Winterzauber dauerte Montag nur kurze Zeit

Anzeige
Lüdinghausen und Nordkirchen liegen auf diesem Bild unter einer Schneedecke. (Foto: Magalski)
Schnee bedeckte am Morgen Straßen und Wege und was Winter-Fans freute, ärgerte am ersten Arbeitstag des neuen Jahres vor allem die Autofahrer.

Vier Zentimeter hatte es über Nacht zum Beispiel auf Cappenberg geschneit, das Torhaus am Schloss präsentierte sich mit den knorrigen Bäumen als idyllisches Gemälde. Frühaufsteher kamen noch in den vollen Genuss der weißen Pracht, dann begann das große Tauen. Chaos blieb auf den Straßen im Kreis Unna zwar aus, trotzdem kam es zu einzelnen Glätte-Unfällen. In Bönen erwischte es ausgerechnet ein Streufahrzeug samt Anhänger. Das Gespann kippte in einen Graben. In Bergkamen rutschte ein Auto an der Nordfeldstraße von der Fahrbahn. Verkehrsteilnehmer sollten weiter mit besonderer Vorsicht am Steuer sitzen, denn auch der Schneematsch sorgt weiter für glatte Straßen. Kälte begleitet uns auch in den nächsten Tagen vor allem in den Nächten. Schnee ist aber wohl im Moment nicht mehr in Sicht.

Thema "Winter" im Lokalkompass:
> Unfallopfer wartet in eisiger Kälte auf Hilfe
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.