SPNV

Beiträge zum Thema SPNV

Politik
3 Bilder

Ab Fahrplanwechsel 2022/23
VRR: Neue Zugverbindung Bochum– Recklinghausen – Haltern am See

„Es ist nur eine kleine Notiz im Sachbericht an den Verwaltungsrat des Verkehrsverbunds. Aber es ist eine, die mir und den Kollegen aus dem Kreis Recklinghausen viel Freude bereitet“, resümiert der Bochumer CDU-Verkehrspolitiker Dirk Schmidt, was in gerade 8 Zeilen von 630 Seiten im aktuellen Bericht an das politische Aufsichtsgremium beschrieben wird: Ab dem Fahrplanwechsel 2022/23 soll es eine stündliche Direktverbindung zwischen Bochum und Recklinghausen geben – ohne umzusteigen. Dafür hat...

  • Bochum
  • 12.09.21
  • 2
  • 1
Politik

Neugewählte VRR-Gremien 2021-2025 nehmen Arbeit auf
Düsseldorfer Andreas Auler übernimmt Vorsitz des VRR-Vergabeausschusses

Essen. Der Düsseldorfer CDU-Politiker Andreas Auler übernimmt für fünf Jahren den Vorsitz im VRR-Vergabeausschuss. Am Freitag, den 26. Februar 2021, hat dies die Verbandsversammlung des VRR in Essen beschlossen. Nach der Kommunalwahl im letzten Jahr wurde sie jetzt neu gebildet. Der Düsseldorfer Ratsherr hat sich in den letzten Jahren insbesondere um Lösungen für Lärmschutz in Angermund im Zusammenhang mit den Planungen für den Bau des Rhein-Ruhr-Expresses (RRX) befasst. Und um den RRX will...

  • Düsseldorf
  • 02.03.21
Politik

Bochumer CDU-Politiker in VRR-Gremien vertreten
Tim Woljeme im Planungsausschuss - Dirk Schmidt im Verwaltungsrat

Essen. „Der Nahverkehr in Deutschland steht vor großen Veränderungen. Dabei kann noch nicht einmal abgesehen werden, wie die Konsequenzen nach der Bewältigung der Coronapandemie aussehen. Aber auch die Themen Klimawandel und Antriebswende bringen viel Handlungsbedarf. Und da freue ich mich, an so einer wichtigen Schnittstelle einen Beitrag leisten zu dürfen”, erklärt Tim Woljeme (CDU) im Anschluss an die konstituierende Sitzung der Verbandsversammlung des VRR am Freitag in Essen. Die...

  • Bochum
  • 02.03.21
  • 1
Politik

Gremien des VRR gewählt
Frank Heidenreich übernimmt VRR-Finanzausschuss

Essen. Frank Heidenreich aus Duisburg wird weitere fünf Jahren den VRR-Ausschuss für Investition und Finanzen leiten. Am Freitag, den 26. Februar 2021, hat dies die Verbandsversammlung des VRR in Essen beschlossen. Nach der Kommunalwahl im letzten Jahr wurde sie jetzt neu gebildet. Der Duisburger Ratsherr war zuvor bereits als Vorsitzender der CDU-Fraktion im VRR wiedergewählt worden. Planung der Walsumbahn braucht Geld "Ich freue mich über die Fortsetzung dieser Aufgabe. Für viele sind Themen...

  • Duisburg
  • 28.02.21
Politik

GRÜNE Kreistagsfraktion unterstützt Reaktivierung der Niederrheinbahn

Seit mehr als 50 Jahren verkehren keine Personenzüge mehr zwischen Moers und Neukirchen-Vluyn. Die Reaktivierung dieser Strecke ist seit knapp zwei Jahrzehnten ein viel diskutiertes Thema im Kreis Wesel. Dabei spielt auch die Anbindung des Berufsschulcampus Moers eine wichtige Rolle. Die GRÜNE Kreistagsfraktion begrüßt das Projekt ausdrücklich. Nun müssten noch die Kosten für Investition und Betrieb gesichert werden. „Eine klimagerechte Reaktivierung der Niederrheinbahn wäre ein großer Erfolg...

  • Moers
  • 27.05.20
Politik

Stellungnahme und offener Brief von Lukas Aster, verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN Kreistagsfraktion
Planung der Bahn nach Neukirchen-Vluyn

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Lenßen, sehr geehrter Herr Bürgermeister Fleischhauer, sehr geehrte Damen und Herren in den Räten der Städte Neukirchen-Vluyn und Moers, der Presse (Rheinische Post vom 14.2.2020) war zu entnehmen, dass der beauftragte TÜV-Gutachter für den Bahnanschluss nach Neukirchen-Vluyn 50 Mio. € Kosten erwartet und angesichts der hohen Kostenbezifferung eine Realisierung als letztlich nicht darstellbar erscheinen muss. Diese Darstellung, so wie sie der Presse zu entnehmen...

  • Neukirchen-Vluyn
  • 17.02.20
Politik

Machbarkeitsstudie zur Reaktivierung der Walsumbahn
GRÜNE Kreistagsfraktion: Bahnbetrieb muss CO2-neutral und durchgehend barrierefrei sein

Der erste Schritt zur Reaktivierung der Walsumbahn von Voerde nach Oberhausen ist getan. Mit einem Letter of Intent treffen der NRW-Verkehrsminister, die Oberbürgermeister von Duisburg und Oberhausen, der Landrat des Kreises Wesel und Vertreter des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr eine Grundsatzvereinbarung. Die GRÜNE Kreistagsfraktion begrüßt diesen ersten Schritt zur Reaktivierung der Bahnstrecke. Lukas Aster, verkehrspolitischer Sprecher der GRÜNEN Kreistagsfraktion sagt dazu: „Für die Senkung...

  • Wesel
  • 17.01.20
Politik
Fahrkartenautomaten des neuen VRR-Dienstleisters Transdev, Essen Hbf

VRR-Vertriebsübergang von Deutscher Bahn auf Transdev
VRR-Fahrkarten-Verkauf: CDU erwartet kundenfreundlichen Übergang

Ab 15. Dezember 2019 ist die Firma Transdev für den Vertrieb von Zeit-karten und Abonnements des Nahverkehrs im VRR-Raum zuständig. Dabei werden nicht nur neue Verkaufsstellen eingerichtet und neue Automaten aufgestellt. Abonnenten von Monatskarten benötigen einen neuen Vertrag. Dieser Übergang stellt sich derzeit als wenig kundenfreundlich dar. „Viele der 28.000 Betroffenen werden erst bei einer Fahrkartenkontrolle im Dezember oder später merken, dass sie keinen gültigen Fahrausweis mehr...

  • Recklinghausen
  • 21.11.19
  • 1
Politik
RRX-Zug am Bahnhof

Bundesregierung muss Zusagen zum Ausbau des Streckennetzes halten
RRX: Erste Erfolge bei Pünktlichkeit und Kundenzufriedenheit

„Seit einem halben Jahr fahren die ersten Züge des Rhein-Ruhr-Express‘. Erste Messungen zeigen, dass sich die Investition für den Verkehrsverbund gelohnt hat. Pünktlichkeit und Kundenzufriedenheit hat zugenommen“, berichtet Frank Heidenreich, Vorsitzender der CDU-Fraktion im VRR. Zur aktuellen Sitzungsrunde der VRR-Gremien hat die VRR-Verwaltung erste Zahlen vorgelegt. Die Pünktlichkeit der Züge hat gegenüber dem Vorjahr um 14 % zugenommen. Sie stieg von 69% auf 83%. Auch Qualitätsmerkmale wie...

  • Duisburg
  • 14.09.19
Politik
Der Dorstener, Zug der NordWestBahn an der Endhaltestelle Essen Hbf

RB44 ab September ohne Ersatzverkehr
Der Dorstener fährt wieder im Regelbetrieb

Zum 1. September 2019 werden die Linien RB 44 „Der Dorstener“ und RB 45 „Der Coesfelder“ von der Nordwestbahn wieder im Regelbetrieb bedient. Der Ersatzverkehr mit Bussen findet dann ein Ende. Zeitweise wurde außer dem ersten und letzten Zug eines Tages der gesamte Tagesverkehr als Ersatzverkehr gefahren. Hierzu erklärt Jörg Jedfeld (CDU), Mitglied des Verwaltungsrats des Verkehrs­verbunds Rhein-Ruhr (VRR AöR): „Bei allem Ärger für unsere Fahrgäste freut mich dennoch sehr, dass es nach viel...

  • Dorsten
  • 22.08.19
Politik
Zug der NordWestBahn

Kein Schienenersatzverkehr mehr für Regionalbahn RB 36
Der Ruhrorter fährt ab September wieder im Regelbetrieb

Zum 8. September 2019 wird die Linie RB 36 (Ruhrortbahn) von der Nordwestbahn wieder im Regelbetrieb bedient. Der Ersatzverkehr mit Bussen findet dann ein Ende. Zeitweise war jeder zweite Zug durch Busse auf der Strecke zwischen Oberhausen Hbf und Duisburg-Ruhrort ersetzt worden. Hierzu erklärt Frank Heidenreich (CDU), Mitglied des Verwaltungsrats des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR AöR) und Vorsitzender der CDU-Fraktion im VRR: „Bei allem Ärger für unsere Fahrgäste freut mich dennoch sehr,...

  • Duisburg
  • 22.08.19
Politik
Die Hamm-Osterfelder-Bahnlinie führt in Ost-West-Richtung quer durch die gesamte Stadt Lünen.
4 Bilder

Hamm-Osterfelder-Bahn soll für den Personenverkehr freigegeben werden - Jusos Lünen für Verbesserungen im Bahnverkehr

Lünen. Die Hamm-Osterfelder-Bahnlinie, welche die Stadt Lünen in Ost-West-Richtung durchläuft, soll nach dem Willen des Juso-Stadtverbandes für den Personenverkehr freigegeben werden. Die aktuell nur vom Güterverkehr genutzte Strecke verbindet die Lippestadt mit ihren Nachbarstädten Bergkamen und Waltrop. Für eine wesentliche Attraktivitätssteigerung des Bahnangebots spielt sie für die Jusos eine entscheidende Rolle. Während Lünen nach Dortmund durch zwei Bahnlinien gut verbunden ist (via...

  • Lünen
  • 09.02.19
  • 1
LK-Gemeinschaft
SPD und CDU im Kreistag Unna schlagen jetzt vor, hierzu die bestehende Hamm-Osterfelder-Bahntrasse für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) zu reaktivieren. Symbolfoto: Archiv
3 Bilder

Bergkamen an die Schiene
SPD und CDU möchten Bergkamen ans Schienennetz anschließen

Die Stadt Bergkamen soll möglichst bald an das Schienennetz angeschlossen werden. SPD und CDU im Kreistag Unna schlagen jetzt vor, hierzu die bestehende Hamm-Osterfelder-Bahntrasse für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) zu reaktivieren. In einem gemeinsamen Antrag bitten sie den Landrat, die entsprechenden Weichen zu stellen.  Kreis Unna. Der Antrag soll im Ausschuss für Kreisentwicklung und Mobilität, im Kreisausschuss sowie im Kreistag beraten werden. Für SPD und CDU hat der Anschluss...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 05.02.19
  • 1
Überregionales

Eisenbahnverkehr im VRR

Wer Straßen sät, wird Verkehr ernten“, sagte Daniel Goeudevert, der bereits in seiner Zeit als Automanager ein Querdenker war. Daher setzt sich das Fachforum Nachhaltige Stadtentwicklung schon seit vielen Jahren für den öffentlichen und schienengebundenen Personennahverkehr (ÖPNV und SPNV) ein. So regte ich als Mitglied des genannten Fachforums – dessen Sprecher ich seit dem 8. Oktober 2002 bin – bereits bei der Auftaktveranstaltung der Projektwerkstatt zum Zukunftspark Blumenthal-Saatbruch...

  • Recklinghausen
  • 12.02.18
Politik

Neues aus dem SPNV

Aufgabenträger in NRW treffen Entscheidungen in SPNV-Vergabeverfahren Vergabeentscheidungen für die Linien RE8 und RB33, das Ruhr-Sieg-Netz und das Emscher-Münsterland-Netz Die drei SPNV-Aufgabenträger in NRW, der Nahverkehr Rheinland (NVR), der Zweckverband Westfalen-Lippe (NWL) und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) haben in Ihren verantwortlichen Gremien wichtige Entscheidungen für den künftigen Betrieb von SPNV-Linien und Netzen getroffen. Vorausgegangen waren europaweite...

  • Duisburg
  • 06.12.16
Überregionales
Große Show für einen Flirt: Der erste von 21 neuen Zügen  wurde am Unternehmenssitz vorgestellt. Foto: Abellio Rail

Flirts für den Niederrhein

Der erste Elektrotriebzug für die Linien im neuen Niederrhein-Netz wurde heute auf dem Abellio-Betriebsgelände in Hagen gemeinsam mit dem Hersteller Stadler und dem künftigen Eigentümer Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) der Öffentlichkeit vorgestellt. 21 dieser fabrikneuen Fahrzeuge des Typs FLIRT³ werden ab Dezember 2016 auf den Strecken der Linien RE 19 und RB 35 zwischen Emmerich und Düsseldorf bzw. Mönchengladbach unterwegs sein. Die geplante Verlängerung der Linie RE 19 von Emmerich über...

  • Dinslaken
  • 09.06.16
Überregionales
Weiß und blau: So sehen die Züge auf der Linie RE 7 künftig aus. Foto: National Express
3 Bilder

National Express schickt die Hamsterbacke nach Hagen

An diesem Wochenende beginnt der Vorlaufbetrieb auf der Regionalexpress-Linie RE 7 zwischen Rheine und Krefeld. Neu am Hagener Hauptbahnhof sind dann der britische Nahverkehrsanbieter National Express und dessen Züge vom Typ Talent 2, der wegen der Form seines Triebkopfs auch "Hamsterbacke" genannt wird. Damit die Betriebsaufnahme auf dem Rhein-Münsterland-Express am 13. Dezember 2015 reibungslos vonstatten gehen kann, haben sich National Express und der bisherige Betreiber der Linie DB Regio...

  • Hagen-Vorhalle
  • 27.11.15
  • 1
Politik
Der Treppenaufgang ist sauber, daneben sieht es ander s aus. Ist hier nicht die Stadtverwaltung zuständig?
8 Bilder

S-Bahnhof Langendreer-West: Umgebung hat Graffiti-Problem

Die Umgebung des S-Bahnhofs Langendreer-West hat ein Graffiti-Problem. Während fast schon überraschend die Wartehäuschen auf dem Bahnsteig frei von Graffiti erscheinen, so ist das Umfeld zu den Treppenaufgängen mit hässlichen Graffiti zugeschmiert. Unansehlich sind auch die Reste des Fahrstuhls, dessen Kabine fehlt. Das Graffiti-Problem erstreckt sich weiter über das Areal rund um den Bahnhofs: Brücken, Privathäuser, Trafohäuschen, Verwaltungsgebäude. Insgesamt ist der S-Bahnhof...

  • Bochum
  • 11.03.15
  • 8
Politik
Motto und Symbol der Kampagne www.sag-ja-zur-105.de

LückenschlussStraßenbahn 105 hautnah

Die GRÜNEN und die Stadtwerke Oberhausen AG (STOAG) führen in Kooperation mit der Essener Verkehrs-AG (EVAG) eine Fahrt durch, um das Projekt „Verlängerung derStraßenbahnlinie 105“ einmal hautnah zu erleben mit einer Erlebnisfahrt mit der NF2. Diese topmoderne Niederflurstraßenbahn ist in Essen bereits jetzt auf Schiene unterwegs. Sollte der Lückenschluss der 105 zwischen Essen und Oberhausen Wirklichkeit werden, wird sie voraussichtlich auch in Oberhausen zum Straßenbild gehören. Am Freitag,...

  • Essen-Nord
  • 16.02.15
Politik
2 Bilder

Soll die S-Bahn alle 15 oder alle 20 Minuten fahren?

Tagsüber fährt die S-Bahn alle 20 Minuten, abends alle 30 Minuten. Morgens sind die Bahnen voll, abends leer. Können da nicht morgens in der Stoßzeit ein paar Bahnen mehr fahren und zu Nebenzeiten etwas weniger. Dann wären die Bahnen leerer. Das entspricht grob einem Vorschlag der Landesregierung, die S-Bahnen im 15-Minuten-Takt statt im 20-Minuten-Takt fahren zu lassen. In ganz schwachen Zeiten käme weiterhin alle 30 Minuten eine Bahn. Die aktuell zu entscheidende Frage lautet daher 15/30-Takt...

  • Bochum
  • 23.10.14
  • 6
  • 2
Überregionales

ÖPNV und SPNV in der Metropole Ruhr

Seit 1977 nutze ich fast täglich den ÖPNV (öffentlicher Personennahverkehr) und SNPV (schienengebundenen Nahverkehr) und kann sagen, die Metropole Ruhr kann mit folgendem Slogan für sich werben: „Metropole Ruhr – hier kann man montags bis freitags am frühen Morgen und Nachmittag das Leben in vollen Zügen genießen.“ Für den Verkehr in der Freizeit gilt, dass die zahlreichen kulturellen Angebote nichts nutzen, wenn man nach dem Konzert oder Theater nicht mehr mit dem ÖPNV und SPNV nach Hause...

  • Recklinghausen
  • 01.11.13
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.