Hubschrauber und Hund suchten Vermissten

Anzeige
Ein Suchhund der Polizei kam ebenfalls zum Einsatz. (Foto: Magalski / Themenbild)
Die Suche nach einem Senior aus Lünen nahm am Sonntag ein glückliches Ende. Der Mann hatte seine Wohnung an der Ferdinandstraße unbemerkt verlassen, Angehörige alarmierten die Polizei.

Die Fahndung nach dem demenkranken Mann (75) sorgte für eine Menge Aufsehen. Die Polizei suchte zuerst im Wohnhaus und der näheren Umgebung, doch diese Maßnahmen blieben ohne Erfolg. Zu Unterstützung der Kräfte am Boden kreiste bald ein Hubschrauber der Polizei über Brambauer und auch ein speziell für die Suche von vermissten Menschen ausgebildeter Hund kam zum Einsatz. Eine Familie in Waltrop bemerkte den orientierungslosen Mann, nahm in zu sich ins Haus und rief die Polizei. Die Polizisten brachten den Demenzkranken zurück in sein Zuhause in Brambauer. Die Leitstelle der Polizei Dortmund hatte in einer ersten Mitteilung geschrieben, dass eine Streifenwagenbesatzung den Mann in Waltrop entdeckt habe, diese Version korrigierte die Polizei aber nach kurzer Zeit.

Thema "Vermisster" im Lokalkompass:
> Hubschrauber suchte Mann am Kanal
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.