Untersuchungen gehen voran:Stadt überprüft Verfahren zur Genehmigung von Nebentätigkeiten /Ferienfreizeit inUngarn gestoppt

Anzeige
Oberbürgermeister Frank Baranowski will schnelle Aufklärung. (Foto: Privat)
Gelsenkirchen: Schnelle Aufklärung |

Oberbürgermeister Frank Baranowski hat heute, im Zusammenhang mit den Untersuchungen rund um die von zwei städtischen Mitarbeitern gegründeten Neustart kft in Ungarn, die Verwaltung beauftragt, das Verfahren zur Genehmigung von Nebentätigkeiten für städtische Mitarbeiter zu überprüfen und tiefergreifende Kontrollmechanismen einzuführen.


Alle im Bereich des Jugendamtes existierenden Nebentätigkeitsgenehmigungen werden zudem einer erneuten Prüfung unterzogen.

Unterdessen geht die Stadt Gelsenkirchen weiteren Hinweisen nach.


Dabei geht es auch um die Ferienfreizeit auf dem ungarischen Reiterhof Tekeres in der Nähe der Stadt Pécs. Da zum jetzigen Zeitpunkt nicht völlig ausgeschlossen werden kann, dass die derzeit freigestellten Mitarbeiter des Jugendamtes an dem Reiterhof oder der im Zuge der Ferienfreizeit genutzten Umgebung beteiligt sind, hat Oberbürgermeister Frank Baranowski die Maßnahme gestoppt.

Für Kinder und Familien, die diese Freizeit bereits gebucht haben, wird eine adäquate Ersatzlösung gesucht.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
8.404
Jochen Menk aus Oberhausen | 06.05.2015 | 21:31  
20
Gilla Jüngel-Duhn aus Gelsenkirchen | 06.05.2015 | 22:43  
46.077
Imke Schüring aus Wesel | 07.05.2015 | 00:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.