Personennahverkehr

Beiträge zum Thema Personennahverkehr

Politik

Verspätungen und Ausfälle bei der Bahnlinie RB31

Der branchenweit festzustellende Lokführermangel hat in den vergangenen neun Monaten zu teils erheblichen Ausfällen auf der linksrheinischen Bahnlinie RB 31 geführt. Aber auch seitdem der Lokführermangel auf der Strecke durch die NordWestBahn behoben ist, kommt es weiterhin zu Verspätungen und Ausfällen, die letztlich die klimafreundliche Zielrichtung des kreiseigenen Mobilitätskonzeptes gefährden. Die GRÜNE Kreistagsfraktion möchte, dass die Kreispolitik zu informiert wird, welche...

  • Wesel
  • 31.07.19
Politik

Nahverkehr
Ruhrbahn fährt weitere 22,5 Jahre Bus und Bahn in Mülheim

Am Ende wurde es doch das große Paket. Nachdem am Freitagnachmittag auf der Sondersitzung des Stadtrates lange über eine sogenannte Notvergabe im Mülheimer ÖPNV diskutiert wurde, bekam die Ruhrbahn letztlich mit knapper Mehrheit den Zuschlag, in Mülheim weiterhin den Nahverkehr zu betreiben - und war für die nächsten 22,5 Jahre. Der bisherige Auftrag lief mit Ablauf dieses Kalenderjahres ab. "Es kann nicht sein, dass wir nicht wissen, wer ab dem 1. Januar Bus und Bahn fährt", sprach sich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.07.19
Politik
Die Hamm-Osterfelder-Bahnlinie führt in Ost-West-Richtung quer durch die gesamte Stadt Lünen.
4 Bilder

Hamm-Osterfelder-Bahn soll für den Personenverkehr freigegeben werden - Jusos Lünen für Verbesserungen im Bahnverkehr

Lünen. Die Hamm-Osterfelder-Bahnlinie, welche die Stadt Lünen in Ost-West-Richtung durchläuft, soll nach dem Willen des Juso-Stadtverbandes für den Personenverkehr freigegeben werden. Die aktuell nur vom Güterverkehr genutzte Strecke verbindet die Lippestadt mit ihren Nachbarstädten Bergkamen und Waltrop. Für eine wesentliche Attraktivitätssteigerung des Bahnangebots spielt sie für die Jusos eine entscheidende Rolle. Während Lünen nach Dortmund durch zwei Bahnlinien gut verbunden ist (via ...

  • Lünen
  • 09.02.19
  •  1
Politik

Vollständiger Ersatz der 2018 gekürzten Busverbindungen durch Anruflinientaxen

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen stellt folgenden Antrag mit der Bitte, diesen in der Veränderungsliste bzw. für die Haupt- und Finanzausschusssitzung am 04.12.2018 und die Ratssitzung am 11.12.2018 zu berücksichtigten. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt, der Rat der Stadt Wesel stellt Mittel in Höhe von 100.000 € im Haushaltsplan des Jahres 2019 für den vollständigen Ersatz der im Jahr 2018 von der NIAG in Wesel gekürzten Buslinien durch Anruflinientaxen bereit. Sollte die NIAG...

  • Wesel
  • 27.11.18
Politik

Antrag auf Bericht der NIAG über die Einführungsphase des Anrufsammeltaxis in Wesel

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt, einen Vertreter der NIAG in den Ausschuss für Stadtentwicklung einzuladen, um über die Ergebnisse der Einführungsphase des Anrufsammeltaxis in Wesel zu berichten. Insbesondere bitten wir um die Beantwortung folgender Fragen: Wie viele Bürgerinnen und Bürger haben das AST in Wesel seit dessen Einführung genutzt? Hat sich die Zahl der Nutzer/innen auf den AST-Strecken auch während der vom regulären Bus bedienten Tage und Uhrzeiten...

  • Wesel
  • 26.09.18
  •  1
  •  1
Ratgeber

Warnstreik: Dienstag fährt kein Bus der Vestischen in Marl

Am Dienstag  bleiben die Busse der Vestischen im Depot. Gewerkschaften kündigen an: Vestische wird bestreikt- Die Gewerkschaft ver.di hat für Dienstag, dem 20. März, Warnstreiks im öffentlichen Personennahverkehr angekündigt. Voraussichtlich werden an diesem Tag sämtliche Busse der Vestischen jeweils von Betriebsbeginn bis Betriebsende 24 Stunden im Depot bleiben. Die Kunden Center bleiben ebenfalls geschlossen. Es entfallen aufgrund des Warnstreiks sowohl die Mobilitätsgarantie als auch das...

  • Marl
  • 19.03.18
Politik

Kostenloses ÖPNV-Ticket ist eine visionäre Idee aber drittrangig!

Während die von den Linken angestoßene und von den Grünen unterstütze Forderung, das ÖPNV-System in Wesel attraktiver zu gestalten, von den Weseler Konservativen als „Narretei“ und „realitätsfern“ abgetan wird, schlägt die Bundesregierung aus dem Stehgreif ein kostenfreies ÖPNV-Ticket vor. Selbstverständlich muss öffentlicher Personenverkehr deutlich kostengünstiger sein als die Nutzung des eigenen Autos. Für die Nutzer entscheidend ist aber zuerst die zuverlässige Verfügbarkeit zu den Zeiten,...

  • Wesel
  • 26.02.18
Überregionales

Eisenbahnverkehr im VRR

Wer Straßen sät, wird Verkehr ernten“, sagte Daniel Goeudevert, der bereits in seiner Zeit als Automanager ein Querdenker war. Daher setzt sich das Fachforum Nachhaltige Stadtentwicklung schon seit vielen Jahren für den öffentlichen und schienengebundenen Personennahverkehr (ÖPNV und SPNV) ein. So regte ich als Mitglied des genannten Fachforums – dessen Sprecher ich seit dem 8. Oktober 2002 bin – bereits bei der Auftaktveranstaltung der Projektwerkstatt zum Zukunftspark Blumenthal-Saatbruch...

  • Recklinghausen
  • 12.02.18
Politik
4 Bilder

Stadt Marl startet Befragung zum Mobilitätsverhalten

Mit welchen Verkehrsmitteln erreichen die Marler Bürger ihren Arbeitsplatz? Wie kommen die Kinder in die Schule? Wie wird der öffentliche Personennahverkehr genutzt? Diese und andere Fragen untersucht die Stadt Marl jetzt anhand einer repräsentativen Haushaltsbefragung zum entstehenden Mobilitätskonzept. Stadt hofft auf rege Teilnahme Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wurden hierzu 3.000 Haushalte zufällig ausgewählt, die sich an der Befragung freiwillig beteiligen können. Die Anschreiben...

  • Marl
  • 15.09.17
  •  1
Politik
Foto: Land NRW / M. Hermenau

Minister Schmeltzer regelt Tariftreue im Öffentlichen Personennahverkehr in NRW neu Neue Rechtsverordnung schafft Sicherheit bei Auftragsvergabe

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales teilt mit: Arbeitsminister Rainer Schmeltzer hat die repräsentativen Tarifverträge für den Öffentlichen Personennahverkehr auf Schiene und Straße neu festgelegt. Grundlage ist das Tariftreue- und Vergabegesetz (TVgG-NRW) des Landes. „Mit der neuen Rechtsverordnung schaffen wir Rechtssicherheit für die Vergabe öffentlicher Aufträge im ÖPNV-Bereich“, erklärte Minister Schmeltzer in Düsseldorf. „Die Vorgabe stellt sicher, dass der Wettbewerb...

  • Lünen
  • 03.05.16
Politik
Utz Kowalewski

„Nahverkehr muss in den Händen der DSW21 bleiben“

„Auch für uns ist es unstrittig, dass weiterhin die DSW21 – und niemand sonst – alle Bus- und Stadtbahnlinien in Dortmund betreiben sollen“, sagt Utz Kowalewski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN. „Wir möchten, dass der öffentliche Personennahverkehr in kommunaler Hand bleibt und damit rund 1900 Arbeitsplätze in der gewohnten Qualität erhalten bleiben.“ Doch das ist nicht selbstverständlich. Am Donnerstag, 17. März, muss der Rat eine Vorentscheidung über den öffentlichen...

  • Dortmund-City
  • 15.03.16
Überregionales

Der Start ist misslungen

In Sachen Personennahverkehr ist die Regionalbahn 43, bekannt auch als „Emschertalbahn“, schon ewig ein „Stiefkind“. Und nur mit viel Engagement konnte die Strecke vor ihrer Stilllegung bewahrt werden. Vor einigen Wochen hat die „Deutsche Bahn“ den Personenverkehr auf der Strecke von der „Nordwestbahn“ übernommen. „Leider“ werden einige Stammfahrgäste sagen, denn die Bahn setzt auf der Strecke Uralt-Züge ein, während die Nordwestbahn über recht modernes Material verfügte. Eigentlich...

  • Gladbeck
  • 13.02.16
  •  1
  •  3
Ratgeber

Änderungen im Busverkehr Gevelsberg und Ennepetal

Wegen Straßenbauarbeiten vom Landesbetrieb Straßen NRW (Sanierung der Stützmauer in Höhe ESM) wird in der Zeit vom 28. Januar 2015 bis voraussichtlich 4. Juli 2015 auf der Kölner Straße zwischen Ennepetal und Gevelsberg ein Einbahnstraßenverkehr eingerichtet. Die geänderte Verkehrsführung betrifft die Straßenabschnitte zwischen den Einmündungsbereichen Friedrichstraße (Ennepetal) und Mauerstraße (Gevelsberg). Die Einbahnregelung gilt in Fahrtrichtung Gevelsberg. Alle Fahrten in Richtung...

  • Schwelm
  • 23.01.15
Politik
Ein Ziel der LINKEN in Wickede ist der Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs zum Wickeder Friedhof sowie zum Stadion.

DIE LINKE will Bushaltestellen für Westfalia Wickede und den Wickeder Friedhof

Die Fraktion DIE LINKE im Rat beantragt für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses (AUSWI) am 26. März, durch die Stadtwerke prüfen zu lassen, wie der Wickeder Friedhof und das Stadion von Westfalia Wickede an den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) angeschlossen werden könnten. „Mit der Verlegung des Pappelstadions von Westfalia Wickede aus dem Ortskern Wickedes an die südliche Peripherie des Stadtteils hat das Stadion gleichzeitig seine Anbindung an den öffentlichen...

  • Dortmund-Ost
  • 13.03.14
  •  1
Politik
"Gerade in den Außenbezirken sind die Bürgerinnen und Bürger auf einen bezahlbaren und gut ausgebauten öffentlichen Nachverkehr angewiesen."
2 Bilder

Stadtwerke: LINKE fordert Ende der Quersubventionierung des Flughafens - "ÖPNV-Ausbau statt Billigflug zum Komasaufen nach Mallorca"

Die Fraktion DIE LINKE hat vor dem Hintergrund von Kürzungsabsichten im öffentlichen Personennahverkehr ein Ende der Quersubventionierung des Dortmunder Flughafens gefordert. „Beim ÖPNV zu kürzen, aber Billigflüge zum Komasaufen nach Mallorca zu subventionieren ist verkehrspolitischer und sozialpolitischer Irrsinn“, so Fraktionssprecher Utz Kowalewski provokant. Stattdessen soll nach dem Willen der LINKEN die vertragliche Schuldenübernahme des Flughafendefizits durch die Stadtwerke aufgekündigt...

  • Dortmund-City
  • 22.10.13
  •  1
Politik
David Borek (stellvertretender Betriebsratvorsitzender) und Harald Nübel (Vorsitzender des Verkehrsausschusses und stellvertretender Landrat).

Diskussion über die Zukunft der Vestischen

Die Vestische Straßenbahnen GmbH bekommt jedes Jahr Zuschüsse vom Kreis und den Städten. Im Kreis Wesel ist das anders, dort käme man gänzlich ohne Zuschüsse aus, heißt es aus Dorsten. Ob das ein Modell für den Kreis Recklinghausen sein kann, erläuterten die Verantwortlichen im Kreishaus. „Wir müssen zunächst klären, welchen Nahverkehr wir uns noch leisten können. Das Ziel sollte immer sein, kostendeckend zu arbeiten. Es ist gut, dass wir regelmäßig versuchen, die Wirtschaftlichkeit weiter...

  • Dorsten
  • 18.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.