Die Malteser zum „Tag der 112“: „Die Notrufnummer gilt in ganz Europa!“

Anzeige
Gelsenkirchen: Malteser Hilfsdienst e.V. | Hilfe zu rufen ist die einfachste Art zu helfen. Doch nicht einmal 20 Prozent der Deutschen wissen, dass die Notrufnummer 112 auch in ganz Europa gilt. Zum „Tag der 112“ am 11.2. möchten die Malteser die Notrufnummer fest in den Köpfen der Menschen verankern.

„Jeder sollte den Rettungsdienst rufen können und damit dazu beitragen, dass Verletzen oder Kranken schnell geholfen wird“, sagt Maike Schultz von den Maltesern in Gelsenkirchen. Wer einen Notruf absetzen möchte, wählt die 112 – egal wo er sich in Europa befindet. Dann beantwortet er die fünf W-Fragen: Was ist passiert? Wo ist es geschehen? Wie viele Menschen sind verletzt? Welche Arten von Verletzungen? Warten auf Rückfragen! Die Notrufnummer ist kostenlos. Der Anruf erreicht eine Leitstelle, die den Hilferuf entgegennimmt und ihn sofort an den Rettungsdienst vor Ort weiterleitet.

„Im Notfall zählt jede Sekunde. Da bleibt keine Zeit zum Nachdenken, es ist wichtig, sofort zu handeln“, sagt Schultz und ergänzt: „Deshalb raten wir, den Erste-Hilfe-Kurs alle zwei Jahre aufzufrischen. Dort wird nicht nur geübt, wie man einen Notruf absetzt, sondern auch gezeigt, wie jeder von uns Erste Hilfe leisten und die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken kann.“

Der nächste Erste-Hilfe-Kurs der Malteser Gelsenkirchen findet am 7. und 8. März statt. Weitere Informationen und Termine – auch zu Kursen für Gruppen und Vereine oder spezielle Themen wie Kinderunfälle – bei Yorck Stühmeier von den Maltesern in Gelsenkirchen unter der Telefonnummer 0800 1004121, per Mail an ausbildung(at)malteser-gelsenkirchen(dot)de oder auf www.malteser-gelsenkirchen.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.