Mitgefühl...

2 Bilder

Ein Engel wohnt nebenan... 6

Nikolaus Abend, Advent, Weihnachtszeit, davor graute Herr Klein, denn er war allein. Seine Frau war lange tot, Kinder hatte er keine, Verwandte waren alle mit sich selbst beschäftigt. Er war einsam, traurig und unglücklich, ganz besonders in dieser Zeit. Der Pflegedienst der ihn betreute, ihm mal kleine Besorgungen machte, war fast die einzige Verbindung zur Außenwelt. Oft saß er am Fenster, schaute...

3 Bilder

Im Advent....auch jetzt gibt's viel Traurigkeit 11

Die einen sind voll erwartungsvoller Freude andere sind noch betrübter und trauriger als sonst. Gerade jetzt werden sie von großer Traurigkeit erfasst wie Obdachlose z. B. Kein Dach über dem Kopf, keine Familie, keine Freude nichts zu essen, keine heimelige Wärme, nicht genügend warme Kleidung in der sie sich wohl und geborgen fühlen, verächtlich oft betrachtet von vorüberhetzenden, eiligen Menschen. Niemand hält...

1 Bild

Stille Trauer... in Gedanken...bei Dir ... 21

Anastasia-Ana Tell
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | am 15.06.2013

LIEBE BRUNI... vielleicht liest Du es nun nicht, hast sicher anderes im Sinn, als HIER in den LK zu sehen... das verstehe ich... ...aber vielleicht später, und vielleicht weißt Du es und spürst Du auch so... in Gedanken bin ich bei Dir... still traurig und sehe so Vieles vor mir... umarme Dich fest, ganz fest und sende Dir ein Licht... wenn auf dem Foto auch noch nicht an´gezündt... eine Laterne......

1 Bild

Menschlichkeit auf unseren Strassen? (Video) 5

Beatrix Gutmann
Beatrix Gutmann aus Essen-Süd | am 07.06.2013

Mitgefühl und Menschlichkeit gehen in der Hektik des Alltags unter. Man schaut lieber einmal schnell weg, bevor man hilft. Denn wir haben ja alle keine Zeit mehr. Besonders in Großstädten wird das Phänomen "Wegschauen" immer beliebter. So erzählte mir eine Bekannte, dass sie vor wenigen Tagen an einem Fußgängerüberweg angehalten hat, weil ein Kind dort stand. Leider haben die entgegenkommenden Fahrzeuge das Mädchen...

Menschen wie Du und ich

Christel Küßner
Christel Küßner aus Essen-Nord | am 12.03.2013

Eine Herzensangelegenheit. Ich war gestern in Essen, die Stadt war ungewöhnlich voll. Die meisten waren dort um nach Schnäppchen zu jagen .Als ich die Straße runter ging, sah ich vor dem Karstadtcenter auf der linken Seite eine Frau zusammengekauert mit Ihrem Hund sitzen, beide schienen sich gegenseitig zu wärmen. Sie war nur dünn an gezogen, alles was sie trug war zu kurz, Ärmel und auch die Hose. Sie hatte nicht einmal...

1 Bild

Vortrag "Die vier Ebenen des Mitgefühls" am 10.5.2012

Thomas Hamann
Thomas Hamann aus Essen-Steele | am 18.04.2012

Essen: Zentrum Freier Buddhismus | Am Mittwoch, dem 10.5.2012, um 19.00 Uhr findet in der Poschfüerhöhe 16 in Essen-Steele ein Vortrag zum Thema "Die vier Ebenen des Mitgefühls" statt. Behandelt werden Themen wie: Was ist Mitgefühl im buddhistischen Sinn? Was ist der Unterschied zwischen Mitgefühl und Mitleid? Wie drückt sich Mitgefühl im praktischen Leben aus? Im Anschluss an den Vortrag können Fragen gestellt werden und die Thesen des Vortrags diskutiert...

1 Bild

Größe 7

Durch alle Lebensräder geschleust, wurde er belohnt, geprüft, geschunden; hat überlebt besitzt kaum das Nötigste. Ist verstummt vor Leid oft erfroren an menschlicher Kälte. Ertrug Verletzungen, Demütigungen die ihn zu zerstören drohten; hat nie resigniert immer an das Gute geglaubt. Er ist Mensch geblieben, zufrieden und trotz aller Erfahrungen fähig seinen Mitmenschen gegenüber Freundlichkeit,...

1 Bild

Vergebungszeremonie

Birte Paffrath-Müller
Birte Paffrath-Müller aus Düsseldorf | am 09.10.2011

Ratingen: SpielRaum e.V. | Basierend auf einer schamanischen Vergebungszeremonie hat Colin C. Tipping diese besondere Form des Heilungs- und Vergebungsrituals entwickelt. Die Zeremonie ist ein kraftvoller und effektiver Weg, sich selbst und anderen zu vergeben und dadurch inneren Frieden und Glück zu erlangen. Erlebe, wie transformierend dieses Ritual ist und wie es Dein Leben verändern kann. Die Vergebungszeremonie ist weitgehend non-verbal,...

1 Bild

Was Häuser erzählen können... 10

Der Haustürverkäufer gönnt sich eine kurze Pause am Büdchen um die Ecke, muss mal verschnaufen. Der Besitzer kennt ihn, spendiert ihm einen heißen Tee,hat Mitleid und ein großes Herz. Er weiß, Not treibt diesen Mann zu dem Geschäft dass er trotz seines hohen Alters betreiben muss. Seine Rente reicht kaum für das Nötigste, er ist schwer krank braucht teuere Medikamente, die er zum Teil selbst zahlen muss. Er ist total allein...

5 Bilder

Ein Engel wohnt nebenan 2

Nikolaus Abend, Advent, Weihnachtszeit, davor graute Herr Klein, denn er war allein. Seine Frau war lange tot, Kinder hatte er keine, Verwandte waren alle mit sich selbst beschäftigt. Er war einsam, traurig und unglücklich, ganz besonders in dieser Zeit. Der Pflegedienst der ihn betreute, ihm mal kleine Besorgungen machte, war fast die einzige Verbindung zur Außenwelt. Oft saß er am Fenster, schaute sehnsüchtig hinaus,...

3 Bilder

Tägliche kleine Wunder...

Kleine Wunder kann jeder täglich vollbringen... Draußen ist es kalt, erste Schneeflocken wirbeln vom Himmel legen feine, weiße Schleier über Dächer und Straßen. Eistränen blinken im milchigen Morgenlicht das uns träumen, manchmal schaudern lässt wenn die Fantasie uns etwas vorspielt. Frohgelaunt und dick angezogen atme ich tief die kalte frische Luft am Morgen. Festlich geschmückt sind Straßen und...

1 Bild

Buddha liebt alle Lebewesen

Willi Heuvens
Willi Heuvens aus Bedburg-Hau | am 19.06.2010

Bedburg-Hau: Garten | Schnappschuss