Alles zum Thema Frank Baranowski

Beiträge zum Thema Frank Baranowski

LK-Gemeinschaft
Oberbürgermeister und Polizeispitze reagieren auf Beschwerden

Präventionsrat Bismarck lädt zur Sondersitzung ein
Oberbürgermeister und Polizeispitze reagieren auf Beschwerden

Auto Poser, Shisha-Pfeife rauchende Jugendliche, die Müll hinterlassen, Lärm - die Liste der Beschwerden der Anwohnerinnen und Anwohner sowie der Unternehmen im neuen Stadtquartier Graf Bismarck ist lang. " ... weil es UNSERE Stadt ist.Sicherheit und Ordnung für Gelsenkirchen" haben sich die Verantwortlichen bereits im April zu einem Runden Tisch Graf Bismarck getroffen. Über die Ergebnisse haben Oberbürgermeister Frank Baranowski und der stellvertretende Behördenleiter der Polizei...

  • Gelsenkirchen
  • 29.05.19
Politik
Stadtdirektorin Karin Welge und Oberbürgermeister Frank Baranowski.

Neue Stadtdirektorin in Gelsenkirchen
Karin Welge vom Rat der Stadt zur neuen Stadtdirektorin bestellt

In der Ratssitzung am 23. Mai 2019 wurde Karin Welge zur neue Stadtdirektorin in Gelsenkirchen bestellt. Der Rat der Stadt folgte dem Vorschlag, Stadtkämmerin Karin Welge, mit der allgemeinen Vertretung von Oberbürgermeister Frank Baranowski zu betrauen. Die 56-jährige gebürtige Saarländerin ist damit gemäß § 68 Absatz 1 Gemeindeordnung offiziell durch den Rat der Stadt zur Stadtdirektorin bestellt worden. Das Amt der Stadtkämmerin hatte Karin Welge am 2. Mai 2015 übernommen, zuvor hatte...

  • Gelsenkirchen
  • 25.05.19
  •  1
Politik
Das Foto zeigt die Situation während des Rundgangs von Oberbürgermeister Frank Baranowski mit Jugendlichen aus Schalke-Nord, dem zweiten Schwerpunktquartier für Sauberkeit, Sicherheit und Ordnung in Gelsenkirchen.
2 Bilder

Illegaler Müll in Schalke-Nord beseitigt
Der OB hält Wort

Nach seinem Rundgang durch Schalke-Nord zum Start des zweiten Schwerpunktquartiers für mehr Sauberkeit, Sicherheit und Ordnung hatte Oberbürgermeister Frank Baranowski den anwesenden Jugendlichen kürzlich versprochen, den Müll rund um die Schrottimmobilien auf den Grundstücken Josefinenstraße 14 bis 20 beseitigen zu lassen. „… weil es unsere Stadt ist!“ wurde das Verspechen nun umgesetzt. Gelsendienste hat die Vermüllung rund um die Schrottimmobilen beseitigt. Zuvor musste die Stadt ihre...

  • Gelsenkirchen
  • 16.05.19
Politik
Die NRW-Delegation - mit Oberbürgermeister Baranowski und Ministerin Scharrenbach - in Brüssel.

OB in Brüssel
Zuwanderung Süd/Ost bleibt Thema

Die Herausforderungen, die mit der Zuwanderung aus Südosteuropa einhergehen, hat Oberbürgermeister Frank Baranowski wiederholt in Brüssel, Berlin und Düsseldorf deutlich gemacht. Tragfähige Lösungen lassen dennoch auf sich warten. Immerhin hat jetzt im Rahmen einer nordrhein-westfälischen Delegationsreise nach Brüssel, die Frank Baranowski gemeinsam mit der Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, Ina Scharrenbach, sowie weiteren...

  • Gelsenkirchen
  • 15.05.19
Kultur
15 Bilder

Oberhausener Objektkünstlerin Simone Kamm auf der Galeriemeile Gelsenkirchen

Schwungvoll enthüllte Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski am Samstag das neue Schild der „Galeriemeile Gelsenkirchen“. Die Geduld und sein Engagement für Kunst und Kultur beginnt nun sichtbar Früchte zu tragen. Der Stadtteil Ückendorf bekommt durch die vielfältige Präsenz der Künstler ein neues Gesicht, das nun auch überörtlich bekannt wird. Die Oberhausener Objektkünstlerin Simone Kamm, die mit ihrem Friedensengel im Rathaus Oberhausen mittlerweile über die Stadtgrenzen hinaus...

  • Oberhausen
  • 04.05.19
LK-Gemeinschaft
Stadthafen Gelsenkirchen

Neue Arbeitsplätze bei GelsenLog der Tochtergesellschaft der Gelsenkirchener Stadtwerke
BP investiert Millionen in Gelsenkirchener Stadthafen Stadt und Evonik sind wichtige Partner bei Modernisierung

BP investiert in den kommenden Jahren rund 45 Millionen Euro in die Modernisierung des Stadthafen Gelsenkirchen. Bis 2022 entstehen mit technischer Unterstützung durch Evonik und weiterer Partner eine neue Kesselwagenverladung für Mitteldestillate (MD) und Kerosin sowie drei Tanke für Flugtreibstoff mit einem Fassungsvermögen von jeweils 15. Kubikmetern. Zusätzlich erfolgt der Ausbau der Binnenschiffsanleger als auch eine Fernleitungsanbindung an die benachbarte BP Raffinerie im Stadtteil...

  • Gelsenkirchen
  • 17.04.19
Politik
Die Schwachpunkte im Süden wurden bei der Fahrradtour mit dem Oberbürgermeister akribisch notiert.

Entwicklungen im Süden
Gelsenkirchen per Fahrrad

Im Gelsenkirchener Süden war der Verwaltungsvorstand der Stadt Gelsenkirchen unter der Leitung von Oberbürgermeister Frank Baranowski unterwegs. Und weil man am besten vor Ort erfahren kann, wie es wirklich aussieht, ist der Verwaltungsvorstand direkt dorthin gegangen, wo man die Dinge unmittelbar in Augenschein nehmen kann. Die Wahl des Transportmittels fiel dabei auf das Fahrrad. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern erlaubt auch den direkten Blick auf das...

  • Gelsenkirchen
  • 13.04.19
Politik
Ganz im Sinne der vernetzten Stadt Gelsenkirchen waren alle Gäste zum Twittern eingeladen. Foto: Gerd Kaemper
11 Bilder

Oberbürgermeister Frank Baranowski und Talk-Partner sehen Gelsenkirchen auf einem guten Weg
Gute Chancen für eine positive Zukunft

Neujahrsempfang der Stadt GelsenkirchenMit einem Blick zurück auf das „Aus“ für den Steinkohlebergbau im Ruhrgebiet begrüßte Oberbürgermeister Frank Baranowski beim Neujahrsempfang der Stadt Gelsenkirchen die Gäste mit den Worten: „2018 stand im Zeichen eines großen Abschiedes, der nun Vergangenheit ist. 2019 muss darum, das ist nur folgerichtig, im Zeichen des Anfangs stehen. Und es gibt ja viele Anfänge in unserer Stadt – über die wollen wir heute Abend reden.“ Und so widmete sich auch...

  • Gelsenkirchen
  • 23.01.19
Kultur
Anlässlich der feierlichen Grundsteinlegung 2.0 wurde in der Kirche ein beheiztes Zelt aufgebaut. Doch das Foto zeigt die Seitenfenster und auch die Deckengestaltung, die erhalten bleiben werden. Foto: Gerd Kaemper
6 Bilder

Umbau der Heilig Kreuz-Kirche: Weiteres Kapitel der Revitalisierung Bochumer Straße aufgeschlagen
Es ploppt und ploppt in Ückendorf

 „Die Dynamik an der Bochumer Straße wird langsam auch sichtbar. Das ist ein bisschen wie beim Popcornmachen. Erst dauert es eine ganze Weile, aber dann geht alles ganz schnell und überall poppt etwas auf", freute sich Oberbürgermeister Frank Baranowski bei der feierlichen Grundsteinlegung. Und passend dazu wurde auch Popcorn gereicht. Die Idee, die Heilig Kreuz-Kirche zu einer multifunktionalen Veranstaltungsstätte umzubauen, schwirrte schon lange durch die Stadt, bereitete so manchem auch...

  • Gelsenkirchen
  • 23.01.19
  •  1
  •  1
Kultur
Mohamad Akkourr übergibt Oberbürgermeister Frank Baranowski das Buch mit Erfahrungen von geflüchteten Jugendlichen.

Buch mit Erfahrungen von geflüchteten Jugendlichen
Über Unaussprechliches

Fast wie gute Bekannte trafen Oberbürgermeister Frank Baranowski und Mohamad Akkourr im Büro des Verwaltungschefs aufeinander: Schließlich hatte Frank Baranowski den damals 15-jährigen syrischen Flüchtling bereits im Juli 2016 in seiner Wohnung besucht, um mit ihm über seine Erfahrungen in Gelsenkirchen zu sprechen. Schon damals, nur wenige Monate nach seiner Ankunft in Deutschland, sprach Mohamad Akkourr hervorragend deutsch und konnte aus einer Förderklasse an das Schalker Gymnasium...

  • Gelsenkirchen
  • 11.01.19
Politik
Gelsendienste-Betriebsleiter Ulrich Husemann zeigt dem Oberbürgermeister Frank Baranowski einen illegalen Müllberg, auf den seine Mitarbeiter gestoßen sind. "Beliebte" Standorte der illegalen Müllentsorgung lässt er inzwischen durch einen Wachdienst beobachten. Foto: Gerd Kaemper

Gelsenkirchen: Kampf den Müllsündern mit unkonventionellen Maßnahmen

Regelverstöße deutlich härter ahnden als bisher, das ist eine der Maßnahmen der Kampagne "Weil es unsere Stadt ist...", die die Stadt Gelsenkirchen seit Juli durchführt. In Sachen "illegale Müllberge" setzt sie auf unkonventionelle Maßnahmen, die erfolgreich sind. "Mich ärgert es einfach, wenn ich durch die Stadt fahre und vermüllte Container-Standorte oder gar Müllberge am Straßenrand sehe", gibt Oberbürgermeister Frank Baranowski zu und mit diesem Empfinden ist er sicher nicht allein. "Den...

  • Gelsenkirchen
  • 14.09.18
  •  1
Kultur
Zur Vorstellung der neuen Broschüre trafen sich auf dem Nordsternturm ihre „Macher“: Der Autor Dr. Daniel Schmidt, der Sprecher des Gelsenkirchener Zusammenschlusses der bergbaugeschichtlichen Vereine Martin Gernhardt und Reinhold Adam vom Geschichtsforum Nordsternpark mit Oberbürgermeister Frank Baranowski. Foto: Gerd Kaemper
2 Bilder

„Stadtprofile Gelsenkirchen“: Auf Kohle gebaut!

In dem Jahr, in dem sich der Bergbau endgültig aus dem Ruhrgebiet verabschiedet, erscheint nun in der Broschürenreihe „Stadtprofile Gelsenkirchen“ eine ganz besondere Folge. Die sechste Ausgabe der Reihe widmet sich dem Thema „Zechen“ und erinnert an sämtliche Gelsenkirchener Bergwerke. Die neue Broschüre wurde nun von Oberbürgermeister Frank Baranowski und dem Autor Daniel Schmidt vom Institut für Stadtgeschichte auf dem Nordsternturm vorgestellt. Von der Zeche Holland im Süden bis...

  • Gelsenkirchen
  • 08.09.18
Politik
Die Dachterrasse vor dem OB-Büro im Hans-Sachs-Haus ist traditionell Ort des Stadtspiegel-Sommerinterviews mit Frank Baranowski, der verraten hat, dass er sonst ohne Sitzkissen auf dem Terrassen-Stuhl sitzt (wenn überhaupt!). "Die Kissen gibt es nur, wenn sie kommen." Tja. Kaffee, Kekse und einen tollen Sommerstrauß auf dem Tisch gibt es auch immer. Nur an Datteln im Speckmantel arbeitet der OB noch...Fotos: Stadt GE
2 Bilder

Sommerinterview mit OB Frank Baranowski: Gelsenkirchen - nicht nur Problem- auch Modellstadt

Die Ferien sind fast zu Ende, was nach diesem Wahnsinns-Sommer noch fehlt im Stadtspiegel, das ist das Sommerinterview mit Oberbürgermeister Frank Baranowski. Bei gewohnt gutem Wetter traf sich Redakteurin Silke Heidenblut mit dem ersten Mann der Stadt auf der Innenhof-Terrasse im Hans-Sachs-Haus. Da der Sommer so außergewöhnlich gut war, ist das Thema Klimawandel plötzlich wieder in aller Munde. "Den gibt es nicht", grinst der OB. "Das ist eine Erfindung der Chinesen." Gemeinschaftlich...

  • Gelsenkirchen
  • 24.08.18
  •  2
  •  1
Politik
Sozialdezernent Luidger Wolterhoff, Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit, und Oberbürgermeister Frank Baranowski (v.l.) haben viel Gesprächsbedarf, weil ihnen das Thema "Sozialer Arbeitsmarkt" außerordentlich wichtig ist. Foto: Gerd Kaemper

Sozialer Arbeitsmarkt kommt: "Das ist ein Durchbruch"

Seit Jahren wirkt die Kommunalpolitik unserer Stadt - unter anderem mit dem "Gelsenkirchener Appell" - auf die Einführung eines sozialen Arbeitsmarktes hin, der Langzeitarbeitslosen eine Perspektive bietet. Jetzt steht die Einführung endlich kurz bevor. "Es ist ein wichtiges Thema und es gab viele Anläufe, bei denen wir häufig vor Mauern gelaufen sind", fasst Oberbürgermeister Frank Baranowski zusammen, der froh ist, dass es jetzt erstmals klare Aussagen dazu im Koalitionsvertrag der...

  • Gelsenkirchen
  • 10.08.18
Ratgeber
Oberbürgermeister Frank Baranowski, Rechtsdezernent Dr. Christopher Schmitt, Gelsendienste-Betriebsleiter Ulrich W. Husemann und Hans-Joachim Olbering, Leiter des Referats Öffentliche Sicherheit und Ordnung der Stadt Gelsenkirchen, zeigen Rasern, Vermüllern und anderen, die sich nicht an Recht und Ordnung halten die gelbe Karte. Und das kann teuer werden! Foto: Gerd Kaemper

"Weil es unsere Stadt ist!": Kavaliersdelikte werden teuer

„Wir nehmen es nicht hin, dass das Fehlverhalten einiger, die illegal Müll entsorgen oder Radwege zuparken, die Lebensqualität vieler Menschen beeinträchtigt und das Stadtbild verschandelt“, wird Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski deutlich. „… Weil es unsere Stadt ist! Sicherheit & Ordnung für Gelsenkirchen“ – mit diesem Motto geht die Stadt Gelsenkirchen in die Offensive, um mit gebündelten Kräften, verstärkten Kontrollen und Aktionen mehr Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit...

  • Gelsenkirchen
  • 18.07.18
Politik
Die Delegation aus Gelsenkirchen empfing Frank Dudda gemeinsam mit weiteren Vertretern aus der Politik im Rathaus.

Kooperation über Stadtgrenzen hinweg

Gerade in einer dichtbesiedelten Region wie dem Ruhrgebiet ist eine enge Zusammenarbeit mit Nachbarstädten unabdingbar, um Projekte auf den Weg zu bringen. Fakt ist: Viele Kommunen haben dieselben Probleme... Es gehört zur gut nachbarschaftlichen Tradition, dass sich die Verwaltungsspitzen von Herne und Gelsenkirchen in regelmäßigen Abständen zusammensetzen, um gemeinsame Projekte und interkommunale Aktivitäten zu erörtern. Am vergangenen Dienstag begrüßte Oberbürgermeister Frank Dudda seinen...

  • Herne
  • 31.05.18
Politik
Oberbürgermeister Frank Baranowski begrüßte jede Menge interessierte Besucher bei der Veranstaltung des Stadtteilbüros Bochumer Straße. Foto: Gerd Kaemper
3 Bilder

Bochumer Straße: Die Pläne, die Heilig Kreuz-Kirche und mehr

Ückendorf wird noch zum Vorzeige-Stadtteil Gelsenkirchens: Die Maßnahmen zur Revitalisierung der Bochumer Straße laufen und in dieser Woche öffnete das Stadtteilbüro Bochumer Straße die Heilig Kreuz-Kirche, die zum Veranstaltungsort werden soll. Noch wird an vielen Projekten gearbeitet, von einigen hatten die städtischen Mitarbeiter die Pläne aufgestellt und beantworteten die Fragen der Ückendorfer. Es tut sich viel im Stadtteil: Nächste Woche findet das erste "Virtual Reality"-Festival...

  • Gelsenkirchen
  • 13.04.18
Politik
Ina Geldermann ist die neue Leiterin des Referats Soziales und freut sich auf die neuen Herausforderungen, die auf sie warten. Foto: Gerd Kaemper

Ina Geldermann: Vorfreude auf neue Herausforderungen

Nachdem Hans-Joachim Olbering als Leiter des Referats Soziales ausschied, um das neue Referat Öffentliche Sicherheit und Ordnung zu leiten, wurde eine Stelle vakant, die es zu besetzen galt. Oberbürgermeister Frank Baranowski freute sich ganz besonders, dass sie nun mit einer Frau und insbesondere mit Ina Geldermann besetzt werden konnte. Die 57-jährige Diplom-Verwaltungswirtin hatte direkt nach ihrem Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW bei der Stadtverwaltung...

  • Gelsenkirchen
  • 17.03.18
  •  1
Politik
Viele Investitionen würden sich nicht mehr rentieren, sollte die Wohnraumförderung verringert werden, mahnt Oberbürgermeister Frank Dudda.

Wohnraumförderung: Stadtteile geraten in Schieflage

Änderungen bei der Wohnraumförderung bereiten Gelsenkirchen und Herne Sorgen. Das Landesministerium für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung plant, beide Städte in eine niedrigere Förderstufe einzuordnen. Das hätte für Investoren unmittelbar Folgen auf die Höhe der Grundförderung, die Darlehenskonditionen und mögliche Tilgungsnachlässe beim Bau von Mietwohnungen. Viele Investitionen würden sich nicht mehr rentieren. Die Oberbürgermeister Frank Dudda und Frank Baranowski haben...

  • Herne
  • 06.02.18
  •  1
Politik
Polizeipräsidentin Anne Heselhaus-Schröer und Oberbürgermeister Frank Baranowski unterzeichneten die neue Geschäftsordnung der Präventionsräte.

Wichtige Präventionsräte - Vorbeugung von Kriminalität und Verhinderung von Verkehrsunfällen

Gelsenkirchens Polizeipräsidentin Anne Heselhaus-Schröer und Oberbürgermeister Frank Baranowski unterzeichneten im Hans-Sachs-Haus die neue Geschäftsordnung der Präventionsräte. Anschließend setzten sich die Mitglieder der Präventionsräte zu einer Arbeitstagung zusammen. Der Präventionsrat initiiert und fördert Maßnahmen zur Vorbeugung von Kriminalität und Verhinderung von Verkehrsunfällen. Er bündelt die Vielzahl von kriminalpräventiven Gremien, Runden Tischen, Ordnungspartnerschaften und...

  • Gelsenkirchen
  • 30.09.17
  •  1
Politik
Oberbürgermeister Frank Baranowski kam ernüchtert vom Diesel-Gipfel im Kanzleramt zurück. Foto: Archiv
3 Bilder

Nach Diesel-Gipfel: Fahrverbot droht weiter

Ernüchtert ist Oberbürgermeister Frank Baranowski vom Diesel-Gipfel im Kanzleramt mit Angela Merkel und Co. zurückgekehrt. Geld soll es für die Kommunen geben, damit sie ihre Feinstaub- und Stickstofffdioxid-Werte in den Griff bekommen... "Welche Projekte genau unterstützt werden können, wissen wir noch nicht, weil es noch gar keine Richtlinien gibt", erklärt Baranowski. "Deshalb können wir nicht sicher sein, ob das, was wir vorschlagen, auch gefördert wird." Nichtsdestotrotz möchte er im...

  • Gelsenkirchen
  • 18.09.17
Politik
Oberbürgermeister Baranowski im Gespräch mit Stadtspiegel-Redakteurin Silke Heidenblut. Foto: Gerd Kaemper
4 Bilder

Sommerinterview mit Oberbürgermeister Frank Baranowski: „Der Haushalt ist ausgeglichen!“

Das Sommerinterview mit Oberbürgermeister Frank Baranowski, der seinen Urlaub im verregneten Devon bei 14 Grad verbrachte, fand passenderweise am sonnigsten Tag der Woche statt: Tisch und zwei Stühle auf der Dachterrasse waren einmal mehr mit einem Blumenstrauß dekoriert, so dass dem Gespräch über die Lage der Stadt nichts im Weg stand. Und das Stadtoberhaupt konnte gleich mit einer sehr guten Nachricht aufwarten: „Der Haushalt für das Jahr 2018, den wir in der nächsten Woche einbringen...

  • Gelsenkirchen
  • 01.09.17
  •  2
  •  1
Politik
Oberbürgermeister Frank Baranowski.

Abriss oder nicht Abriss? - OB fordert Zusage zum Abriss des ehemaligen Amtsgerichts ein

Nachdem die Pressestelle des Bau- und Liegenschaftsbetriebs NRW (BLB) im Radio mitgeteilt hat, dass ein Abriss des ehemaligen Amtsgerichts Gelsenkirchen an der Overwegstraße 35 nicht vorgesehen ist, zeigt sich Oberbürgermeister Frank Barnowski sehr verärgert. Angesichts einer zunehmenden Verwahrlosung des Gebäudes und des Erscheinungsbilds im Umfeld hat der Oberbürgermeister die Meldung zum Anlass genommen, erneut an den BLB zu schreiben und daran zu erinnern, dass der Abriss bereits...

  • Gelsenkirchen
  • 15.07.17
  •  1
Politik
Ein Teil des Fußballteams der Stadt Gelsenkirchen fand sich im Hans-Sachs-Haus ein, um die Gründung des Teams voranzutreiben. Mit dabei natürlich die „Overheads“ Teamchef Jürgen Hansen, die medizinische Abteilung mit Beate Rafalski und Sportdirektor Dr. Klaus Haertel. Der Ball ist übrigens ein Überbleibsel der Hallenfußball-Stadtmeisterschaft 2017 und wurde dem  Team von Gelsensport großzügig überlassen.Foto: Gerd Kaemper

„Elf Freunde müsst ihr sein“

Was im vergangenen Jahr noch aus einer Laune heraus ins Leben gerufen wurde, steht nun auf einem festen Fundament: Die Stadt Gelsenkirchen hat ein Fußballteam. Ratsherren- und Stadtverwaltungsteam Damit ist natürlich nicht der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 gemeint, sondern tatsächlich eine Stadtauswahl aus Politik und Stadtverwaltung, die nun mit Fug und Recht am Fußball-Ratsherrenturnier teilnehmen kann. Im vergangenen Jahr fanden sich spontan Vertreter aus Verwaltung und Politik zusammen...

  • Gelsenkirchen
  • 04.02.17
  •  1