Brualer Überfall auf Lüner

Anzeige

Opfer eines brutalen Raubüberfalls wurde ein 66-jähriger Lüner am Mittwochabend gegen 22.40 Uhr am Nordmarkt in Dortmund. Der Lüner wollte in sein Auto einzusteigen, als er einen Schlag gegen den Hals bekam und sofort bewusstlos zu Boden ging.

Der 66-Jährige kam erst nach einigen Sekunden wieder zu sich, war aber zunächst völlig ohne Orientierung. Den oder die Täter konnte er ebenfalls nicht beschreiben. Er musste zudem feststellen dass man ihm die Geldbörse und den Schlüsselbund geraubt hatte.

Eine aufmerksame Augenzeugin konnte der Polizei eine sehr präzise Personenbeschreibung und die möglichen Vornamen des räuberischen Duos liefern. Zudem fanden Passanten den entwendeten Schlüsselbund in der Nähe eines Kiosks. Kurz darauf traf ein Einsatzteam auf ein Pärchen, das der Personenbeschreibung frappierend ähnelte.
Bei der Überprüfung des 36-jährigen Mannes ohne festen Wohnsitz und der 47-jährigen Dortmunderin, stellte sich heraus, dass beide einschlägig bei der Polizei bekannt sind. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten in der Kleidung des 36-Jährigen obendrein eine Geldbörse mit Papieren einer fremden Person. Das mutmaßliche Räuberduo wurde vorläufig festgenommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
11.226
Hans Werner Wagner aus Lünen | 15.05.2015 | 20:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.