Vermeintlicher Hotelbrand: Großalarm für Gladbecker Feuerwehr

Anzeige
Mit einem Großaufgebot eilte die Gladbecker Feuerwehr am Montagnachmittag nach Ellinghorst, zum "Hotel Gladbeck van der Valk". Der vermeintliche Großbrand entpuppte sich zum Glück aber als Fehlalarm.
Gladbeck: Hotel Van der Valk |

Ellinghorst. Vollalarm für alle verfügbaren Kräfte der Gladbecker Feuerwehr am Montag, 5. Mai: Mit 11 Fahrzeugen eilten mehr als 50 Einsatzkräfte nach Ellinghorst.

Zuvor hatte die Kreisleitstelle um 13.49 Uhr Vollalarm gegeben, nachdem die im "Hotel Gladbeck van der Valk" installierte Brandmeldeanlage ein Feuer gemeldet hatte.

Vor Ort mussten die Einsatzkräfte aber nicht aktiv werden, denn es handelte sich schlichtweg um einen Fehlalarm. Grund hierfür waren Lötarbeiten in der Nähe eines Rauchmelders, der dann wiederum die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte.

Nach einer Erkundung vor Ort, die Brandmeldeanlage wurde natürlich auch wieder aktiviert, konnten die Feuerwehr-Einsatzkräfte schon nach knapp 25 Minuten wieder abrücken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.