Polizei nahm 38- jährigen nach Verfolgungsfahrt fest.

Anzeige
Gelsenkirchen: Aus dem Polizeibericht: Verkehrsunfälle |

Gelsenkirchen, In der Nach zum Freitag. 03. Juli 2015 fiel einer Streifenwagenbesatzung auf der Devesestr. im Gelsenkirchener Ortsteil ein Opel Astra auf,

Als die Beamten das Fahrzeug anhalten wollten, beschleunigte der Fahrer und wollte sich offensichtlich der Kontrolle entziehen.

Der Fahrer 38 – Jahre alt missachtete Anhaltezeichen, Lautsprecherdurchsagen und auch das Blaulicht mit Martinshorn.

seiner Flucht fuhr er über die A52, die A2, durch das Stadtgebiet Gelsenkirchen, über die A42, durch das Stadtgebiet Herne und schließlich wieder nach Gelsenkirchen.

Hierbei fuhr er stellenweise auch innerhalb des Stadtgebietes mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit.

Zudem überfuhr er mehrfach rote Ampeln.


Glücklicherweise herrschte aufgrund der Uhrzeit sehr wenig Verkehr, so dass keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden.

Neben mehreren Streifenwagen war auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt.


Auf der Herforderstraße im Gelsenkirchen Ortsteil Resse stoppte er plötzlich sein Fahrzeug und flüchtete zu Fuß weiter.

Nach kurzer Verfolgung zu Fuß konnte der Flüchtige jedoch festgenommen werden.
Die Ermittlungen ergaben, dass der 38-Jährige nicht im Besitz eines Führerscheins ist.

Zudem war sein Pkw nicht zugelassen, an den Kennzeichen waren offensichtlich gefälschte TÜV- und Stadtsiegel angebracht.

Vortests auf Drogen- oder Alkoholkonsum verliefen negativ.

Den 38-jährigen Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Urkundenfälschung.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
31.058
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 03.07.2015 | 14:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.