Schwerstverletztem Kradfahrer nach Unfall mit Rettungshubschrauber in die Klinik.

Anzeige
Wachtendonk: Kradfahrer schwer Verletzt |
Geldern. Gegen 15:05 Uhr am heutigen Montagnachmittag 12.08.2013 befuhr eine 40- jährige Frau aus Kempen mit ihrem Pkw die Kempener Straße (L361) aus Richtung Kempten kommend in Fahrtrichtung Wachtendonk.

An der Kreuzung L 361 / Betzenberg / Pellmannssteg bog sie nach links in den Pellmannssteg ab.

Dabei übersah sie einen 34- jährigen Mann aus Wachtendonk, der mit seinem Krad die Kempener Str. (L361) AUS Richtung Straelen kommend in Fahrtrichtung Kempen fuhr.

Auf der Fahrspur des Kradfahrers kam es zum Zusammenstoß, wobei das Krad in die Beifahrerseite das Pkw prallte. Durch den Aufprall wurde der 24-Jährige schwerstverletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Duisburger Klinikum geflogen werden.

Die 40- jährige Frau erlitt einen schweren Schock.

Zu der Ermittlung des genauen Unfallherganges wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb die Kempener Straße zwischen der Autobahn und der Einmündung Am Gelinter gesperrt.

Die Beamten des Opferschutzes der Kreispolizeibehörde Kleve benachrichtigten und betreuten die Angehörigen.

Polizeimeldung 12.08.2013
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.