Der M H F C im Überblick

Anzeige
Mülheim an der Ruhr: MHFC2001 |

M H F C bietet für seine Mitglieder attraktive Freizeitprogramme an:

 Unterhaltsame Gruppentreffen
 Dartmeisterschaften
 Billiardmeisterschaften
 Kickermeisterschaften
 IBL – Integrative Boccialiga
 Schießsport
 Schwimmsport
 Integratives Drachenboot
 Kegeln
 Urlaubsfreizeiten
 Kurzfreizeiten
 Tagesausflüge
 Grillabende / Stammtischtreffen
 Wanderungen
 Weihnachtsfeier
.............. und vieles, vieles mehr !!!!

"Wir können die Probleme der Behinderten nicht richtig sehen, wenn wir die Behinderten selbst nicht ansehen"
Walter Scheel (Bundespräsident 1974-1979)

Der M H F C wurde am 12. Oktober 2001 gegründet.
Seine Aufgabe sieht der M H F C in der integrativen Behindertenarbeit.
Er will behinderte Menschen fördern und ihnen bei der Bewältigung von Alltagsproblemen helfen.
Zudem bietet der M H F C für seine Mitglieder ein attraktives Freizeitprogramm an.
Selbsthilfegruppen wie der M H F C gewinnen in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung.
Gründe hierfür sind sicherlich Sparmaßnahmen in sozialen Bereichen und im Gesundheitswesen. Die ehrenamtlichen Gruppenleiter/innen des M H F C nehmen finanzielle Nachteile und den Verzicht von Freizeit in Kauf, um die Lebensqualität behinderter Menschen zu steigern.
Motivation und Teamgeist sind hierbei die wichtigsten Eigenschaften der Ehrenamtler.
Heute zählt der M H F C etwa 80 zufriedene Mitglieder.
Die steigende Tendenz an Mitgliederzahlen spricht für die erfolgreiche und zukunftsorientierte Behindertenarbeit des M H F C.
Der M H F C dankt allen Menschen und Organisationen, die diesen Erfolg ermöglicht haben.

Im August des Jahres 2001 suchte Detlev Schierok für seine schwerstbehinderte Tochter Simone sinnvolle Freizeitmöglichkeiten.
Simone war damals 22 Jahre alt und Mitglied der Essener Pfadfinderschaft.
Das Freizeitprogramm der Pfadfinder war interessant und lehrreich.
Mit ihren 22 Jahren wurde Simone zu alt für ihre Pfadfindergruppe.
Pfadfindergruppen für die Älteren gab es aber nicht.
Der Abschied von ihrer Pfadfindergruppe fiel Simone sehr schwer.

Simone arbeitete seinerzeit und auch noch heute in den beschützenden Werkstätten der Theodor Fliedner Stiftung.
In ihrer Freizeit suchte Simone immer öfter die Nähe zu Bewohnern des "Dorfes".
Das "Dorf" der Theodor Fliedner Stiftung ist eine Wohneinrichtung für behinderte Menschen.
Dorfbewohner besuchten eines Tages Simone zu Hause.
In Gesprächen mit Detlev Schierok äußerten die Dorfbewohner ihre Wünsche nach vernünftiger Freizeitgestaltung, gerade an den Wochenenden.
Es dauerte nicht lange, bis die Vereinsgründung Gegenstand weiterer Gespräche wurde.
Detlev Schierok wurde zum Organisator der Vereinsgründung gewählt.

Homepage: www.mhfc2001.de

Spenden

Die erfolgreiche Behindertenarbeit des M H F C läßt sich nur mit Spenden erwirklichen.

Der M H F C bedankt sich recht herzlich bei allen Spendern und hofft auch in Zukunft auf die Spendenbereitschaft hilfsbereiter Menschen.




Bankverbindung des M H F C:

Sparkasse Mülheim an der Ruhr
Kontoinhaber: M H F C
IBAN: DE32 3625 0000 0356 5710 37
BIC: SPMHDE3EXXX

Der M H F C stellt allen Spendern auf Anfrage eine Spendenquittung für das Finanzamt aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.