Amtsleiter Stadterneuerung und Bodenmanagement), Werner Dieker (Seniorenbeauftragter Bezirk VI Zollverein) und Notar Dr. Klaus-Peter Lindow arbeiteten gemeinsam an der Realisierung des barrierefreien Wohnraums. Fotos: Müller
  3 Bilder

Ein Platz am Helenenpark: Barrierefreies Generationenwohnen statt maroder Turnhalle

Sanierungsbedarf, Leerstand, suspekte Hausgäste: Ein solches Dasein fristete die ehemalige Turnhalle an der Twentmannstraße, Ecke Kleine Rahmstraße, in Stoppenberg seit 2008. Im letzten Jahr nahm sich das Bauunternehmen Zenk der alten Immobilie an. Auf dem Gelände direkt gegenüber der Zeche Helene werden jetzt barrierefreie Wohnungen für Senioren und Familien entstehen. Das Bauvorhaben geht gerade in die heiße Phase, denn der Abriss läuft. Sollte alles nach Plan gehen, könnte der neue Wohnraum...

  • Essen-Nord
  • 02.07.14
Politik
Ein Blick von außen: Lauren Kalinke und Souad Zenzoul vom Mieterbüro (li.) neben Bezirksbürgermeister Michael Zühlke (mi.) und Ratsherr Michael Franz (re.) grüßen vom Balkon des Mieterbüros. Fotos: Müller
  4 Bilder

Hauspate im Block - Modellprojekt Mieterbüro ist Anlaufstelle für Siedlung in Katernberg

Ein Büro für den Bereich, ein Pate pro Haus: Für alle Eigentumswohnungen der Corestate von der Feldwiese bis zur Bergbaustraße in Katernberg ist seit Ende 2011 ein Mieterbüro Anlaufpunkt für die Anwohner. In der kleinen – mit einer Teilzeitkraft besetzten – Kontaktstelle haben Mieter die Chance, Probleme, Kritik und Anregungen loszuwerden. Das Prinzip zeigt Wirkung – aber das Projekt läuft gemeinsam mit der sozialen Stadt Katernberg aus, eine Fortführung ist ungewiss. Seit 1993 wird Katernberg...

  • Essen-Nord
  • 26.04.14
Ratgeber
Mittlerweile zehn Jahre tritt das Netzwerk für die Rechte der Bürger ein und bietet Mietungerechtigkeit die Stirn. Foto: Müller

Mieternetzwerk wird zehn: Initiative aus Essen-Nord feiert Jubiläum

Wen rufen Sie an, wenn in der Nachbarschaft etwas im Argen liegt? Das Mieternetzwerk Essen-Nord! Zumindest in allen Stadtteilen oberhalb der A40. Schon seit zehn Jahren steht die Initiative Mietern bei Problemen rund ums Wohnen mit Rat und Tat zur Seite. Zum Jubiläum veranstaltet das Netzwerk am Montag, 28. April, eine Feier mit Musik, Bewirtung und Tipps zu Miete und Wohnen im Bürgerzentrum Kon-Takt am Katernberger Markt. Das Mieternetzwerk Essen-Nord informiert und berät Betroffene bei allen...

  • Essen-Nord
  • 24.04.14
Überregionales
Umringt von 14 kleinen und großen Helfern: Die Trainees der DB Schenker AG mit Philipp Neßling (mi.), Vorstandsvorsitzender des Integrationsmodells.
  2 Bilder

Ein gemeinsamer Garten - Integrationsmodell renoviert Haus in Altenessen

Ein großer Schritt in die Unabhängigkeit des Erwachsenseins ist die eigene Wohnung: Im Juni geht dieser Wunsch für sieben junge Menschen mit Behinderung in Erfüllung, denn ein Haus in der Neuessener Straße wird vom Integrationsmodell Essen komplett renoviert und zur Wohngemeinschaft umfunktioniert. Damit sich die Bewohner dort wohl fühlen, musste auch der Garten in Stand gesetzt werden. Unterstützung erhielt das Integrationsmodell Anfang April von 14 engagierten Helfern der DB Schenker AG. Der...

  • Essen-Nord
  • 15.04.14
WirtschaftAnzeige

Möbel Hensel – Wohnen sehr persönlich

Möbel Hensel – Wohnen sehr persönlich Die eigenen Wohnräume zum Lieblingsplatz zu machen – bei diesem Projekt ist Ihnen Möbel Hensel in Essen-Altenessen ein kompetenter Partner. Denn neben einem harmonischen Miteinander hängt das Wohlbefinden der Bewohner nicht zuletzt von der individuellen Gestaltung der eigenen Räume ab. Nehmen Sie sich für die Einrichtung ausreichend Zeit, folgen Sie Ihren Ideen und entwickeln Sie sie weiter. Gern steht Ihnen das Team von Möbel Hensel mit qualifizierter...

  • Essen-Nord
  • 12.07.13
Überregionales
Die BauMesse findet immer viel Anklang.Foto: Veranstalter

Alles rund ums Bauen und Wohnen - Freikarten gewinnen!

Das jährliche Highlight für Bau- und Modernisierungsinteressierte steht an. Vom 22. bis 24. März öffnet die 11. BauMesse NRW in der Messe Westfalenhallen Dortmund ihre Tore. Ob Mieter oder Eigentümer: die Messebesucher finden hier alles rund ums Bauen, Wohnen, Modernisieren und Energie sparen. Über 300 Aussteller präsentieren die neuesten Produkte, die innovativsten Ideen und die besten Angebote rund ums Haus. Vom Keller bis zum Dach, von der Garage bis zur Haustür, von Heizung und Solar...

  • Dortmund-City
  • 12.03.13
Politik

Zollverein: Wohnhäuser vielleicht später

Der Wunsch, auf dem Welterbe Wohnhäuser zu errichten, ist nicht neu. Auf der jüngsten Katernberg-Konferenz wurde er wieder vorgetragen. Doch derzeit lautet die Antwort der Verantwortlichen: Nein. Das erläutert Rainer Peters von der RAG Montan Immobilien GmbH. Das Unternehmen will im Januar seine Zentrale auf dem Gelände zwischen Bullmannaue und Arendahls Wiese fertig stellen. In der Diskussion wurde aus dem Publikum der Wunsch geäußert, Zollverein möge mit Hilfe von Wohnansiedlung auch in den...

  • Essen-Nord
  • 25.11.11
  •  3
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.