Polizei untersucht Explosion bei Caterpillar

Anzeige
Die Polizei ermittelt nach einer Explosion bei Caterpillar. (Foto: Magalski)
Das Landeskriminalamt ermittelt in Lünen! Die Experten der Polizei untersuchen die Ursachen einer Explosion auf dem Gelände des Bergbauzulieferers Caterpillar an der Industriestraße in Wethmar in der Nacht von Montag auf Dienstag. Spuren führten zu drei Männern aus Lünen und Dortmund.

Der Alarm erreichte Polizei und Feuerwehr am frühen Dienstag gegen ein Uhr. Im Pausenraum einer Halle war es zu einer Explosion gekommen und Rauch drang aus dem Gebäude. Die Druckwelle zerstörte Fenster, Möbel und Wände. "Feuer brach nach der Explosion nicht aus, wir haben die Einsatzstelle kontrolliert", so der Einsatzleiter der Feuerwehr Lünen. Ein Sprecher von Caterpillar in Lünen bestätigte auf Anfrage des Lüner Anzeigers eine Detonation auf dem Werksgelände. "Verletzte gab es nicht, in der Halle fanden zu diesem Zeitpunkt keine Arbeiten statt", so der Sprecher. Die Polizei informierte das Landeskriminalamt. Die Experten sicherten Spuren und Hinweise führten dann zu zwei Männern (35 und 39 Jahre) aus Lünen und einem Mann (36) aus Dortmund. Donnerstag fanden Hausdurchsuchungen bei den drei Männern statt, doch die Verdächtigen äußerten sich nicht zur Tat. Die Polizei sucht Zeugen und fragt, wer im Umkreis des Werkes unter Umständen verdächtige Beobachtungen gemacht hat, zum Beispiel Personen oder Fahrzeuge. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund fünfzehntausend Euro, Caterpillar machte zur Höhe am Donnerstag keine Angaben.

Thema "Caterpillar" im Lokalkompass:
> Caterpillar streicht Stellen am Standort Lünen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.