Pfefferspray stoppt Angriff auf Polizisten

Anzeige
Die Polizei stoppte einen Mann mit dem Einsatz von Pfefferspray. (Foto: Magalski)
Pfefferspray sprühte die Polizei am Mittwoch gegen einen agressiven Mann auf dem Sandforter Weg in Selm. Auslöser war ein Verkehrsunfall mit einem Kind - das Unglück rief kurze Zeit später eine aufgeregte Menschenmenge auf den Plan.

Der Schüler stieg am Mittwoch am frühen Nachmittag aus einem Bus am Sandforter Weg und lief hinter dem Fahrzeug auf die Fahrbahn. Ein Selmer konnte mit seinem Auto nicht mehr rechtzeitig bremsen und der Wagen erfasste das Kind in Höhe der Kreuzung mit der Kurt-Schumacher-Straße. Der Siebenjährige kam mit schweren, aber nach Angaben der Polizei nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. "Als die Polizeibeamten zur Unfallaufnahme am Einsatzort erschienen, hatten sich bereits mehr als zwanzig Personen dort eingefunden, größtenteils Familienangehörige der Unfallbeteiligten", schildert die Polizei-Pressestelle in Unna und berichtet von verbalen und tätlichen Angriffen. Ein Selmer (29) ging nach diesen Schilderungen auf einen Polizisten los, beleidigte und bedrohte den Beamten. "Durch den Einsatz von Pfefferspray konnte er von weiteren Tätlichkeiten abgehalten werden. Erst nachdem weitere Polizeikräfte am Unfallort schienen, konnten der Unfall und die Personalien der Beteiligten aufgenommen werden", so die Polizei. Die Einsatzkräfte sperrten für diese Zeit die Kreuzung.

Thema "Unfall" im Lokalkompass:
> Schwerverletzte bei Serien-Unfall in Selm
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.