Kopfverletzungen nach Fahrradunfall

Anzeige
Eine 13-jährige Radlerin stürzte am Dienstagmorgen in Speldorf offenbar ohne Fremdeinwirkung.
Gegen 7.40 Uhr war die Schülerin mit ihrem Rad auf der Eintrachtstraße unterwegs. Eventuell, weil sich die Trageriemen ihre Ruckssacks in den Speichen verfingen, stürzte das Mädchen in Höhe der Hausnummer 10. Ein Zeuge meldete der Polizei wenig später das auf der Straße liegende Mädchenfahrrad. Eine Anwohnerin konnte die Beamten von dem Unfall berichten. Das verletzte Kind sei mit einer weiteren Zeugin bereits auf dem Weg ins Krankenhaus. Die 13-Jährige hatte keinen Helm getragen und beim Sturz Kopfverletzungen erlitten. An den
genauen Unfallhergang konnte sie sich nicht erinnern. Die Schülerin musste im Krankenhaus stationär aufgenommen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.