Polizei-Hubschrauber im Einsatz - Tatverdächtigen gelingt dennoch die Flucht

Anzeige
Mehrere Hubschrauber setzte die Polizei in der Nacht vom 10. auf den 11. April (Sonntag auf Montag) bei der Suche nach Tatverdächtigen im Bereich Butendorf ein. (Foto: Braczko)
Gladbeck: Ex-Möbelparadies |

Butendorf. Empfindlich gestört wurde die Nachtruhe vieler Gladbecker Bürger in den späten Abendstunden des 11. April (Sonntag): Über dem Stadtsüden drehten mehrere Einsatzhubschrauber ihre Runden.

Grund hierfür waren drei junge Männer, die dabei beobachtet wurden, wie sie einen in der Nähe des ehemaligen Möbelparadies geparkten Lkw aufbrechen wollten. Dabei wurde das Trio aber von einem aufmerksamen Anwohner beobachtet, der gegen 23.40 Uhr prompt die Polizei alarmiert. Ehe die ersten Kräfte am Einsatzort eintrafen, ergriffen die Tatverdächtigen die Flucht.

Vom Bramsfeld aus ging es über die Sellerbeck bis hin zur Feldstraße, wo sich dann die Spur des Trios verlor. Zur Unterstützung bei der Suche forderten die Einsatzkräfte Hubschrauber an, die ab Mitternacht über längere Zeit über Butendorf und Brauck am Himmel kreisten.

Trotz des großen Aufwands gelang den Tätern die Flucht. Von den drei Männern gibt es nur eine vage Beschreibung. So waren die Tatverdächtigen zwischen 16 und 20 Jahre alt, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und allesamt dunkel gekleidet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Poliizei unter Tel. 02361/550 entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.