LückenschlussStraßenbahn 105 hautnah

Anzeige
Motto und Symbol der Kampagne www.sag-ja-zur-105.de
Essen: EVAG-Betriebshof Goldschmidtstraße |

Die GRÜNEN und die Stadtwerke Oberhausen AG (STOAG) führen in Kooperation mit der Essener Verkehrs-AG (EVAG) eine Fahrt durch, um das Projekt „Verlängerung derStraßenbahnlinie 105“ einmal hautnah zu erleben mit einer Erlebnisfahrt mit der NF2.

Diese topmoderne Niederflurstraßenbahn ist in Essen bereits jetzt auf Schiene unterwegs. Sollte der Lückenschluss der 105 zwischen Essen und Oberhausen Wirklichkeit werden, wird sie voraussichtlich auch in Oberhausen zum Straßenbild gehören.

Am Freitag, 20. Februar, werden um 14.45 Uhr drei Busse mit interessierten Bürgern von Oberhausen zum EVAG-Betriebshof in der Essener City fahren. Dort lädt die EVAG um 15.30 Uhr zu einer exklusiven Probefahrt ein und steht auch für Fragen zur Verfügung.

Die Menschen können so vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte einen direkten Zugang zum Thema bekommen. Außerdem ergibt sich der spannende Effekt, ganz bildhaft zu zeigen, wie viele Personen die Straßenbahn im Vergleich zum Bus transportieren kann – nämlich genau dreimal so viele. Von der Verläßslichkeit, Pünktlichkeit und von der Transporkapazität ist die Bahn dem Bus eindeutig überlegen. GRÜNE in Essen und Oberhausen unterstützen die Verlängerung der 105 von Essen nach Oberhausen vehement.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.