Kommentar: Kein Platz für Falschparker

Anzeige
Der Kommentar im Lokalkompass und im Lüner Anzeiger. (Foto: Magalski)
Parkplätze liebt der Deutsche gerne direkt vor der Tür und gerade beim Thema Auto kocht gerne mal das Kühlwasser. Unmut verursachte so auch das neue Parkverbot am Krankenhaus in Lünen. Ein Kommentar von Daniel Magalski:

Im Umfeld des Marien-Hospitals sind kostenlose Parkplätze rar und das führte in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen. Autofahrer kämpften in der Von-Wieck-Straße um jeden freien Platz, oft auch außerhalb der gekennzeichneten Flächen und ohne Rücksicht auf ihre Mitmenschen. Rettungswagen auf dem Weg zur Notaufnahme strandeten bei Gegenverkehr - der zudem oft an der roten Ampel wartet - mit unschöner Regelmäßigkeit an den richtig und falsch parkenden Fahrzeugen. Kein Durchkommen für die Retter. Stillstand auf den letzten Metern vor dem Krankenhaus. Freitag letzter Woche erklärte die Stadt dann diesen Abschnitt der Von-Wieck-Straße von der Borker Straße an zur Feuerwehrzufahrt. Parken verboten! Ein Schritt, der längst überfällig war, schließlich besteht das Problem seit Jahren. Kritiker, die den Sinn in Frage stellen oder die nun an dieser Stelle fehlenden kostenlosen Parkplätze beklagen, brauchten zum Glück wohl noch nie selbst einen Rettungswagen. Die Stadt ist mit konsequenten Kontrollen und teuren Knöllchen bis hin zum Abschlepper auf dem richtigen Weg zur Umsetzung der neuen Regeln. Wenn Sekunden zählen und es um das Leben von Menschen geht, ist weder Platz für Diskussionen noch für parkende Autos.

Thema "Parken" im Lokalkompass:
> Stadt verbietet Parken am Marien-Hospital
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.